Thread wegen Nichtgefallen geschlossen und gelöscht

Hans- Peter

dem Board verfallen
Also, ich muß mal sagen, daß ich es einen ziemlichen Hammer finde, daß hier ein Thread vom Moderator einfach geschlossen und gelöscht wird.

Es geht dabei um den Thread "Linux frustriert? Oder bin ich zu dumm?", den Arathon eröffnet hat.

In diesem Thread wurden weder Forenmitglieder beleidigt, noch wurde gegen die guten Sitten verstoßen...

Auch wenn das eine oder andere wohlbekannt ist oder schon mal ausdiskutiert wurde, kann meiner Meinung nach der Moderator den Thread nicht einfach schließen, nur weil ihm die Diskussion "sinnlos" erscheint.

Ich betrachte dies als eigenmächtige Maßnahme, die der freien Meinungsäußerung in diesem, mir bisher sehr sypathischem Forum, eindeutig widerspricht.

Ich habe hier schon Threads gelesen, deren Sinnhaftigkeit vollkommen gegen Null gingen und auch schon welche, in denen sich kräftig gegenseitig angemacht wurde, welche auch nicht geschlossen wurden.

Daher möchte ich meinen Unmut über dieses, in meinen Augen völlig unverständliche Verhalten des Moderators äußern! :mad
 

Theoden

treuer Stammgast
Mein Thread hat gegen keiner der Regeln verstossen ! Auch ist mit keinem Wort in den Foren regeln erwähnt das die Sinnhaftigkeit abgewägt wird und danach ein schlissen und löschen in Betracht gezogen wird.
Des weiteren gab es keine Anmerkung an mich das dies in Betracht kommt.Ich fühle mich hiermit als Mitglied zweiter Klasse und in Art.5GG eingeschränkt den kein Regelwerk des Forums definiert ein "Forumsgesetz" das auf meinen Beitrag Anwendung hätte finden können.
Dieser eingriff und das herabsetzen als Mitglied zweiter Klasse bringt mich in den Zugzwang mich ausführlich per Mail bei jedem Administrator des Forums zu beschweren.Ich bin definitiv gekränkt und diskriminiert worden.Und erwarte die Anstandshandlungen die der Respekt vor Mitgliedern gleichen Statutes mir zubilligt.

Hochachtungsvoll
Arathon
 

Bio-logisch

Moderator
Teammitglied
Nächstes mal sprecht mich direkt an, ja?
Es gibt da so einen Knopf "PN" und "Mail".

Das Thema wurde mehr als oft genug durchdiskutiert
Da meine Deeskalationsversuche mal wieder erfolgreich unterminiert wurden, habe ich das Thema gelöscht.

Die Beschwerde wurde zur Kentniss genommen.
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Die Aktion war garantiert gegen niemanden persönlich gerichtet und sollte sicher auch keinerlei Meinungen unterdrücken.
Es stimmt, es gab schon weitaus niveaulosere und "unfriedlichere" Threads, in die nicht eingegriffen wurde.
Bio soll am Besten selbst was dazu sagen, ich kann nur einschätzen, wie es ihm ging:
Schon als ich das Eröffnungsposting von Arathon gelesen habe, war mir klar, in welche Richtung das gehen würde, weil die Diskussionen bisher immer gleich verlaufen sind. Mit tödlicher Sicherheit fängt auch irgendwann das Getrolle an.
Ich kann verstehen, wenn beim Moderator eine gewisse "Müdigkeit" einsetzt, diese Themen immer wieder einzufangen und aufzupassen, dass sie nicht aus dem Ruder laufen. Vielleicht sollte man einfach einen Thread mit der Überschrift "Windows vs. Linux" oder so ähnlich eröffnen und die Diskussionen dort zusammenfassen.
 

