Verdammte Pollen

AlterKnacker

Moderator
Teammitglied
Nun haben wir endlich (teilweise) das langersehnte schöne Wetter und schon kommen neben den lustig gelb-schwarz gestreiften Brummseln auf der Terrasse auch die kleinen, gar nicht lustigen, klebrigen Baum- und Strauch-Vermehrungsdingelschen in Massen durch die Luft gehuscht.

Effekt: Verschleimter Hals, zugeschwollene Schleimhäute, Nasejucken, brennende Augen, Kopfschmerzen. Menno. :motz.

Früher hatte ich damit eigentlich gar keine Probleme, aber von Jahr zu Jahr wird es schlimmer. Die Geschichte mit den brennenden Augen ist neu - ich würde es aber gern vermissen :(.

Auf eine chemische Keule habe ich aber ebensowenig Lust wie auf dauernde Besuche beim Onkel Doktor.

Wer hat einfache Tipps aus der Haushaltswarenabteilung? ;)
 

Bio-logisch

Moderator
Teammitglied
Aus dem Baumarkt: Pollenschutzgitter.
Haben wir bei meinem Bruder montiert, die halten das meiste draußen.
 
G

Gast5065

Gast
Hmm das wird schwer ohne Pillekes.
Terfemundin hat mir immer sehr geholfen.
Die Tablette nimmt man kurz bevor es losgeht mit dem Pollenflug und und stellt
die Einnahme ein wenn er vobei ist. Sprich ca. ein halbes Jahr Pillekes schlucken.
Als kleines Kind habe ich eine Spritzkur bekommen.

Zur Zeit bin ich beschwerdefrei ohne irgend eine Einnahme von "Drogen"

Könnte Akupunktur da evtll weiterhelfen?
 

Cesar

Froschpornopaparazzi
Ich habe erst seit diesem Jahr damit zu kämpfen :(
Eigentlich erst seit 3Tagen.

Ich weiss nicht genau was es ist, aber mir jucken extrem die Arme und der Hals, und es bilden sichan den Stellen auch ganz viele kleine Beulen.

Jetzt lieg ich im Bette, und kann mein Kopf kaum drehen, und meine Arme kaum beugen, da ichso sehr gekrtzt habe, dass alles extrem wund ist und brennt:(

Alles scheisse!
 

Tokoloschi

chronische Wohlfühlitis
Cesar schrieb:
Ich habe erst seit diesem Jahr damit zu kämpfen :(
Eigentlich erst seit 3Tagen.

Ich weiss nicht genau was es ist, aber mir jucken extrem die Arme und der Hals, und es bilden sichan den Stellen auch ganz viele kleine Beulen.

Jetzt lieg ich im Bette, und kann mein Kopf kaum drehen, und meine Arme kaum beugen, da ichso sehr gekrtzt habe, dass alles extrem wund ist und brennt:(

Alles scheisse!


Ganz klar,...Vogelgrippe ^^
Lass dich nicht erwischen, sonst kommst in ein Spezialkrankenhaus und darfst 1/2 Jahr nicht mehr heim.



Scherz! Hört sich echt ned gut an!?! Wünsch dir gute Besserung!!!
 

Cesar

Froschpornopaparazzi
Ihr seit doof :D

Ne die sind nicht rot, eher weiss. Es näßt auch nicht. Ich hatte sowas schonmal bekommen als ich im Krankenhaus das stärkste Antibiotika bekommen habe.

Alles hat gejuckt, und es bildeten sich diese Beulen :(

Es ist quasi wie viele übergroße Pickel, allerdins ohne Eiter oder sonstwas...
Weiss nicht was genau das verursacht.

EDIT: Wenn ich dann duschen war (heute 4mal inerhalb von 2 Stunden) gingen die Beuklen weg, aber es hielt nicht lange an...
 

Einheri

gesperrt
Cesar : Pusteln, klein, eher breit als groß, Rötlich/Weiß, extrem juckend, hitze an den Stellen ... ich bin ehemaliger Neurodermitis Patient und hatte meine meisten Allergien über Hautreaktionen, heute bin ich das zum Glück los, auch wenn ich immernoch meinen Heuschnupfen hab ... hab mir heut Tabletten geholt nachdem ich im Kasi am vergangenen Samstag beinahe zusammengeklappt wär, die letzten Jahre hab ich immer ohne alles überstanden und die Allergie halt über mich ergehen lassen ...

