Updates für Windows 10 und 11 bringen Fehlerbehebungen und neue Funktionen

News-Bote

Ich bring die Post
Updates für Windows 10 und 11 bringen Fehlerbehebungen und neue Funktionen

Windows Titelbild


Sowohl für Windows 10 als auch für Windows 11 wurden die optionalen Monatsupdates veröffentlicht. Sie beheben einige Fehler und bringen neue Funktionen. Bei der Dokumentation der Updates hat Microsoft zudem eine äußerst willkommene Änderung vorgenommen.

Beginnen wir mit Windows 10: Das Update KB5039299 (OS Build 19045.4598) behebt einige Fehler, unter anderem jenen, dass bei einem Rechtsklick in der Taskleiste der “Öffnen mit” -Dialog statt des Kontextmenüs angezeigt wird. Details dazu siehe hier: Windows 10: Programme zeigen “Öffnen mit”-Dialog beim Rechtsklick auf die Taskleiste.

Ebenfalls behoben wurde ein Fehler, bei dem die Sprunglisten von an der Taskleiste angehefteten Programmen nicht korrekt funktionierten.

Bei Windows 11 gibt es ein wenig mehr zu berichten. Das Update KB5039302 (OS Builds 22621.3810 und 22631.3810) enthält ebenfalls Fehlerbehebungen, bringt aber auch Neuerungen.

Diese kommen wie üblich nicht sofort bei allen Nutzern an, und endlich macht Microsoft das in der Dokumentation auch deutlich: Das Changelog ist in die Abschnitte “gradueller Rollout” und “normaler Rollout” unterteilt. So kann man sofort sehen, welche Änderungen sofort durchschlagen und welche sukzessive aktiviert werden.

Zu den Neuerungen im Abschnitt “gradueller Rollout” gehört die Unterstützung von Unicode Emoji 15.1 sowie die Möglichkeit, 7-Zip und TAR-Archive im Explorer zu erstellen. Über das “Teilen”-Menü können Dateien jetzt auch kopiert werden, und für Spieler gibt es auf der Startseite der Einstellungen aktuelle Empfehlungen aus dem Game Pass.

zum Artikel...
 
Oben