Viper

treuer Stammgast
Also das löschen des Threads von Bio-logisch ist sicher kein vorsätzlicher Eingriff in die Meinungsfreiheit und er wollte auch sicher kein Mitglied zu einem "Mitglied zweiter Klasse" machen. Auch finde ich das der Post von Arathon ein wenig zu "juristisch" rüberkommt. Unser Mod wollte einfach nur verhindern, dass die gleichen Themen immer wiederkommen.

Allerdings verstehe ich auch nicht, warum bei solchen "Holy-Wars" immer sofort Deeskalationsversuche gebraucht werden. Ich finde man sollte dieses Thema einfach mal komplett und ausführlich durchdiskutieren. Vielleicht kommen diese Themen dann nicht ständig wieder..

Gruß

/edit: Vielleicht sogar einfach unter dem Topic "Windows vs Linux", wie unser Admin das vorgeschlagen hat, und das ganze dann in die Tutorial Sektion verschieben. :)
 

Theoden

treuer Stammgast
Das Thema befand sich auf keinen Eskalationskurs.Somit waren auch keine Deeskalationsversuche sichtbar oder notwendig.Es mag sich mit der Zeit in einem Forum wiederholen das Thema und das darf es nicht ? Und welche Foren regel habe ich verletzt ? Warum per PN arbeiten wenn diese mir nicht zugebilligt wird weil man eine möglich Eskalation befürchtet.
Deine Begründung ist weder einleuchtend noch ausreichend fundiert.Es gebührt der höffliche Umgang in jedem Forum das ich kenne dies vorab mit Begründung anzukündigen. Passiert dies nicht sollte das Rückgrat für eine Entschuldigung nicht fehlen.Da dies erst mit einem unhöflichen Akt öffentlich begann sehe ich keine Begründung die eine Klärung im "Hinterzimmer" rechtfertigt.
Ich bin nicht gewillt eine Kränkung und diskreminierung ohne die zustehenden Respektshandlungen zu hinzunehmen.

Hochachtungsvoll
Arathon
 

Hans- Peter

dem Board verfallen
Meiner Meinung nach ist es völlig egal, um welche Art von Thread es hier geht, es hat einer was geschrieben, es haben welche geantwortet, der Moderator, meint, das sei sinnlos und würgt den Thread ab.

Das ist nicht richtig!

Wenn jemand im Boarsofa den x-ten bebilderten Thread über seinen Goldhamster aufmacht, mag das auch sinnlos sein, trotzdem wird da nix geschlossen und unsichtbar gemacht...

Mich interessiert so ein Thread nicht, also öffne ich ihn nicht...

Im erwähnten Linux Thread wurde nicht getrollt, sondern mehrere Leute gaben ihre Meinung zum Besten, wenn sich da etwas wiederholt, sei es drum.

Wenn über Politik, Religion oder Motorräder diskutiert wird, kann man sicher auch die eine oder andere Widerholung lesen.

Interessiert mich der Thread nicht, beteilige ich mich eben nicht, so einfach ist das...
 

Duftie

assimiliert
1. In einem Forum gilt grundsätzlich nur eine eingeschränkte Meinungsfreiheit. Welche Beiträge geduldet werden, entscheidet immer noch der Boardbetreiber und die von ihm eingesetzten Moderatoren.

2.
Dieser eingriff und das herabsetzen als Mitglied zweiter Klasse bringt mich in den Zugzwang mich ausführlich per Mail bei jedem Administrator des Forums zu beschweren.Ich bin definitiv gekränkt und diskriminiert worden.Und erwarte die Anstandshandlungen die der Respekt vor Mitgliedern gleichen Statutes mir zubilligt.
Mir kommen die Tränen! Nein, nicht weil ich traurig bin, ich habe mich schon lange nicht mehr so über einen Beitrag amüsiert - und da haben sich schon einige mehr Mühe gemacht mich zum Lachen zu bringen!:D :ROFLMAO:

3. Ist es seeeeeeehr unglücklich die Entscheidungen eines Mods öffentlich zu diskutieren.

4. Muß man nicht zwingend gegen irgendwelche Forenregeln verstoßen um gelöscht zu werden. Manchmal reicht da schon der Verstoß gegen den gesunden Menschenverstand ...