@ AK : Viele Hausmittelchen gibts da nicht. Desensibilisierung wenn dus dauerhaft loswerden willst, is aber lästig da man von den Spritzen gut ausgelaugt is jedes mal ... Tabletten, muss nichmal die riesen Chemo Keulöe sein, n Päckchen Lorano und gut, teste einfach mal, bei Anti-Allergikumen kann eigentlich nich viel schief gehn wenn du vorher ein wenig die Apotheker nervst mit Fragen ^^
 

Cesar

Froschpornopaparazzi
Einheri schrieb:
Cesar : Pusteln, klein, eher breit als groß, Rötlich/Weiß, extrem juckend, hitze an den Stellen ... ich bin ehemaliger Neurodermitis Patient und hatte meine meisten Allergien über Hautreaktionen, heute bin ich das zum Glück los, auch wenn ich immernoch meinen Heuschnupfen hab ... hab mir heut Tabletten geholt nachdem ich im Kasi am vergangenen Samstag beinahe zusammengeklappt wär, die letzten Jahre hab ich immer ohne alles überstanden und die Allergie halt über mich ergehen lassen ...


Neurodermites habe ich leider auch - an den Armen und am Hals :cry:
Allerdings haben sich noch nie solche Pusteln gebildet.

Eine Kollegin meiner Mum hat das auch, und sie meint es liegt bei ihr am Haselnuß. Naja ma gucken.

Darf ich fragen wie du dein Neurodermites wegbekommen hast?? Das ist wikrlich sehr sehr nervend :cry:
 

sErPeNz

Senior Member
Neurodermitis kann man an sich nicht "wegbekommen".
Wird ja durch die eigenen Allergien ausgelöst.

Wenn du also weißt auf was du allergisch bist und diese Dinge meidest,
kann sich der Zustand bessern bis sogar zeitweise ganz weggehen.

Bei intensiven Patienten gibts auch Lichttherapie etc.
 

Cesar

Froschpornopaparazzi
Jo danke dir.
Allerdings habe ich etwas andere Infos.
Erstmal soll Neurodermites eine Imunschwäche sein.

Dann war ich seit 4 Jahren nicht mehr krank. Zwar immermal etwas Schnupfen und ein wenig Husten, aber mehr nicht!
Das soll wohl daran liegen, dass bei mir die Krankheit quasie über die Haut ausgestoßen wird.
Heisst, wenn mein NEurodermites sehr schlimm wird, weiss ich, ich würde jetzt normalerweise Krank werden....

Dass das Ne Allergie ist, wusste ich leider überhaupt nicht.
Ich weiss nur, dass man H-Milch meiden sollte und dafür auf Soja umsteigen kann.

Aber da merke ich keine Verbesserung.

Meine nächste Maßnahme wird eine Eigenbluttherapie sein. Das soll bei vielen schon geholfen haben. Sie hatten dann nie mehr dieses extreme Hautjucken.

Allerdings kosten es meines Wissens ca. 200€ und wird von der KAsse nicht übernommen :(
Aber da muss ich mich nochmal genau erkundigen.

Danke dir erstmal :)
 

sErPeNz

Senior Member
Nein, Neurodermitis ist keine Allergie. Neurodermitis ist eine Hauterkrankung, die durch vorhandene Allergien ausgelöst wird.

Das kannst du nicht pauschal sagen dass Stoff X und Y schlecht für jemanden sind.
Da wird aber idR als Kind ein Test gemacht um genau das herauszufinden.

Bin selbst nicht betroffen, aber mein Patenkind hat recht heftige Neurodermitis..
 

Cesar

Froschpornopaparazzi
Aso meinst du das, Oki.
Naja bei mir fing das an wo ich in die Schule kam. Mein Bruder hatte es Kind an, bis er ca. 14wahr, und ich bekam es erst mit knapp 7Jahren :(

Naja ma gucken wie das mit der Eigenbluttherapie läuft. Es wäre schon extrem erleichternd ohne diesen Schei** auszukommen :)

Vielen Dank :)
 

oxfort

Geht bald.
Setze ich mal hier rein, ansonsten bitte verschieben in HotLinks.

Bekam gerade wieder heftige Niesanfälle.
Allergiker und Asthmatiker (COPD)
Natürlich die Tante befragt und es stellte sich heraus, wieder mal die Erle.
Die scheint hier wieder heftig zu fliegen.:cry:

Pollenflugvoraussage
 

Timelord

assimiliert
Oha, da drücke ich dir die Daumen, dass es bald wieder besser wird.
Am Samstag musste ich allerdings in einer Wurfzeitschrift (nein, keine Apothekenwerbung ;)) lesen, dass die Heuschnupfenzeit dieses Jahr besonders heftig ausfallen soll. :cry:
 

Oggy75

Herzlich willkommen!
Meine bessere Hälfte ist auch schon wieder mit ihrer Sensibilisierung dran, so früh geht es dieses mal los -.-
 
Oben