Vista Vista nicht komplett deutsch?

Steve Urkel the REAL

Moderator
Teammitglied
Hallo zusammen,

ich hatte mit über den Feiertag mal Vista Ultimate als Demo installiert. Installation verlief sehr zufrieden stellend. Es wurde alles an Hardware erkannt und auch korrekt eingerichtet. Bei herumspielen und testen ist mir jedoch eine unangenehme Sache aufgefallen.

Als Beispiel:

Es gibt das Verzeichnis "User" oder "Benutzer" und genau hier fängt die Sache an, dieses Verzeichnis wird einmal als "User" und dann wieder einmal als "Benutzer" angezeigt. Das selbe gilt für das Verzeichnis "Programme" einmal als "Programme" und dann wieder mal als "Program Files". Ist das so normal, oder wieso ist dies so? Es ist sehr störend, wenn man Software installiert und nicht 100% weis, wo es denn nun installieren will.

Da ich dies als sehr störend empfunden habe, war der Test auch nach ca. 1,5 Tagen wieder beendet. Ansonsten war ich sehr überrascht, wie gut Alles funktioniert hatte und vor allendigen wie schnell Vista war. Mein Leistungsindex lag bei 4,8.

Sollte sich das "Problemchen" klären, wird auch Vista wieder eine 2te Chance bekommen und ein Weg in das Geschäft, um aus einer Demo eine Vollversion zu machen, wäre damit vorprogrammiert.

Steve
 

ChrisP.Bacon

nicht mehr wegzudenken
hi steve deine beobachtungen kann ich nicht teilen!
habe jetzt Vista Ultimate vollversi. und alles ist komplett in deutsch!
Vieleicht ist ja die demo eine vorabversion und keine final versi gewesen!
also bei mir funzt alles prima!
 

CK1111

kennt sich schon aus
Hallo,

ja das ist normal. Vista ist komplett in Englisch und dann per Übersetzung wird es dann Deutsch oder eine andere Sprache. War aber bei einigen Xp Versionen auch schon so.

Im großen und ganzen ist das kein Problem, allerdings wird es manchmal zum Problem. Habe zum Beispiel FlashGet in Einsatz, diese wird unter "Program Files" installiert, wie alle Programme, steckt aber in wirklichkeit unter ProgrammeX86. Kann dann vorkommen das das Proframm unter Prgramme sucht, diesen Ordner nicht finden. Einfachste Lösung, wo anders installieren z. B. D:FlashGet, schon ist das Problem gelöst. Hängt immer ein bisschen vom Programm ab.

Wo es auch auffällt, wenn du im Startmenü MS Icon´s verschiebst, kann es sein das der Name plötzlich englisch wird.

Hat aber für die Programmiere viele vorteile. Mußt nur ein Update schreiben und nicht für alle Sprachen.

Im Großen und ganzen fällt es eigentlich kaum auf, der größte Punkt bleibt der Ordner Program Files und Programme, aber das kann man sicht gut merken. Außerdem installiere ich die meisten Programme eh auf einer eigenen Partition.

Falls du solche sachen wie dein Startmenu oder den User-Temp ordner suchst, mußt du erst das Anzeigen aller Dateien freischalten. Meine bloß wenn du einige Sachen nicht gefunden hast.

Aber wie gesagt das ist in Vista so und wird sich auch nicht ändern. Hat aber auch den Vorteil das du jederzeit die Sprache wechseln kann ohne dsa System neu zu installieren. Gut wer macht das schon.

Chris
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Die Original-Ordnernamen sind ausnahmslos englisch, je nach installiertem Sprachpaket werden die Systempfade im Explorer dann in der jeweiligen Landessprache angezeigt.
Das ist in der Tat verwirrend - alternative Dateimanager wie beispielsweise der Total Commander zeigen immer den echten Ordnernamen an, und der ist dann eben englisch.
Bei Installationen ist es völlig wurscht, ob man nach "Program Files" oder nach "Programme" installieren lässt, es landet so oder so im selben Verzeichnis.
 

Stevie

Erster Beitrag
ja echt schade, dass total commander dafür noch keinen würg-around gibt.
zumindest einen menüpunkt in dem er das gleiche wie der explorer tut.
 

Westside22445

Herzlich willkommen!
Alles Verkompliziert

Zuerst mal, ich habe Vista Home Premium 64 und hier sind die Systemordner alle in Englisch. Auch wenn man ein Proggi installiert erscheinen die Systemordner (Program Files(x86)und Program Files). Wenn man eine große Festplatte hat (ab 80GB) kann man sich mehrere Partitionen anlegen und eine davon auch als "Programme" bezeichnen. So habe ich es gemacht und alles was Systembedingt ist lasse ich in die Systempartition speichern, dort interessiert es mich nicht wo es ist ob im x86-Ordner oder im anderen.

Die beiden ordner sind eh Überflüssig meines erachtens. Ich installiere x64er und x86er Programme in eine Partition und die laden von dort auch ohne die
x86 Bezeichnung korrekt.

Über solche kleinigkeiten sollte man sich keine Gedanken machen, dazu ist das leben viel zu schade. Macht euch es doch einfach, weil einfach, einfach einfach ist. :angel
 
Oben