Neuigkeit Von hinten durch die Brust ins Auge: Das BKA-Gesetz steht

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Der Jubel der Datenschützer über das Scheitern des neuen BKA-Gesetzes im Bundesrat ist schnell verhallt. Nach kaum nennenswerten Änderungen war es zwar knapp (35:34), schließlich wurde das neue Gesetz aber dennoch durchgewunken.
Somit können die Befugnisse der Ermittlungsbehörden wie geplant ausgeweitet werden - der "Bundestrojaner" kann kommen.
Wenn man etwas Positives aus der Meldung ziehen möchte, dann ist es die Tatsache, dass uns durch den faulen Kompromiss zumindest eine Grundgesetzänderung erspart geblieben ist - vorerst..


Was ich allgemein zu sagen habe, steht bereits hier:
https://www.supernature-forum.de/ww...er-bundestrojaner-ist-beschlossene-sache.html
 

74min

fühlt sich hier wohl
hi,

"augen zu und durch"...mehr bringt das alles nicht meiner meinung nach.
man schliesse die augen wie ein kleines kind und alle sind "verschwunden"...

passend zum freitag dieses meldung, seufz...
 

Timothy Truckle

treuer Stammgast
Da können uns also nur noch die hohen Kosten vor dem Wahnsinn schützen. Aber im Verbrennen von fremden Geld war der Staat ja auch schon immer Meister
 
Neues aus der Bananenrepublik

. . . . . :unsure: DAS muß man sich einmal vorstellen !?
Ab 1.01.2009 kannse ohne das ein Richterlicher Beschluß vorliegt, ausspioniert/überwacht/geschadet/eingeschüchtert oder
einfach eingesperrt werden . Das ist Krass !
Grundgesetz in Deutschland Ade ! :):)5


Da bleibt mir jetzt aber die Spucke weg ! Man achte auf meine Signatur !


.
 

tschubbl

treuer Stammgast
Wenn ich mich nicht verhört habe, so muss, vor einer Durchsuchung, eine richterliche Erlaubnis vorliegen.
Jeder bekommt den Schäuble den er verdient.
 

Timelord

assimiliert
Ich bin mal so frei und bediene mich im anderen Thread:
Der Zeitpunkt war günstig gewählt
Sie haben dazugelernt. Direkt in den Stress von letzten Weihnachtseinkäufen, diversen Weihnachtsfeiern und Jahresabschlüssen. Der perfekte Zeitpunkt.

Wenn ich mich nicht verhört habe, so muss, vor einer Durchsuchung, eine richterliche Erlaubnis vorliegen.
Wenn ich das BKA-Gesetz richtig verstanden habe bedarf es einer richterlichen Verfügung, um eine verdächtige Person zu überwachen - unverdächtige Personen, die Kontakt mit diesen haben dürfen aber mitüberwacht werden (wenn also ein Verdächtiger dich drei Tage nach der richterlichen Anordnung besucht dürfen sie dich mit überwachen - ohne erneute richterliche Anordnung).
 

tschubbl

treuer Stammgast
Wir nähern uns immer mehr der Zeit, zwischen 33 und 45 und die SPD zieht da noch mit.
Ich kann es abwarten, bis das erste Tool zu haben ist, dass diese Durchsuchung verhindert.
 

Greeenpower

nicht mehr wegzudenken
wie soln sowas überhaut funktionieren?
wir müssen doch irgendwie eine Datei oder sowas annehmen oder nicht? meines wissen nach kann man nicht einfach so einen x belibigen rechner nur anhand seiner ip ausspionieren...
 

Diver

treuer Stammgast
Vor einigen Jahren haben wir noch unsere Spässe gemacht von wegen Überwachungsstaat DDR. Was ist schlimmer frage ich mich?
 
Ich bin mal so frei und bediene mich im anderen Thread:

Sie haben dazugelernt. Direkt in den Stress von letzten Weihnachtseinkäufen, diversen Weihnachtsfeiern und Jahresabschlüssen. Der perfekte Zeitpunkt.


Wenn ich das BKA-Gesetz richtig verstanden habe bedarf es einer richterlichen Verfügung, um eine verdächtige Person zu überwachen - unverdächtige Personen, die Kontakt mit diesen haben dürfen aber mitüberwacht werden (wenn also ein Verdächtiger dich drei Tage nach der richterlichen Anordnung besucht dürfen sie dich mit überwachen - ohne erneute richterliche Anordnung).


