Hinweis Vorsicht vor softwaresammler.de - neue Abzock-Seite

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Mal angenommen, ich wäre ein fieser Abzocker, der sein Geld damit verdienen möchte, ahnungslose Internetnutzer hinters Licht zu führen und ihnen für wertlose Dienstleistungen sehr viel Geld aus der Tasche zu ziehen.
Weiterhin angenommen, meine zu diesem Zweck errichtete Webseite würde durch negative Berichterstattung in den Medien weniger Anmeldungen verzeichnen, weil mir weniger Leute auf den Leim gehen, und außerdem würde mir mein Gericht meine dubiosen AGBs verbieten, mit denen ich meinen Opfern unter anderem ihr gesetzlich verbrieftes Widerrufsrecht zu nehmen versuche.
Was würde ich tun - es vielleicht mal mit ehrlicher Arbeit versuchen?
Nein, das käme mir sicher nicht in den Sinn. Ich denke, ich würde meine Seite nahezu 1:1 kopieren, das Design ein wenig anpassen und dann versuchen, mit einem unverbrauchten Namen wieder richtig Kasse zu machen.

Genau so macht es nämlich auch die berühmt-berüchtigte "Content Service Limited", bekannt aus Funk und Fernsehen mit ihrer Abo-Abzock-Webseite "opendownload.de", über die wir hier im Forum auch schon ausführlich gesprochen haben:
https://www.supernature-forum.de/ww...cherschuetzer-warnen-vor-opendownload-de.html

Sie schickt unter dem Namen "softwaresammler.de" eine neue Seite ins Rennen um das Geld argloser Internetnutzer.
Die Masche ist natürlich die selbe: Es werden Freeware-Programme beworben, die es auf zahlreichen Portalen, und natürlich auch bei den Autoren selbst, kostenlos und ohne Anmeldung zum Download gibt.
Wer aber beim Softwaresammler etwas herunterladen möchte, muss sich dafür erst anmelden. Dass man mit der Anmeldung einen Vertrag über zwei Jahre für insgesamt 192,- Euro abschließt, steht zwar auf der Anmeldeseite, aber der Hinweis ist bewusst dezent außerhalb des Bereiches angebracht, auf den der Nutzer schaut.
Der ausdückliche Verzicht auf das Widerrufsrecht dagegen ist gut zu sehen.

widerruf.jpg

Allein schon deshalb darf man stark bezweifeln, dass ein solcher Vertrag rechtlich überhaupt haltbar wäre.
Vermutlich werden wir das auch nie erfahren, denn man kann mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass niemals ein Opfer auf die Zahlung der Gebühren verklagt werden wird. Denn das brächte den Betreibern Aufmerksamkeit, die sie ja aber eigentlich gar nicht haben wollen.

Daher gilt auf für softwaresammler.de die selbe Empfehlung wie für ähnliche Kostenfallen: Mahnungen per E-Mail oder Brief einfach entsorgen, egal was sich der Schreiber für hübsche Einschüchterungs-Formulierungen hat einfallen lassen. Irgendwann hört das von alleine auf.


P.S.: Es mag eine Software-Unschärfe sein, aber dass die im Impressum der entsprechenden Seiten genannte Adresse laut Google Maps ein Baum im Mannheimer Rheinhafen ist, finde ich irgendwie passend ;).

mannheim.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

RollerChris

R.I.P.
Also doch
Ich war letzte Nacht auf der Seite Dank Suchmaschinen (nein nicht Google)
Und da mann von mir Daten haben wollte bei Kostenlosen Downloads habe ich mir andere Seiten gesucht.
 
B

Brummelchen

Gast
Zuletzt bearbeitet:

Ernst_42

schläft auf dem Boardsofa
Na, wenn du den Namen entsprechend in die /etc/hosts einträgst, dann bekommst du wirklich gute Antwortzeiten... :)
 
B

brom

Gast
Och, ich finde die Seite gar nicht so schlecht. Übersichtlich sortiert nach Themenbereichen finden sich jede Menge kostenlose Programme für jeden Zweck. Wenn man das Gesuchte gefunden hat, einfach den Programmnamen bei Google eingeben und von der Originalseite runterladen. :D
 

qubit

schläft auf dem Boardsofa
Auf solchen Seiten sollten sich gleich Hunderttausende eintragen (ich sage nicht einen Bot benutzen, der millionen-fach user einträgt :D ), mal sehen was dann so passiert!

dan
 

Norbert

Moderator
Teammitglied
es gibt für Google eine Erweiterung, mit der man bestimmte Angebote rausfiltern kann.
Direkt für Google fällt mir da auch nichts ein, aber für den Firefox ist die Erweiterung CustomizeGoogle mit einer Vielzahl von verschiedenen Filter-Einstellmöglichkeiten für die Google-Suche sehr nützlich.

Um gezielt bestimmte Webseiten auszufiltern, ist die im Bild gezeigte Option gut geeignet:
 

Anhänge

  • CustomizeGoogle.jpg
    CustomizeGoogle.jpg
    80,6 KB · Aufrufe: 303

Jochen 11

assimiliert
sobald wir eine Zensurinfrastruktur haben brauchen wir dagegen nichts zu unternehmen, dann können wir solche Seiten ja einfach vom DNS nehmen. Ist sowieso billiger und wenn man die Anbieter strafrechtlich verfolgen würden kostet das viel zuviel, vielleicht entgehen einem ja auch Steuereinnahmen der ominösen Firma.
 
B

Brummelchen

Gast
Für solche Fälle fände ich das ganz hilfreich <sncr>
Auf der einen Seite Steuern kassieren von denen und andererseits sperren.
Im Veraschen sind unsere Politiker doch ganz gut :ROFLMAO:
 

Jochen 11

assimiliert
und noch einer: online-downloaden.de
allerdings muss man der Fairness halber sagen, dass bei allen 3 Anbietern die entstehenden kosten klar und deutlich direkt neben der Anmeldung stehen.
 

HeikeFy

assimiliert
allerdings muss man der Fairness halber sagen, dass bei allen 3 Anbietern die entstehenden kosten klar und deutlich direkt neben der Anmeldung stehen.


Stimmt, allerdings mit voller Absicht grafisch getrennt und daher für den unbedarften "otto-normalo" meist auch nicht im richtigen Zusammenhang zu erkennen. Die Kosten gehören in das Fenster mit den Anmeldedaten!
 

question_of

Herzlich willkommen!
Vorsicht Abzocke

Da ich eine Seite suchte wo ich Firefox runterladen kann, bin ich auf diese gestossen

http://mozilla.at/:mad

Dort musst Du alle deine Daten eingeben um eine Freeware die eigentlich unter

www.mozilla-firefox.org [4]

ja sowieso Free ist zu ZAHLEN.

Und das monatlich oder jährlich! Für einen der noch nie im Internet war und sich einen PC oder Lapi zugelegt hatte eine ziemliche Falle

Wie seht ihr das eigentlich?
 
Oben