5. Um auf das Thema des gelöschten Threads zu kommen: "Linux frustriert? Oder bin ich zu dumm?" Zu 1: Manchmal schon, zu 2: Die momentane Diskussion läßt es mich nicht völlig ausschliessen ...;)

6. Entspannt Euch mal ein bisschen. Es ist Sonntag und morgen müßt Ihr wieder Arbeiten (oder in die Schule). Ich denke die Mods haben auch besseres zu tun, als sich mit so einem Pippifax-Mist auseiander zu setzen...
 

Theoden

treuer Stammgast
Oh weitere Angriffe gegen Persönlichkeitsrechte, toll.
Auf diesem Niveau sollte man nur das Zwiegespräche im Spiegel suchen.Den der Begriff Demokratie ist nicht geläufig.
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Ihr müsst die Eskalation jetzt nicht hier nachholen ;).
Es wurde ein Thema entfernt, und darüber gibt es geteilte Meinungen - die einen finden es nicht in Ordnung, der Moderator hielt es für angebracht.
Man kann darüber jetzt fünf Seiten diskutieren oder man kann es sein lassen, die Ansichten werden sich dadurch nicht verschieben.
Ich sehe auch keinen Anlass, grundsätzlich irgendwas in Frage zu stellen oder das zum "Pro und Contra Grundrechte" hochzustilisieren.
Allen recht machen kann man es sowieso nie, wofür ich mich aber verbürge, ist die Tatsache, dass hier niemand in böser Absicht handelt oder irgendjemandem den Mund verbieten will.
 

ZuluDC

assimiliert
Hupps!!! Da hab ich anscheinend was verpasst, und das nur weil ich mal schnell auf dieser Maschine wo ich in 20 Minuten ein bestehendes Linux angepasst habe Windows neu installierte :)

Nun, weil ich nicht alles mitbekommen habe kann ich nicht urteilen, aber ich möchte noch erwähnen, dass ich sehr positiv von Arathon überrascht war. Er hat diesen Thread bedeutend wertfreier eröffnet als ich das von ihm erwartet hätte und sein Fazit - "Meine Ansprüche als Nutzer befriedigen linuxbasierende Distributionen zuwenig" - fand ich sehr treffend charakterisiert.

Anyway...sehr oft enden solche Threads durch Schliessung - das Blut scheint schwer in Zaume zu behalten zu sein bei Themen wo Vorlieben und klare Abneigungen so klar aufeinandertreffen - ich hab aber bis vor etwa 2 oder 3 Stunden nicht die kleinste gewollte Konfrontation entdecken können und finde es prinzipiell sehr gut, wenn verschiedenste Meinungen zu einem Thema diskutiert werden können, gegenseitiger Respekt und Anstand vorausgesetzt - 0815 Themen und Einerlei-Gesülze gibts meiner Meinung nach schon genug.
 

Duftie

assimiliert
Oh weitere Angriffe gegen Persönlichkeitsrechte, toll.
Auf diesem Niveau sollte man nur das Zwiegespräche im Spiegel suchen.Den der Begriff Demokratie ist nicht geläufig.
1. Bevor man jemanden der Verletzung irgendwelcher Persönlichkeitsrechte bezichtigt, sollte man sich mal schlau machen, was dieses schöne Wort überhaupt bedeutet.

2. Woran erkennst Du einen Mangel an Demokratieverständnis?

Während Du Dir darüber Gedanken machst, werde ich den Sonntag weiter geniessen ...;)
 

Theoden

treuer Stammgast
Nach einer PN von Bio-logisch ist seine Motiverklärung und sein Standpunkt sichtbar.Auch wenn ich diesen nicht teile, ist mir als ex.Mod. eines Forums und Leistungsträger in einer Firma ersichtlich was er meinte zu sehen.
Auch ich habe ihn meine Gesichtspunkte dargelegt und bin zumindest gewillt die ungewollte und nicht beabsichtigte Kränkung zu vergessen.
Es ging mir das betone ich auch hier um Standpunkte zum Thema ich habe gewissenhaft geschrieben um eine Eskalation zu vermeiden. Und ich sah sie auch nicht. Aber ich stelle das Auge des Moderators nicht zum Disput frei.Wenn als Lernerfahrung bei allen verhaftet bleibt solche Handlungen per PN anzukündigen und die Notwendigkeit zu diskutieren und abzuwägen gewinnen letztlich alle Forums mitglieder.
Das wäre dann ein Anfang zu mehr Freiheit.
 