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ja, in der Tat, die haben dazugelernt !
Bin mal gespannt was sie für 2011 in der Pipeline haben, um den Demokratiediktaturtransformationsprozess voran zu treiben ?
Die nächste WM (Frauenfussball) findet 2011 in Deutschland statt :ROFLMAO:

Auslöschung von Minderwertigen Mitmenschen (Alte, kranke Kinder) ? "Achso",
Verzeihung,dafür ist ja die "Sozialhilfe" zuständig :D
Durch die Pervertierung des GG - ff, werden die "Spielräume" immer grösser - Wie Wahr ! :cry:

Es wird also immer Spannender .....

Tty


PS: Die Wut wächt - Oder besser: "Friedlich in die Katastophe"
PPS: Ich persönlich glaube, das wir schon "Eisbergkontakt" hatten. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann das Schiff sinkt !
 
Zuletzt bearbeitet:

tschubbl

treuer Stammgast
Was erwartet ihr eigentlich von einem Schäuble und einer ehemaligen FDJ - Sekretärin als dessen Chefin, von deren ehemaligem Job, man 300% Linientreue voraussetzte?
Von Hitler wusste man doch auch schon zuvor, durch „Mein Kampf,“ was er vorhatte und trotzdem wurde er gewählt.
 
Eigentlich warte ich auf den Tag, wo Sschäubles Kufen zum letzten mal glühen, ich denke mal, das es dieses Jahr endlich soweit ist, weil ihn immer mehr Bundesleidgenossen, ihn auf den Zeddel haben.

Demokratie is´was feines, solange die Richtigen abgewählt werden - oder in das Europa Parlament "befördert" werden :ROFLMAO:

Das ist doch bald alles nicht mehr wahr! :( . Wer glaubt, das ein Innenminister "Innen mistet", glaubt auch, das ein Polkappeneisexperte Statements über das Globale Klima vom Stapel lassen kann, nur weil er schonmal in einem Eiscafé ein Zitronensorbet gekostet hat. :ROFLMAO:

Die sollen mal lieber etwas gegen "Bin Laden-Banker" * unternehmen


Tty


* Bin Laden wollte mit der Zerstörung des World-Trade-Center die Weltwirtschaft treffen.Die Türme sind schon lange Asche.
Den Rest erledigen jetzt die Banker. :cry:
.
 

OSI-L8

schläft auf dem Boardsofa
Hi,

ich sag dazu betrunkener Weise auch mal was zu. Also eine Internetbenutzer ist dann über seine IP-Adresse identifizierbar wenn der Provider den derzeitigen Vorlagen der Vorratsdatenspeicherung folgt. Hier wird festgehalten welcher Kunde zu welchen Zeitpunkt welche IP-Adresse benutzt hat.

Der Hintergrund des Bundestrojaners, so wie ich das mitbekommen habe, ist derjenige welche, das potentielle Gegner der bestehenden Demokratie respektive Terroristen zu entlarven. Das mag bei der braunen Soße funktionieren die hier und da mal eine Demo stört und politisch nicht korrekte Propagande verteilt. Der Vollpfosten der sich illegalen Content über EMule und konsorten beschafft steht hier nicht im Fokus.

Das traurige an der Geschichte ist der bittere Beigeschmack der pauschalen Überwachung. Und das die Ziel-Kundschaft mit diesen Mittel nicht angreifbar ist.

Was bitteschon unternehme ich wenn ich Gebäude wie das WTC zerstören will? Ich weis das ich es mit Institutionen wie BND, Mossat, CIA und NSA zu tun habe? Ich greife auf nicht öffentliche Dienste zu. Ich organisiere mich dezentral. Was ist der Unterschied zwischen DES und TDES? Was hindert mich dieses Prinziept auf derzeit als sichere Algrorithmen angeistufte Anwendungen anzuwenden?

Ist vielleicht überspitzt dargestellt aber ein großteil der FiSi's im ersten Lehrjahr sind in der Lage mit gängigen Mitteln eine Kommunikation zu schaffen, welche gegen den Bundestrojaner immun sind.

Der Grund warum Meschen wie Schäuble glauben da es funktionieren kann die Zielgruppe zu erwischen und warum "normale" Menschen glauben das es sie nicht betrifft ist der selbe: Magelndes Verständnis der Technologie.

Um in meinen Augen einen "Täter" dingfest zu machen bedarf es in meine Augen immernoch guter allter ermittlerischer Polzeiarbeit. Wenn ich Terroist wäre würd ich mir eine VM aufsezten auf der keinerlei persönliche Informationen zu finden sind. Diese VM würde ich soweit absichern wie es nur geht. Die Kommunikationen läuft nur über verschlüsselte virtuelle Verbindungen ab.... etcpp die Techniken sind da man muss Sie nur nutzen. Nungut mag sein das AES nur als State Of The Art akzeptiert wurde weil die NSA schon weis wie man es in annehmbarer Zeit dechieffriert aber das glaub ich nicht wirkllich, auch nach Hollywood a la Enemy No 1.

