Tooltipp: Tastatur-Sondertasten nutzen mit LinEAK

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Du besitzt eine Multimedia- oder Internet-Tastatur mit schicken Zusatztasten, die unter Linux so langsam, aber sicher einstauben? Das muss nicht sein!
Mit dem kleinen Tool "LinEAK" (Linux support for Easy Access and Internet Keyboards) lassen sich bei den meisten Spezial-Tastaturen die Zusatztasten wieder zum Leben erwecken.
Und damit Du nicht auf Dich alleine gestellt bist, helfe ich auch ein bisschen bei der Installation und Einrichtung :)

Zum Zeitpunkt, da dieser Text geschrieben wird, ist Version 0.4pre3 aktuell - ich werde versuchen, bei künftigen Aktualisierungen am Ball zu bleiben.


Zuerst lädtst Du Dir die aktuelle Version von http://lineak.sourceforge.net herunter. Dort findest Du neben dem Download auch die aktuellen FAQ sowie eine Liste der aktuell unterstützen Keyboards. Aber selbst wenn Dein Keyboard nicht in der Liste steht, findest Du im Kapitel "Documentation" auf der Seite eine Anleitung, wie es vielleicht trotzdem funktioniert.

Aber nun mal ran an den Speck, wir stürzen uns auf die Installation:
Öffne eine Konsole, wechsle in das Verzeichnis, in das Du die heruntergeladene tar.gz-Datei gespeichert hast, und gib Folgendes ein (bei Folgeversionen sind die Befehle durch logisches Kombinieren entsprechend anzupassen ;)):

gunzip lineakd-0.4pre3.tar.gz
tar xf lineakd-0.4pre3.tar


Damit hast Du die Datei in das neu erstellte Verzeichnis lineakd-0.4pre3 entpackt.
Für die nun folgenden Schritte wechselst Du in den root-Modus.
Mit "cd lineakd-0.4pre3" springst Du in das neue Verzeichnis, dann folgt der berühmte Installations-Dreisatz:

./configure
make
make install


(möglicherweise kommen bei configure Fehlermeldungen, weil das eine oder andere Entwicklerpaket fehlt. Normalerweise sind die Meldungen eindeutig, solltest Du dennoch Probleme haben, frag einfach nach).

Das war es eigentlich schon, LinEAK ist nun installiert und einsatzbereit, aber noch nicht konfiguriert. Melde Dich nun wieder als root ab und arbeite als normaler Benutzer weiter. Als Nächstes gilt es herauszufinden, unter welchem Code LinEAK Deine Tastatur erkennt. Dies findest Du durch das Kommando

lineakd -l

(das ist ein kleines L ;)) heraus. Nun werden alle unterstützen Keyboards fein säuberlich aufgelistet. Der Logitech Cordless Desktop Optical hat zum Beispiel den Code LTCDO. Diesen teilen wir nun LinEAK mit, damit es eine entsprechende Konfigurationsdatei erstellt. Das sieht in unserem Beispiel so aus:

lineakd -c LTCDO

Dadurch wird in Deinem Home-Verzeichnis ein Unterverzeichnis .lineak erzeugt und in diesem die Datei lineakd.conf abgelegt.
In dieser Datei werden die Kommandos gespeichert, die den Spezialtasten zugeordnet sind. Logischerweise ist sie erstmal leer. So könnte sie zum Beispiel aussehen:




# LinEAK - Linux support for Easy Access and Internet Keyboards
# Copyright (c) 2001,2002 Mark Smulders <Mark@PIRnet.nl>
# http://lineak.sourceforge.net
#
# lineakd configuration file
#
# example key configuration:
# play = "xmms --play-pause"
# eject = EAK_EJECT
#
# available special actions:
# EAK_EJECT
# EAK_VOLUP
# EAK_VOLDOWN
# EAK_MUTE
# EAK_SLEEP
#

