Kommandozeile VI lernen?

mogtar

Herzlich willkommen!
ich höre immer öfter, dass es sinnvoll wäre den VI-editor zu beherschen. ich finde ihn aber ziemlich komplex und es macht nichtgerade spaß sich mit ihm zu beschäftigen. sollte man den VI heutzutage noch erlernen und wo sind die Einsatzgebiete dieses komplexen editors?
 

Timelord

assimiliert
VI wird innig geliebt und heftig gehasst, je nachdem mit wem man spricht.

Wie du selbst schon schreibst, kann er für die Kommandozeile genutzt werden. Wenn man dies bedenkt, sind seine Funktionen enorm.
Anwendungsgebiete sind Serversysteme ohne GUI (z. B. ein Minirouter) oder auch Terminalsessions.

Schaden kann es nie den VI zu beherrschen. Du musst dir ja nicht alle Funktionen beibringen, die Grundlagen und ein Ausdruck der Befehlsreferenz (z. B. der hier) reichen meist aus.
 

Norbert

Moderator
Teammitglied
Den umständlichen VI habe ich auch schon immer gehasst und hatte nie den Antrieb, mehr als die allernotwendigsten Befehle zu erlernen.

Empfehlen könnte ich die Kommandozeilen-Editoren nano oder pico, die müssten eigentlich auch bei jeder Distribution dabei sein und sind recht komfortabel.
Und wenn die Lernerei nichts ausmacht, noch den emacs.

Die Einsatzgebiete: Der VI wird hier und da noch von manchen Scripts oder Programmen zur Anzeige/Bearbeitung von Textdokumenten aufgerufen. Da sollte man zumindest wissen, wie man ihn wieder verlässt.;)

Gruß
Norbert
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Die angehängte Quickreferenz als Schreibtischunterlage hilft schon mal für den Anfang :).

VI ist unschlagbar und man arbeitet damit schneller als mit jedem anderen Editor - aber Achtung, jetzt kommt die entscheidende Einschränkung: Wenn man es jeden Tag tut.
Ich habe im Rahmen einer einwöchigen UNIX-Schulung jeden jeden Tag mit dem VI gearbeitet und war am Ende fast schneller, als ich selber denken konnte.

Acht Wochen später brauchte ich ihn wieder - und saß davor wie ein Depp, weil ich alles wieder vergessen hatte.
 

Anhänge

  • vi.pdf
    82,9 KB · Aufrufe: 1.301

OSI-L8

schläft auf dem Boardsofa
VI ist nicht gerade das Einfachste aber mit einer Befehlsreferenz kommt man gut zurecht. Der Vorteil ist, dass VI meines Wissens nach auf jedem Linux zu finden ist. Somit ist es quasi Standard.

Es ist halt Geschmackssache welchen Editor verwendet. Ein Link in den Bookmarks zu ner VI-Befehls-Referenz kann definitiv nicht schaden.

Mir sind schon Distributionen untergekommen wo Nano oder Pico nicht drauf waren. Nano ist bisher der simpelste Editor der mir unter gekommen ist. Ich finde ihn aber weniger mächtig wie VI. Ein Kollege von mir hasst VI und schwört auf joe.

Zu den Einsatzgebieten... Wie bei jedem anderen Texteditor auch. Wenn man Konfigurationsdateien auf der Kommandozeile bearbeiten will oder mal eben fix n Text schreiben will der keiner großartigen Formatierung bedarf.
 
Oben