[Test] Nintendo DS lite - Erfahrungsbericht

Oli

dem Board verfallen
Nintendo DS lite - Erfahrungsbericht

Ich konnte mich heute nicht zurückhalten. Ich hab heute mir einen Nintendo DualScreen geholt. Weil es diesen ab heute auch in der schicken, edlen Lite-Version gibt, hab ich mir den natürlich gegönnt.

Den Nintendo DS lite gibts ab heute in schwarz und weiß. Zum alten Model ist er etwas schlanker und Formfreundlicher. Außerdem sah dieses leicht angegraute Design auch nicht so schick aus. Mit dem neuen kann man auch die Bildschirmbeleuchtung beeinflussen. Es gibt jetzt vier Helligkeitsstufen.
Darunter leidet natürlich der Akku, der wie auch beim Alten oder wie bei der PSP, schon mitgeliefert wird. Ladekabel ist auch dabei und sogar ein zweiter TouchPen. :D

Tja, warum braucht man denn so einen Stift, der nicht schreiben kann!? Wer den DS nicht kennt, wird sowieso erst einmal die zwei Bildschirme sehen und sich wundern. Das nennt Nintendo, zusammen mit der Touchpadfunktion, des unteren Bildschirms Innovation. Und es läst sich damit wirklich sehr gut spielen. Ego Shooter lassen sich somit nun sehr präzise steuern und das auf einem Game-Handheld. Metroid Prime Hunters geht sehr simple von der Hand und auch Texte schreiben im integrierten PicoChat geht kinderleicht. Dieser PicoChat ist eine Möglichkeit sich zu schreiben, wenn andere DS Besitzer in der Nähe sind. Ich schätze mal, dass im normalen Gebrauch es dazu nicht so oft vorkommt. Eine nette Spielerei eben.
Um noch bei der Sinnhaftigkeit von zwei Bildschirmen zu bleiben. Die Spiele die erscheinen, nutzen den zweiten Bildschirm meist um weitere Funktionen oder Statusbildschirme anzuzeigen. Dabei kann sowohl im unteren Bildschirm, wie auch auf dem oberen das Gleiche angezeigt werden. Bei Metroid wird mit dem TouchBildschirm gezielt und gesteuert. Beim Nintendogs, können damit die Hunde gestreichelt oder gefüttert oder oder oder ... werden. Jedes Spiel bietet da unterschiedliche Möglichkeiten. Unübersichtlich war es bisher noch nicht. Der DS hat noch ein Micro eingebaut, mit denen sich manche Spiele auch steuern lassen bzw. zumindest einige Funktionen damit ausgewählt werden können. Das geht beispielsweise mit dem Game Nintendogs. Eine Art Hundewelpen-Tamagotchi. Die Viecher - pardon - Tierchen lassen sich auch per Stimme befehligen. :D

Die Lite Version ist mit ihrem verbesserten Aussehen und den angepassten Bildschirmen, dennoch nicht stärker in ihrer grafischen Darstellung. Wäre auch für alle alten DS Besitzer richtig blöd. Beide Nintendo DS Versionen unterstützen auch GBA Spiele, jedoch nur diese - keine älteren GameBoy Games.

Ein mangelnder Punkt, den ich ankreide ist die WLAN Funktion. Einige Spiele bieten das, so auch Metroid Prime Hunters und dennoch ist sie nicht mehr aktuell. Dies ist bezogen auf den verwendeten Verschlüsselungsstandard. Hier gibt es nur die WEP Verschlüsselung. Anders als bei der PSP kann man dies wohl nicht mit einem Firmwareupdate hinzufügen. eine WPA Verschlüsselung wäre nicht schlecht gewesen aber gut...
Wer keinen AccessPoint besitzt, kann sich auch so einen USB WiFi Connecter von Nintendo kaufen. Natürlich ist noch ein PC mit Internetanschluss von Nöten, sonst wäre alles sinnlos. ;)

Was kann das Teil noch. Es hat eine Weckfunktion! Toll. Gut wer es braucht. Was nicht dabei war, sind Kopfhörer. Hat zwar Anschlüsse dafür aber diese fehlen. Muss ich halt die von der PSP nehmen. Passt ja Farblich ganz gut. :)
 