# LinEAK Configuration file for Logitech Cordless Desktop Optical

# Global settings
KeyboardType = LTCDO
CdromDevice = /dev/cdrom
MixerDevice = /dev/mixer

# Specific keys of your keyboard
go =
webback =
wheelbutton =
sleep =
finance =
mysites =
social =
favorites =
previous =
next =
media =
volumedown =
volumeup =
mute =
play =
stop =
iTouch =
mail =
shop =
search =
home =

# end lineakd.conf


Es gibt auf der Homepage von LinEAK auch zwei grafische Tools zur Konfiguration, angesichts der einfachen Struktur der Konfigurationsdatei habe ich aber darauf verzichtet, mir eines davon zu installieren. Daher kann ich an dieser Stelle nicht näher darauf eingehen.
Nun öffnest Du die Datei z.B. mit KWrite und weist den Tasten die gewünschte Funktion zu. Dabei kann jeder beliebige Linux-Befehl verwendet werden. Um mit der E-Mail-Taste z.B. das Programm KMail aufzurufen, müsste die entsprechende Zeile so aussehen:

mail = "kmail"

Einfach, oder nicht? Um mit vorhandenen Player-Steuerungstasten z.B. Xmms bedienen zu können, muss man die entsprechenden Befehle kennen:

"xmms --rew" springt zum vorigen Titel
"xmms --fwd" springt zum nächsten Titel
"xmms --play-pause" Wiedergabe starten/pausieren
"xmms --stop" Wiedergabe stoppen


Ebenfalls noch interessant bei vorhandenen Lautstärkereglern:

"EAK_VOLDOWN" lauter
"EAK_VOLUP" leiser
"EAK_MUTE" Stummschaltung


Wenn alles zu Deiner Zufriedenheit eingetragen ist, speicherst Du die Datei wieder ab. Nun muss LinEAK noch neu gestartet werden, damit die Änderungen auch greifen. Dies geschieht durch Eingabe des Kommandos

/usr/local/bin/lineakd restart


Und nun heißt es ausprobieren, ob alles wie gewünscht funktioniert - zur Not müssen die letzten Schritte eben so lange wiederholt werden, bis Alles passt - vor allem nie vergessen, nach einer Änderung an der Konfigurationsdatei das Programm neu zu starten.
Wenn dann Alles tutet, fehlt nur noch eine Sache: Du musst dafür sorgen, dass LinEAK beim Systemstart geladen wird. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten, ich habe es in bester Windows-Manier durch einen symbolischen Link im Autostart-Ordner von KDE gelöst.
Dieser wird erzeugt durch

ln -s /usr/local/bin/lineakd /home/<username>/.kde/Autostart

Es geht natürlich auch grafisch per Drag&Drop mit dem Konqueror oder einem anderen Dateimanager, aber wo wir die Konsole doch ohnehin gerade noch offen haben ;)

Damit bin ich vorerst am Ende und hoffe, ich konnte Dich mit diesem Tipp Deinem vollkommenen Linux-Glück wieder ein Stückchen näher bringen.
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Ich tipp mir die Finger wund, und Du spuckst einfach drauf :cry:
Spass beiseite, über Sinn und Unsinn lässt sich sicher trefflich streiten. Die Lautstärkeregulierung und die Player-Steuerung haben mir aber schon gefehlt.
 

Hans- Peter

dem Board verfallen
Original geschrieben von Pennywise
Cool, da kann ich ja endlich die Tasten die ich unter Windows nicht nutze auch unter Linux nicht nutzen. :D

Hehe, genau das habe ich gedacht, als ich Supi's erste Zeilen gelesen habe. :D :D :D

...aber ich habe es schon mal ausprobiert, es geht.
 
A

anonym

Gast
hat mir sehr geholfen danke!
jetzt kann ich endlich mein MS MultiMedia Keyboard mit meinem lieben Gentoo nutzen ^^

big thanx!!
 

Pidi

Herzlich willkommen!
Hey,
ich möcht auch in diesen genuss kommen....:)

allerdings kommt bei mir bei ./configure eine fehlermeldung:
--------schnipp-------
checking for X... no
configure: error: You must have X installed
--------schnapp------

was will er mir damit sagen??? welches x fehlt ihm???

mein system ist :
debian woody
kde3.1.2

gruß Pidi
 

Pidi

Herzlich willkommen!
hat sich schon erledigt...mir fehlte die xlibs-dev.

aber wird meine Tastatur auch unterstüzt???
ich hab mir von aldi die neue Funktastatur geholt. (Medion md5351)
hab ich ne chanche die 19 zusatztasten zu benutzen???

gruß Pidi
 

Raven-Network

Erster Beitrag
Hallo !

