[Viren/Trojaner] Virenschutz für USB Stick?

Amigo

treuer Stammgast
Virenschutz für USB Stick?

Hallo:

Gibt es einen aktiven Virenschutz für einen USB Stick?

Oeffters muss ich ihn in Rechnern verwenden von denen ich nicht weiß ob diese Viren frei sind.

Es sammeln sich Daten an und es ist ja auch nicht der Sinn, dass ich mit meinem eigenen USB Stick später meinen Rechner verseuche.
(Heute fast passiert, ANTIVIR hat Alarm geschlagen.)

Was ratet Ihr, welche Sicherheitsregeln sollte man beachten.

Ein Schreibschutz wäre eigentlich das einfachste – aber wie?

Danke und schönen Abend noch ....
 

Franz

assimiliert
Hmm,

wirklich Sinn macht ein Virenscanner auf dem USB Stick nur,
um bereits befallenen PCs zu scannen und ggf. zu behandeln.(Stinger z.B.)

Und eigentlich geht das Sicherheitsrisiko eher vom USB Stick selbst aus,
mit ihm kann man relativ einfach PCs mit Viren infizieren.

Da du ein AntiViren Programm installiert und aktiviert hast, bist du vor
Viren, solange das Programm aktuell gehalten wird, auf der sicheren Seite.

Heute fast passiert, ANTIVIR hat Alarm geschlagen.
Warum "fast"? Dazu sind Virenscanner da.

Den USB Stick mit einem Schreibschutz zu versehen geht, natürlich. Entweder gibt es dafür,
ähnlich wie bei den Disketten, einen Schalter oder die Dateien werden schreibgeschützt erstellt.
 

Amigo

treuer Stammgast
Usb Stick Mit Schreibschutz....

Hallo:

will mich mal umsehen ob es einen USB STICK MIT SCHREIBSCHUTZ so wie bei den Disketten gibt.

Auf dem USB Stick habe ich im Moment ClamVir installiert aber wie Du schreibst hilft das nicht viel da keine aktive Prüfung vorhanden. Will mal sehen was ich im Internet zu STINGER finde.

Mit Antivir bin ich zufrieden.... täglich das erste was ich mache ist in zu aktualisieren.

Ansonsten habe ich Spyboot auf dem Rechner und lasse regelmaessig Ad Aware drüber laufen.

Da ich beim serven und auch bei der e-mail aufpasse gab es bis jetzt keine nennenswerten Störungen.

Alles gute aus der Ferne....
 

Franz

assimiliert
Das alles hat natürlich den einen Nachteil, daß der Schreibschutz
deaktiviert sein muß, wenn Daten auf den Stick geladen werden.
Und dann kann trotz allem ein Virus auf Reisen gehen.
 

Amigo

treuer Stammgast
ein Jahr spaeter .....

Hallo ....

ein Jahr später ist mir das selbe passiert.

Habe meinen muehsahm zusammengestellten USB Stick welcher leider keinen Schreibschutzschalter hat in einen fremden Rechner gesteckt und ihn damit vollständig mit Viren verseucht.

Gott sei Dank hat ANTIVIR zu hause direkt Alarm geschlagen.

Mir blieb nichts anderes übrig als den USB Stick neu zu formatieren.

Liebe Leser gibt es wirklich keine Sicherheitsmaßnahmen für einen USB Stick?

Vielleicht hat sich ja seit letztem Jahr was verändert. Ueber YAHOO konnte ich jedoch nichts finden.

Alles Gute und Grüsse aus der Fremde ....

------------------
 

Franz

assimiliert
3 Tage später

Wenn du einen Scanner für dein USB benötigst, schau mal hier rein.
Bei portable.apps gibt's übrigens noch mehr sehenswerte USB - Programme.

Eine ebenso gute Auswahl gibt's bei WinInizio PenSuite
Oder du kaufst einen USB Drive mit integriertem Virenschutz.
 

Amigo

treuer Stammgast
@arcanoa :)

Danke für die Link´s. Der ClamWin welchen ich auf dem USB Stick habe nützt leider nicht viel, da es kein aktiver Virenscanner ist. Der merkt also nicht wenn sich da was einnisten will. Ist der Virus erst mal drauf hilft wohl nur noch "platt machen".

Den zweiten Link will ich mir nun mal in Ruhe anschauen.

Im Moment bin ich vom USB Stick auf eine MICRO SD Karte umgestiegen die zumindest einen Schreibschutzschalter hat. Nur ist das Ding wesentlich langsamer.

Hier wo ich lebe kann ich leider keinen USB Stick mit Schreibschutz kaufen. :(

Grüsse aus einer anderen Welt .... AMIGO



-------------------
 
Oben