Vista Vista 32 oder 64

LordSmile

gehört zum Inventar
Hi,
auch möchte im Jahre 2007 gerne auf Vista umsteigen. Durch den Erwerb von XP Prof. habe ich einen Upgradeschein dür Vista Business.

Aber welche Version bestellen ? Habe schon einige Beiträge durchgelesen. Die Meinungen sind ganz schön unterschiedlich.

Wie seht Ihr das ? Wird 2007 der Durchbruch für 64bit kommen. Die Treiber werden wirklich immer mehr, oder sollte man erst die 32bit bestellen und sich ggf. in 1-2 Jahren die 64bit nachkaufen ?
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Die 64-Bit Variante machte in den Vorabversionen keinen Spaß, weil sie nur signierte Treiber zulässt und zahlreiche alte Anwendungen, die solche im Gepäck haben, nicht mehr laufen.
Sicher wird sehr vieles angepasst werden, aber gerade ältere Programme wird niemand mehr anfassen, und wer auf diese angewiesen ist, schaut in die Röhre.
Einen spürbaren Unterschied macht es ohnehin nicht. Im Gegenteil, insgesamt betrachtet ist 64bit eher langsamer, weil es für die 32bit-Programme eine Laufzeitumgebung emulieren muss, und die machen halt nun mal 95% aus.
Langfristig wird sich 64bit natürlich durchsetzen, aber niemand wird so wirklich wissen, warum ;).

Auf einer MS-Veranstaltung Anfang Dezember hörte ich einen Referenten sagen, die 32/64bit-Editionen von Vista würden sich auf der jeweiligen Plattform nur exklusiv installieren lassen - soll heißen, das 32bit-Vista würde in einem 64bit-System die Installation verweigern. Das wäre neu.
Ich konnte dafür keine weiteren Quellen finden, also heißt es erstmal abwarten.

Ich habe ein 64bit-System, werde aber, sofern es das Setup erlaubt, die 32bit-Variante installieren.
 

LordSmile

gehört zum Inventar
Hmm, das sollte ich mit der Bestellung des Upgrads wohl noch bis Ende Feb. warten. Dann wird es wohl mehr Infos geben.

Das die 32bit Version sich auf 64bit Systemen nicht installieren lässt kann ich nicht glauben, wie viele werden sich die 32bit Version vorbestellt haben und ein 64bit System haben.

An anderer Stelle hab ich das Gerücht gelesen, dass man bei der 64bit Vista Version während der Installation einstellen kann, ob nicht signierte Treiber akzeptiert werden sollen.

Ich werde also erst mal abwarten. Wir in jedem Fall spannend...
 

berthold156

kennt sich schon aus
Hallo

Ich war neulich überrascht als ich gelesen habe, dass die 64 Bit
Version von Vista eine spezielle Überwachungsfunktion des Kernels hat
(MR. und Mrs. Smith lassen schön grüssen), die in der 32 Bit Version nicht
enthalten sein soll.
Angeblich wird der Kernel speziell auf Veränderungen hin überwacht. Da
der Kernel ja auch schon mal durch Sicherheitsupdates usw. verändert wird,
gibt es eine Art von Schnittstelle, über die es dann nur möglich sein soll,
Veränderungen am Kernel vorzunehmen.

Ich wollte mir eigentlich auch die 32 Bit Version von Vista holen, aber nach
dem ich das gelesen habe, bin ich mir nicht mehr so sicher.

MFG

berthold156
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Der Kernelschutz ist eine Grundfunktion beider Editionen.
stimmt nicht, sorry - der Patch Guard ist nur in der 64Bit-Version enthalten.
 
Zuletzt bearbeitet:

koloth

Chef-Hypochonder
Vista Business Upgrade/Vollversion enthält nach meinen jetzigen Infos doch beide Versionen, 32- und 64-bit. Nur wer die viel günstigere System-Builder-Version will, muss sich beim Kauf zwischen einer der beiden Varianten entscheiden.