Anhänge

  • NintendoDS_lite.jpg
    NintendoDS_lite.jpg
    60,7 KB · Aufrufe: 951
Zuletzt bearbeitet:

bastelmeister

Kurzstreckenflieger
Hast du zufällig auch die Gewichtsunterschiede parat? Bin zu faul zum suchen ;).
2 Touchpens waren beim "alten" DS auch dabei und auch keine Kopfhörer. Gibts außer der steuerbaren Bildschirmbeleuchtung noch eine Neuerung? Wenn nicht, lohnt es sich also nicht wirklich auf den Lite umzusatteln?
Den Look hab ich mir eh passend gemacht:
 
Zuletzt bearbeitet:

Oli

dem Board verfallen
Hab noch mal geguckt was Nintendo da so raus geben hatte. Hier ein Absatz aus einer Pressemeldung von Nintendo zum DS Lite:

Leichtere und lichtere Zeiten brechen in diesem Sommer für alle Freunde innovativer Handheld-Spiele an. Der Nintendo DS Lite ist mehr als ein Drittel kleiner und - ab-gespeckt um 60 Gramm - über 20 Prozent leichter als der ursprüngliche Nintendo DS. Aber die Veränderung war nicht nur opti-scher Art. Denn auch die Helligkeit der Bildschirme wurde gesteigert, sie lässt sich jetzt auf vier Stufen einstellen. Um die Handhabung des Geräts zu erleichtern, haben die Hardware-Designer zudem das in-tegrierte Mikrofon neu positioniert und ei-nen größeren Stylus hinzugefügt.

Also für die, die schon einen alten DS ihr Eigen nennen, wird es sich sicherlich kaum lohnen. Aber die mit dem Gedanken spielen, sich einen zu holen, können auch zum Neuen greifen. Aber, wer etwas sparen will kann auch das alte Modell nehmen, den müsste es um ca. 20-30 EUR billger geben.

Jetzt sehe ich grad, es sind nicht nur drei Helligkeitsstufen, es sind vier. Hab auch noch mal nachgeguckt. Ja sind vier. Noch mal ändern. :)
 

bastelmeister

Kurzstreckenflieger
@Oli: danke schon mal - aber nochwas: kannst du mal bitte testen, wie das mit der Beleuchtung draußen bei Sonnenlicht klappt? Da sieht man auf meinem nämlich gar nix, selbst wenn man sich in den Schatten dreht, ist es draußen bei schönem Wetter noch zu hell für den DS. :(

@Amon: die Chancen stehen nicht wirklich gut - zumal ich das Teil erst an Ostern gekauft hab, schon wissend, dass jetzt bald der Lite auch in D zu haben sein wird.
 

_butterfly_

Herzlich willkommen!
hab ne frage

hey ...
ja also ich hab ne frage wenn ich mir in deutschland ein Nintendo DS Lite kaufe und dann in Amerika bin wie kann ich ihn da aufladen???
Gibt es da bestimmte internationale Ladekabel zu kaufen???
Bitte schreibt schnell zurück hab nämlich blad Geburtstag und wünsch mit n DS!!!
also bitte und schnelle rück antwort!!!
lg _butterfly_
 

Oli

dem Board verfallen
Ich glaub es gibt da ganz einfache Steckdosenadapter, so das es passt. Wie das aber nun mit den Spannungen ist weiß ich nicht genau. Ich würde aber sagen am einfachsten ist, wenn du einfach noch ein extra Ladekabel für den DS in Amerika kaufst, wenn du dort bist.

Edit: Du musst wohl sogar noch ein extra Ladekabel für den DS holen. Das deutsche Kabel, was ich selber hier habe unterstützt keine anderen Spannungen.

D = 230V / 50Hz
US= 110V / 60Hz

Edit2:
Beispiel am Japanischen PSP-Ladekabel. dieses ist international ausgerichtet. Das unterstützt Spannungen von 110-240V bei 50/60 Hz. Hier wäre es nur notwendig einen Steckdosenadapter zu kaufen.
 
Oben