Zuerst einmal vielen Dank für die Info und die Anleitung!
Genau sowas habe ich gesucht!

Und ich dachte, dass ich mein gutes Keyboard den Hasen geben kann.
Ich nutze zwar auch nur die Playerfunktionen aber das reicht ja auch ;)

So, ich werde es nunmal testen und mich dann nochmal melden.

Gruß FRANK
 

rockin_santa

Herzlich willkommen!
Hi zusammen,

ich hab die identische fehlermeldung wie Pidi, benutze aber suse8.1 und wollte fragen, ob bei suse überhaupt die gleiche bibliothek funktioniert und wie ich sie installiert bekomme. falls nicht, gibt es eine methode, um rauszufinden, woran es scheitert? (bin leider kein guru, der jede zweite kryptische logzeile als spam betrachtet).

rockin_santa
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Schau doch mal, ob xlibs-dev bei SuSE dabei ist - wenn Du die "Professional"-Version hast, sollte das eigentlich der Fall sein.
 

rockin_santa

Herzlich willkommen!
ich habe es erfolgreich installiert gekriegt, allerdings kann ich nicht

lineakd restart

ausführen. er gibt mir dann die fehlermeldung:

...oops! error during CD-ROM init

merkwürdig :(

weiss jemand, woran das liegen kann?
 

spacesonic

Herzlich willkommen!
Lineak und eigene Tasten

Ich habe Lineak installiert und Volumen und Player funktionieren. (Habe die Medion MD5351 Tastatur und Suse 8.2)
Eine Frage hätte ich zu den Tasten für den Browser. Was muß ich hier eintragen ? mozilla --help erzählt mir leider nicht viel dazu.
Auch für den Sleepmodus wäre ich für eine Idee dankbar.

Vielen Dank im Vorraus
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Ich weiß es gerade nicht auswendig - aber "mozilla -P" startet meines Wissens den Browser mit dem Standardprofil.
 
G

Gästele

Gast
Also, ich krieg beim installieren unter Suse 9.0 Pro die Fehlermeldung, dass folgendes fehlt:
libxosd2
xosd
libxosd.so.2
Was soll ich tun?
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
installieren :D - geht auch ganz einfach, dürfte alles bei SuSE dabei sein. Gehe in YAST auf Software installieren, und benutze dann die Suche, um die Pakete zu finden.
 
D

DaMSt

Gast
Hi,

also wenn ich ./configure make make install eingebe kommt:

configure: WARNING: you should use --build, --host, --target
configure: WARNING: you should use --build, --host, --target
configure: WARNING: you should use --build, --host, --target
checking build system type... Invalid configuration `make': machine `make' not recognized
configure: error: /bin/sh admin/config.sub make failed

bei dem Befehl ./configure --prefix=/usr --sysconfdir=/etc kommt:

checking build system type... i686-pc-linux-gnuoldld
checking host system type... i686-pc-linux-gnuoldld
checking target system type... i686-pc-linux-gnuoldld
checking for a BSD-compatible install... /usr/bin/install -c
checking for -p flag to install... yes
checking whether build environment is sane... yes
checking for gawk... gawk
checking whether make sets $(MAKE)... yes
checking for style of include used by make... GNU
checking for gcc... no
checking for cc... no
checking for cc... no
checking for cl... no
configure: error: no acceptable C compiler found in $PATH
See `config.log' for more details.

kann mir da wer weiterhelfen. kurz gesagt er installierts nich :(

greetz,

DaMSt
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
"Er" sagt Dir aber auch warum ;)
Ohne Compiler geht natürlich nichts - gcc dürfte bei den meisten Distris enthalten sein, das musst Du zuerst nachinstallieren.
 
Oben