Nungut. Fakt ist, dass man sich als normaler Bürger nicht davor fürchten muss, da man sich ja nichts hat zu Schulden hat kommen lassen und selbst wenn es derart banal ist, dass es nicht im Fokus der Ermittler steht. Fakt ist aber auch das alles mal einen Anfang hat. Dem enstprechend gilt "währed den Anfängen" Die Debatte ist grundsätzlich wichtig.

Ich erinnere mich da an einen Punk-Song: Was fürher die GeStaPo war ist heut das BKA.

PS: Bin blau ^^
 

tschubbl

treuer Stammgast
Den Anfängen zu wehren hat man verpasst, als man die Notstandsgesetze wieder ins Leben rief, am Bankgeheimnis und am Grundgesetz schraubte, die Halterhaftung einführte und dann auf den privaten ruhenden Verkehr ausdehnte, abhörbare Mobiltelefone anordnete und nun muss der PC der Bürger herhalten. Hier wird eine Salamitaktik angewendet, mit der wir uns, auf die Zeit vor 1945 zubewegen.
Aber was will man von einer Kanzlerin anders erwarten, die in einem System, dass die Menschenrechte mit den Füßen getreten hatte, eine Position besetzte, hier FDJ - Sekretärin, wo eine 300% Linientreue verlangt wird.
 

MaXg

assimiliert
Frage: Herr Schäuble: "Was ist ein Browser?"

Das Interview kennt ihr sicher.

Wenn nun andere, mit ähnlich fundiertem Fachwissen den Begriff Bundestrojaner erschaffen haben, fällt es mir schwer an die Existenz eines solchen zu glauben.

Ein schlichter Man in the Middle und jeder Furz, den unsre Modems so von sich geben, wird ohne unser Wissen auf einer fremden Platte gespeichert.

Blöd sind die auch nicht. Ausgeschlossen das es der Betroffene merkt.
 

QuHno

Außer Betrieb
Frage: Herr Schäuble: "Was ist ein Browser?"

Das Interview kennt ihr sicher.
Öhm ... :unsure:
Ich gestehe Unwissenheit, befürchte aber das Schlimmste. Gibt's dazu eine URL?

Wenn nun andere, mit ähnlich fundiertem Fachwissen den Begriff Bundestrojaner erschaffen haben, fällt es mir schwer an die Existenz eines solchen zu glauben.
Nicht von den kentnissen der Politiker ausgehen, das ist ein fehler, die geben nur Richtlinien vor. Die eigentliche Umsetzung kann durchaus von echten experten gemacht werden.

Ein schlichter Man in the Middle und jeder Furz, den unsre Modems so von sich geben, wird ohne unser Wissen auf einer fremden Platte gespeichert.
Der Kram ist schon lange durch, siehe Voratsdatenspeicherung und Co.

Der Bundestrojaner soll aber AFAIK die Platte auf Inhalte durchsuchen, die eben nicht über das Netz geschickt wurden, sprich: Wenn der Terrorist mit vermummten Gesicht vor dem Rechner sitzt und einen Brief an seinen Chef schreibt und ihn hinterher ausdruckt um ihn per neutralem Brief per Schneckenpost zu versenden oder die DVD für Al Jasira schneidet, in der der oberste Lademeister mal wieder einen vom Stapel lässt ...

Kleine Frage am Rande: Wie viele der Auswerter sprechen eigentlich die Landessprache der Terroristen? Oder glauben die im Ernst, dass die so blöd sind und alles auf Deutsch und im Klartext schreiben/sagen/übermitteln?
 

QuHno

Außer Betrieb
War doch klar ...

Ich vermute sowieso, dass der ganze Terror Hype nur vorgeschoben war um den Politikos, die keinerlei Ahnung vom Internet haben, so etwas zu verkaufen. Bei organisierter Kriminalität ließe sich das Teil auch deutlich effektiver einsetzen, da die - wie es der Name schon sagt - organisiert ist und nicht wie ein Teil der echten Terroristen nur ein loser Verbund mit einem gemeinsamen Ziel. Die Organisierten benötigen für die Verschiebung von Waren und Geldern massive Infrastrukturen, so etwas geht nicht mehr nebenher.

Allerdings haben sie auch das nötige Kleingeld um sich im Zweifelsfall genüged Spezialisten zu kaufen, die dem Bundestrojaner den Saft abdrehen können, wenn er versucht, auf einen ihrer Rechner zu kommen. Ist nur die Frage, ob sie die überhaupt kaufen müssen, denn sie verfügen schon jetzt, im Gegensatz zu BKA und Co, über sehr viel Erfahrung auf dem Gebiet des Trojaner bauens ;)
 
Oben