Virus?

Andiela

treuer Stammgast
als ich heute meinen laptop anmachen wollte, ging er nicht, weil es hieß ich hätte ein ungültiges datum etc.. ging dann irgendwann doch und das erste was dann kam war dass sich die uhr und das datum auf 1987 umgestellt hat, mein virenprogramm sich geöffnet hat und meinte ich wäre nicht mehr geschützt und hätte drei viren auf dem pc und hat mir sämtliche warnungen einfach aufgemacht. hab das dann alles geschlossen und das virenprogramm noch einmal geöffnet und auf einmal war alles wwieder in ordnung, obwhl ich mir kein neues programm im internet runtergeladen hab. hab jetzt meinen pc auf viren gescannt, der scan hat auch keine viren gefunden. was war denn das?
 

Andiela

treuer Stammgast
was ist die cmos batterie?
hab meinen laptop noch nicht einmal zwei jahre lang, kann ich da dann garantie ansprüche erheben?
 

Soong

nicht mehr wegzudenken
Auf einen Garantieanspruch würde ich nicht hoffen. Die Batterie wird normalerweise während des Betriebs geladen. Manche halten länger, manche weniger lang, das ist ganz normal. Ich habe PCs hier, die laufen seit Jahren mit der gleichen Batterie und bei anderen war ein Wechsel nach einem halben Jahr fällig.
Aber solche Batterien sind nicht teuer, also ist das eh keine Sache für die Garantie.
 

Andiela

treuer Stammgast
also mhhh... kommt mein problem jetzt von einer leeren batterie oder nicht? ich mein dann hätte es mir ja nicht irgendwelche virenmeldungen angezeigt oder?
falls es von der batterie kommt. was für eine muss ich denn da kaufen? wohin kommt die?
 

Soong

nicht mehr wegzudenken
Die Meldung dass du nicht geschützt bist, kann ich mir damit erklären, dass das falsche Datum dazu führt, dass der Virenscanner glaubt, du hättest ihn zu lange nicht mehr aktualisiert.
Was das mit den scheinbar gefundenen Viren bedeutet, kann ich dir nicht sagen. Aber der Fehler mit dem Datum deutet in jedem Fall auf eine leere Batterie hin.

Welcher Batterietyp das genau ist, siehst du wenn du sie ausgebaut hast. Weiß nicht wie schwierig das bei einem Laptop ist, weil ich das da noch nie gemacht hab. Ist aber auf jeden Fall eine große, flache Knopfzelle. Typ dürfte CR2032 oder so sein, steht aber auf der Batterie. Kostenpunkt so um die 2-3 Euro.
 

matsch79

Der mit der Posting-MP
Wenn er noch im GarantieZeitraum ist und die Kiste öffnet,
macht er wahrscheinlich das Siegel kaputt und verliert Ansprüche.

Sollte es so sein, würde ich zum Laden fahren wo das Ding her kommt,damit der Service dort das macht und protokolliert.

Andernfalls wäre es wirklich besser selbst zu machen, den die Firma
behält dein Laptop gerne mal ein paar Wochen, auch für so eine Kleinigkeit.
Ich hatte mal Ge...om und dort war mein Teil 3x für je 5 Wochen.....
Andere Firmen sind schneller !!!

Falls du immer noch nicht weißt, wovon die Leute hier schreiben,
im Anhang ein Bild vom Mainboard, markiert ist die Batterie.
Die speichert unter anderem die Systemzeit und die BIOS-Einstellungen.
 

Anhänge

  • mainboard.jpg
    mainboard.jpg
    94,7 KB · Aufrufe: 216

juelan

Herzlich willkommen!
Cmos Batterie + Laptop

...sollte es sich bei dem Gerätzufällig um ein Notebook (Laptop) von der Firma Maxdata handeln, so kann man davon ausgehen, dass die Batterie (es ist übrigens heutzutage kein Akku mehr der geladen wird, sondern in der Regel eine Lithium Batterie, die ins
Motherboard eingelötet ist, oder zumindest spezielle Anschlußkabel hat) noch auf Garantie/Kulanz ersetzt wird. Es gab da eine Serie wo die CMOS Batteire nicht shr lange gehalten haben!!!
 

