Information Unser Leben hängt am seidenen Faden der Investoren

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Wenn ich das so lese, dass Notfallpatienten durch die Gegend gekarrt werden, weil Krankenhäuser sie nicht mehr aufnehmen können, dann frage ich mich, was die Politik dem kranken Gesundheitswesen noch antun will! 🥴
Ärzte haben anonym die Situation geschildert und dass der Versorgungsauftrag nicht mehr gewährleistet ist, aber Helios will noch Stellen abbauen. Bis später dann der Rest der Mitarbeiter auch noch hinschmeist?

Wenn die Gesundheit der Menschen nur noch von Investoren abhängig ist, dann gute Nacht. Die gehen sowieso über Leichen und ein paar mehr juckt doch keinen.
Wenn sich die Lage mit der Pandemie mal wieder beruhigt, dann heißt das nicht, dass es keine weiteren Probleme mehr geben wird.
Aber dieser geldgeilen Brut ist das Scheißegal.

Danke. Ich denke das Thema erledigt sich dann von alleine, wenn niemand mehr in diesen Beruf rein will bzw. wenn niemand mehr in Helioskliniken oder anderen Krankenhäusern gleichen Modells arbeiten will.

 

Timelord

assimiliert
Überra... nein, nicht wirklich.
Damit hat eigentlich jeder gerechnet, seit der Privatisierungswahn bei den Kliniken angefangen hat. In dem angeblich hochdefizitären Bereich haben sich damals die Investoren danach die Finger geleckt.

Klinikpersonal war schon immer leidensfähig was Arbeitszeiten, Gehalt und Arbeitsbedingungen anging. Das lässt sich leicht ausnutzen. Wenn am Ende keiner mehr dort arbeiten will, ist das für die Investoren nicht tragisch - für sie wird es immer ein gut versorgtes Plätzchen im Krankheitsfall geben. Und wer weiss: Vielleicht übernimmt dann ja der Staat Zusatzkosten für die Ausbildung und höhere Bezahlung von Fachpersonal ...
 
Oben