Vista Vista unterstützt keinen EAX-Sound mehr

Grainger

Praktizierender Atheist
Das war dann für viele Gamer wahrscheinlich das vorläufige Aus bezüglich eines baldigen Umstiegs auf Vista.

Kein EAX mehr !

EAX und Surroundsound soll in Vista über den neuen Softwaremixer durch die CPU berechnet werden, also auch keine Unterstützung mehr für spezielle DSPs auf Soundkarten.

Da wird man dann wirklich bald 4 Prozessorkerne benötigen weil ja zwei bereits mit der Berchnung der Soundausgabe beschäftigt sind, das ist imho ein echter Schritt zurück.

Quelle

Na ja, für mich nur ein weiterer Grund nicht auf Vista umzusteigen, ich bleibe so lange wie möglich erst mal bei XP.
 
B

Brummelchen

Gast
Ach - ich dachte, Vista sollte der universelle Gamer-Hammer werden, zB mit Dx10.

:wand
 

ZuluDC

assimiliert
Ich bin kein Fan von Vista und werde es so schnell auch nicht werden. Microsoft behauptet dass die Variante, die sie da soundverwaltungsmässig per Betriebsystem nun durchziehen, einfach sicherer seie. Der Zusammenhang von der Ansprache des Sounddevices und der Sicherheit erschliesst sich mir nicht, aber ob es schlussendlich wirklich so ist wie behauptet, kann ich eigentlich auch nicht beurteilen.

Diejenige Firma, die ich aber mit EAX in Zusammenhang bringe heisst ******* und die finde ich mehr als nur *zensuriert*. Hier hab ich noch ein L***-D**** von anno dazumals - für fett viele Mark an Land gezogen - dann kam der Wechsel von Win98 auf w2k und es war nur zum Heulen. Der grösste Teil der Software auf CD, der beilag, konnte man in die Tonne treten und die dann verfügbaren Treiber entlockten mir nur noch ein:"Sie belieben zu spassen?".

Es gibt nur sehr wenige Firmen, die ich einfach prinzipiell meiden würde, aber in diesem Fall werde ich nie wieder eine einigermassen hochstehende Soundkarte mit Aufnahmeinterface kaufen, die von gleichen Bastelverein kommt. Da hat es jemand bei mir mehr als nur verbockt. Manche Firmen wollen anscheinend keine Kunden und es ist also mehr als recht wenn sie dann auch keine haben... ;)

Anyway - es wird noch andere Firmen treffen, die softwaremässig eine Lösung basteln müssen um zu ähnlichen Resultaten zu kommen wie vorher, aber ganz gecheckt hab ich es nicht. Ich hoffe das trifft nicht alle professionellen Soundkarten-/lösungen, die einen eigenen 'Prozessor' haben zur 'Klangerzeugung'?
 
B

Brummelchen

Gast
Eigentlich der totale Bullshit, alles auf den Prozessor abzuwälzen.
Es wurde viel Geld investiert, um gerade die CPU von solchem Kleinscheiss
zu entlasten, was macht Mickisoft?
:kotz
Alles ein weiterer Meilenstein, um DRM weiter zu forcieren - Kontrolle
der Daten auf Prozessor-Ebene, falls doch was Geklautes dabei sein sollte.
 

Grainger

Praktizierender Atheist
Wenn Sicherheitsaspekte ein Rolle spielen würden wäre es wohl sinnvoller gewesen Outlook und MSIE aus Vista zu entfernen. :D

Da hätten sie die Sicherheit des OS gleich vervielfacht.

Sind mir in letzter Zeit nicht viele Viren, Trojaner, Spyware, usw. untergekommen die sich über den Soundkartentreiber verbreiten wollten. :angel

Die Ausrede "Sicherheit" ist ja wohl so was von selten dämlich, die stammt wahrscheinlich von Balmer selbst während einer manischen Hochphase.

In einem Punkt muss ich ZuluDC aber recht geben: die von ihm vermutlich angesprochene Firma mag ja noch einigermaßen hochwertige Hardware herstellen, aber die Treiber und Software sind einfach nur crap.

Man muss sich nur mal sein System nach einer Treiberinstallation dieser kreativen ;) Firma ansehen:

- da ist ein bißchen was im Verzeichnis Porgramme
- aber auch in Progamme\Gemeinsame Dateien kommt was rein
- ebenso ins Windowsverzeichnis
- und dann noch ins Verzeichnis System32

Die müllen einem einfach alles zu, da steckt kein erkennbares Prinzip dahinter, scheinbar gerade so wie der gerade zuständige Programmierer lustig war.
 
B

Brummelchen

Gast
Ich hätte schwören können, ihr meintet die erdige Firma - die hat auch son
Mist abgezogen. Aber bei eurer war auch ziemlich lange Scherereien.
Eigentlich wollte ich mal Hercules ausprobieren, aber das 7.1 ist ganz raus aus
der Palette :( So würde es eine Aureon werden. Die 5.1 hat noch EAX, die 7.1
nicht mehr (laut Herstellerseite)
 

Morpheus36

Herzlich willkommen!
wie sieht es denn mit Asio-Support aus ? Hat da schon mal jemand was unter Vista ausprobiert?
Besonders, was VST-Instrumente angeht, die per Asio angesteuert werden, würde mich mal interessieren, wie da die Performance und Stabilität unter Vista aussieht.

Schon unter XP bedarf es einer sehr sorgfältigen Konfiguration der Hardware, (welche Karte steckt wo, unnötige IRQ-Belegungen vermeiden, etc.), und Software, (Keine Virenguards laufen lassen, Schnickschnack ausm Autostart entfernen, unnötige Dienste abschalten, etc).

Gruß,
Sascha
 
Oben