Andiela

treuer Stammgast
ne is acer. muss den laptop sowieso reparieren lassen, dann kann ich das ja alles zusammen machen lassen. so lange ich mein netzteil benutz müsste der ja trotz schwacher b atterie laufen oder hat das gar nichts mti dem netzteil zu tun?
 
E

Endanwender

Gast
Andiela schrieb:
ne is acer. muss den laptop sowieso reparieren lassen, dann kann ich das ja alles zusammen machen lassen. so lange ich mein netzteil benutz müsste der ja trotz schwacher b atterie laufen oder hat das gar nichts mti dem netzteil zu tun?

Eine CMOS-Batterie dient zum Speichern Deiner Bios-Daten. Eigentlich dürfte meines Wissens nach auch bei leerer Batterie das wesentliche Problem sein, dass Deine Systemuhr ständig falsch geht und Deine manuell vorgenommenen Bios-Einstellungen flöten gehen. Im längeren Betrieb kann es auch vorkommen, dass Deine Uhr mit der Zeit hinterherhinkt. Ansonsten brauchst Du dir meines Wissens nach keine grösseren Sorgen machen beim Netzteilbetrieb.

MFG
der Endanwender
 

pegasusHH

treuer Stammgast
Mach Dich nicht verrückt, da würde ich mir gar nicht soviel Gedanken drüber machen.

Ich habe ein Medion- Notebook und da kommt es auch ab und zu auch mal vor, dass das Datum beim Booten zurückgesetzt wird oder sich das Bios aufhängt.

Ich vermute, dass das ein termisches Problem bei Notebooks ist und wenn die Kiste erst 2 Jahre alt ist, bezweifel ich stark, dass es an der Batterie liegt.

Falls der Fehler nur gelegentlich auftaucht, würde ich das einfach hinnehmen.

Das der Virenscanner meckert ist auch klar, da gebe ich meinem Vorredner recht, dass das die Updatefunktion ist.
 

TBuktu

Senior Member
Eine Lithiumbatterie wird eben NICHT aufgeladen.
Wenn der Rechenr am Netz betrieben wird und alles ist wieder eingestellt, dann mal nach Viren scannen.
Eine Haltbarkeit von nur 2 Jahren wäre für mein Empfinden ein Sachmangel

Gruss
Tim
 

koloth

Chef-Hypochonder
matsch79 schrieb:
Wenn er noch im GarantieZeitraum ist und die Kiste öffnet, macht er wahrscheinlich das Siegel kaputt und verliert Ansprüche.
Hier geht es zwar um ein Laptop, aber bei einem normalen Desktop-PC wäre so eine Aussage ausgewiesener Unfug. ;)
Ein PC ist ein sogenanntes "offenes System", extra auch für Erweiterungen gebaut. Wenn der Händler behauptet, ein kaputtes Siegel lässt die Garantie verfallen, will er sich nur um diese Leistung drücken.

Bei einem Laptop kann das aber tatsächlich so sein, da es eben kein offenes System ist.
 

matsch79

Der mit der Posting-MP
@KOLOTH
Bei meinen normalen PC habe ich keine Siegel, die ein Öffnen verhindern.

Bei meinem LAPTOP hingegen waren 3 Siegel, so daß ich froh war
eine Disk einlegen zu können ohne ein Siegel beschädigen zu müssen.

Auch nachdem das LAPTOP vom Service zurück kam, waren immer wieder
neue Siegel angebracht wurden.
 

Soong

nicht mehr wegzudenken
Im Bezug auf das Laden habe ich Unsinn geschrieben. Hätte ich mir eigentlich auch denken können, dass die Batterien nicht geladen werden. Das Gerücht hält sich aber hartnäckig ;) irgendwie auch komisch.

Zum Thema öffnen eines Computers empfehlen die Verbraucherschützer ja, die Siegel alle rückstandslos zu entfernen, weil dann der Händler nachweisen muss, dass jemals Siegel an dem Gerät waren. Aber solange ich noch in der Garantiezeit bin und es nicht unbedingt sein muss, würde ich es bei einem Laptop nicht drauf ankommen lassen. Bei einem Desktop-Rechner allerdings schon.
 
Oben