Die Treibersignatur soll sich mit F8 und dem Menü-Punkt "Erzwingen der Treibersignatur deaktivieren" doch abschalten (habe ich gelesen). In der Sitzung lassen sich dann auch unsignierte Treiber nutzen.
Beim nächsten normalen Booten ist das allerdings wieder weg. Man muss es, wenn man das Gerät nutzen will, jedesmal neu machen. Der Tages-Kopierschutz (Gothic-3) ist z.B. so ein Kandidat. Es muss sich also nicht immer um Hardware handeln, der Kopierschutz auch benötigt einen passenden Systemtreiber.
Irgend ein findiger User wird aber bestimmt in den Tiefen des OS die Stelle finden, wo man das evt. auch dauerhaft fix regeln kann.
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Wenn die Verbreitung von Vista 64 aufgrund dessen spürbar gebremst wird, dann wird da auch ganz offiziell nachgebessert werden, da bin ich ziemlich sicher.
 

LordSmile

gehört zum Inventar
koloth schrieb:
Nur wer die viel günstigere System-Builder-Version will, muss sich beim Kauf zwischen einer der beiden Varianten entscheiden.

Das ist klar, aber was heißt "Nur wer..." ?

Ich denke das der größte Teil der Privatanwender zu den SB Versionen greifen wird. Ist doch das gleiche Programm, nur ohne Support durch MS und man muß sich halt zwischen 32 und 64 entscheiden.
 
A

anrebe

Gast
Ganz klar 32 Bit. 64 Bit ist nur für Server interessant. Vor allem weil dadurch mehr Arbeitsspeicher möglich wird.
Es kann schon sein, dass sich irgendwann mal 64 Bit für PCs durchsetzen wird, aber wohl kaum in nächster Zeit.
 

DunklerWanderer

nicht mehr wegzudenken
Ich hab grade eine Newsmeldung gelesen, das sich für die Systembuilder-Version von Vista (32 Bit) die 64 Bit Version für 10 Euro nachbestellen lässt.
Damit ist die Versionsfrage hinfällig. :D

Hier kann man es nachlesen.

====>Edit<====

News wurde zurückgezogen, es bleibt abzuwarten, wie das Statement von MS aussieht!
 
Zuletzt bearbeitet:

Plumber

chronische Wohlfühlitis
Ich bin relativ lange zweigleisig gefahren mit Win 2000 und XP (wegen Treiber), so werde ich es auch mit XP und Vista 64 machen bis alles da ist was benötigt wird.
Irgendwann wird XP dann Kommentarlos liquidiert
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Das wäre die Schlussfolgerung - zumindest wohl zu wenige.
Vielleicht haben sie es ja aber auch nur nicht geschafft, einen zertifizierten Treiber dafür zu erstellen ;).
 

tvschaumburg

bekommt Übersicht
Hmm bei mir wurde während der Installation nicht danach gefragt ob ich das 32 oder 64 bit installieren will, wie kann ich schauen was er mir nun installiert hat?
 

berthold156

kennt sich schon aus
Supernature schrieb:
Der Kernelschutz ist eine Grundfunktion beider Editionen.

Ich möchte hier mal nachfragen, woher die Information stammt, dass der
Kernelschutz in der 32 und der 64 Bit Vista Version vorhanden ist.
In allen Artikeln zu dem Thema Kernelschutz (Patch Guard) habe ich
die Einschränkung gefunden, dass dieses nur für die 64 Bit Version gilt.

berthold156
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Danke für den Hinweis - ich bin mal eine Zeit lang davon ausgegangen, keine Ahnung wo ich das aufgeschnappt hatte.
Ich hab mich dann letzte Woche belehren lassen, dass der Patch Guard ein exklusives 64-Bit-Feature ist, aber ich wusste gar nicht mehr, dass ich das hier schon mal falsch wiedergegeben hatte. Ist korrigiert.
 

Fler

treuer Stammgast
Also alles in allem sagt ihr 32bit oda??? Weil dann kauf ich mir diese Woche Ultimate 32bit......


MfG Fler22
 
Oben