Theoden

treuer Stammgast
@Knuffi
Wenn du mir keinen Standpunkt einräumst ! Dann verstehe ich deine Teilnahme nicht.Dient sie der Provokation ? Ist dein Sonntag nicht schön ohne Konflikt ? Ich suche keinen! Ich unterstelle kein mangelndes Sprachverständnis und erwarte auch kein gutes.Ich genisse dieses Land und unsere Verfassung und ehrlich bei deinem Kurs verstehst du das auch dich besser auf meine Ignorierliste setze. Ich wünsche dir einen schönen Sonntag und ein schönes Leben.
 

Wolfi

IT Trainer
Zu dem Thema will ich natürlich auch noch meinen Senf abgeben: :D

@Hans-Peter,... et al

Wie auch ich einige Male zur Kenntnis nehmen musste
(bis ich es endlich verstand) müsst auch ihr euch wohl
damit abfinden, dass das SN-Board KEIN Fach-Board,
sondern ein sehr allgemeines Board ist. Dem entsprechend
hat die Qualität der Moderatoren eine äusserst grosse
Bandbreite und wird nicht jedem der Foren gerecht... :D

Zum ernsthaften Diskutieren (unter professioneller Moderation) über
Betriebssysteme müsst ihr euch eben auf ein Fach-Board/-Forum
bequemen. Im Internet gibt es ja diesbezüglich Gott sei Dank
genug Auswahl... :D
 

Hans- Peter

dem Board verfallen
Wolfi schrieb:
Wie auch ich einige Male zur Kenntnis nehmen musste
(bis ich es endlich verstand) müsst auch ihr euch wohl
damit abfinden, dass das SN-Board KEIN Fach-Board,
sondern ein sehr allgemeines Board ist.

Naja, aber es gibt ein Unterforum names "Alles rund um Linux", so wie es noch andere gibt, die vermuten lassen, daß es dort etwas spezifischer zugeht...

Die Diskussion war ziemlich allgemein gehalten und ich weiß natürlich, daß ich, wenn ich eine spezielle Frage zu Linux, Windows etc. habe, eher in ein Board mit der entspr. Thematik ausweiche.
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
@Wolfi:
Wolltest Du damit ausdrücken, das wir ein Haufen von Amateuren sind, die durchaus auch mal nen falschen Tipp geben, weil sie es nicht besser wissen, aber halt doch nett sein und helfen wollen, und dass die Moderatoren keine Fachidioten, sondern ganz normale Menschen mit ganz normalen menschlichen Schwächen sind?
Dann 100% Zustimmung, und ich danke Gott, dass es genau so und nicht anders ist. Ich mach alles, so gut ich es kann - Professionalität? Scheiß der Hund drauf, ich bin doch zum Spaß hier :D.
 

Bio-logisch

Moderator
Teammitglied
Vorschlag zur Güte:
Das Thema kommt zurück und jeden, den es interessieren sollte, kann es sich durchlesen.

Aus meiner Sicht war es einfach nur die 20. Diskussion zu Thema "Windows vs. Linux", noch dazu mit einem extra provokanten Titel und daher besonder gefährdet in einen Flamewar abzugleiten.
Deswegen hatte ich auch schon im Thema selber angekündigt, dass ich es nur unter Vorbehalt offen lasse.

Zu dem Thema hier erspar ich mir jeden weiteren Kommentar.
 
Oben