Visual Studio: Microsoft stellt den Ableger für macOS ein

News-Bote

Ich bring die Post
Visual Studio: Microsoft stellt den Ableger für macOS ein

Visual Studio Titelbild


Visual Studio als klassische Entwicklungsumgebung wird bald wieder ausschließlich für Windows verfügbar sein. Entsprechendes kündigte Microsoft heute in einem neuen Blogpost an. Die aktuelle Version 17.6 für den Mac soll noch für weitere 12 Monate unterstützt werden, am 31. August 2024 ist dann endgültig Schluss.

Für die kommenden Monate wird Microsoft weiterhin essentielle Updates veröffentlichen, aber die Entwicklungsumgebung wird keine neuen Sprachen, Runtimes oder Frameworks mehr erhalten. Dafür sollen in der verbleibenden Zeit Sicherheitsupdates, kritische Bugfixes und, wenn Apple das erfordert, Plattformupdates eingepflegt werden. Nach dem Supportende bleibt Visual Studio for Mac als Legacy-Installation verfügbar, wird ansonsten aber nicht mehr unterstützt.

Microsoft schlägt als Alternative vor, Visual Studio unter Windows entweder als lokale virtuelle Maschine auf dem Mac oder in der Microsoft Cloud zu verwenden. Außerdem bleibt Visual Studio Code natürlich verfügbar und kann weiterhin mit den zahlreichen Verbesserungen rund um das C# Dev Kit und den anderen Extensions wie für .NET MAUI oder Unity profitieren.

Wer weiterhin eine vollwertige und native Entwicklungsumgebung für die .NET-Entwicklung unter macOS haben möchte, die weiterhin unterstützt wird, muss ansonsten wohl oder übel zu Rider von JetBrains greifen. Hierfür wird allerdings ein Abo fällig.

zum Artikel...
 
Oben