[TEST] Logitech MX Revolution - die beste Maus aller Zeiten?

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Wie hier versprochen, nun ein kleiner Erfahrungsbericht zur "MX Revolution" von Logitech.

Auf der Packung steht: Die revolutionärste Maus der Welt
So 100%ig überzeugt scheint man davon jedoch selbst bei Logitech nicht zu sein,
denn das "r" von revolutionär steht in Klammern.

Noch bevor ich die Maus das erste Mal benutzen kann, beweist sie schon ihre
außergewöhnliche Robustheit. Denn dass ich sie aus der Verpackung überhaupt
rausbekomme, ohne sie zu zerstören, grenzt an ein Wunder.
Ich vermute mal, die fertige Maus wird komplett in den noch flüssigen
Verpackungs-Kunststoff eingetaucht, damit er sie auch vollständig umschließt;
anders ist es nicht zu erklären, dass ich sie letztlich nur mit brachialer Gewalt
aus ihrem Plastik-Gefängnis befreien kann.

Drei wesentliche Teile liegen nun vor mir:

- Ladestation
- USB Sender/Receiver
- die Maus itself

Die Ladestation dient nur diesem einen Zweck, man kann sie also an einem
beliebigen Ort aufstellen. Der Funkkontakt wird über einen kleinen USB-Stick
hergestellt, der direkt am PC eingesteckt wird. Anders als noch bei der
MX-1000 ist damit kein Anschluss mehr über PS/2 möglich.

Der Akku ist fest integriert, kann also nicht getauscht werden.
Ein voll aufgeladener Akku soll bei normaler Nutzung für 14 Tage ausreichen.

Auf CD mitgeliedert wird die Software "SetPoint 3.0"
Ein großer Vorteil: Damit ist es nun möglich, den einzelnen Maustasten
programmspezifisch bestimmte Funktionen zuzuweisen und nicht mehr nur
generell.
Nachteil: Es funktioniert nicht :ROFLMAO:.

Zumindest in meinem speziellen Fall: Da ich in Firefox sehr häufig die
mittlere Maustaste benutze, möchte ich die hinterlegte Spezialfunktion
abschalten und eben die originäre "Mittelklick"-Funktion nutzen. Die Einstellung
wird zwar angenommen, aber sie wirkt nicht.

Nach einigen Tests finde ich heraus, dass es mit "SmartShift"
zusammenhängt, der neuen Technik des Scrollrads, auf die ich gleich noch
separat zu sprechen komme. Nur wenn man deren Automatik deaktiviert und auch
die Möglichkeit zum manuellen Moduswechsel abstellt, sind individuelle
Einstellungen möglich.

Wahrscheinlich ein Fehler in der Treibersoftware - ich gehe davon aus, dass
dies mit einem Update behoben werden wird. Im Moment jedenfalls kann ich die
eigentliche Innovation gar nicht nutzen, weil ich auf die mittlere Taste beim
Surfen angewiesen bin.

Die Trauer darüber hält sich allerdings in Grenzen, denn diese so genannte
"SmartShift"-Funktion kann mich bislang nicht überzeugen.
Was ist das überhaupt?
Das Scrollrad hat zwei Betriebsmodi - den üblichen "Click-to-Click", also mit
fühlbaren Einrastungen, und freies Drehen ohne jeglichen Widerstand.
Im Automatikbetrieb erkennt die Maus anhand der Drehgeschwindigkeit des Rads,
ob man nur ein paar Zeilen oder ein paar Seiten weit scrollen möchte, und
schaltet automatisch um - und das nervt mich aus zwei Gründen sehr:
Dieses Umschalten ist spürbar - schwer zu beschreiben, aber man hat das
Gefühl, als würde einem das Rad nach vorne bzw. hinten vom Finger rutschen,
außerdem erzeugt das Umschalten eine spürbare Erschütterung der gesamten
Maus.

Im manuellen Modus kann man durch Drücken des Rades zwischen den Modi hin
und her schalten. Das gestaltet sich weitaus angenehmer, aus oben erwähntem
Grund kann ich das momentan aber nicht nutzen.

Überhaupt ist das "freie Drehen" gewöhnungsbedürftig, weil man eben gar keinen
Widerstand spürt und oft das Gefühl hat, man rutsche mit dem Finger ab, ohne
das Rad wirklich zu bewegen.

Diese neue Technik hat Potenzial, gar keine Frage. Wenn man sich erstmal dran
gewöhnt hat, macht es einem die Arbeit sicher leichter.
Sowohl software- als auch hardwaretechnisch muss hier aber noch nachgebessert
werden.

Etwas, dass ich schon nach zwei Tagen nicht mehr missen möchte, ist die kleine
Suchtaste hinter dem Scrollrad. Man markiert mit der linken Maustaste einen Text,
drückt auf die Taste - und es öffnet sich die zuvor eingestellte Suchmaschine
mit den entsprechenden Ergebnissen - eine wirklich feine Sache!

Recht nützlich auch das Daumenrad, mit dem man schnell zwischen den geöffneten
Anwendungen umschalten kann.


Kommen wir zum wichtigsten Punkt - wie fühlt sie sich denn an?

Vielleicht ist Logitech wirklich der große Wurf in Sachen Ergonomie gelungen,
vielleicht liegt es auch daran, dass ich eine Durchschnittshand habe - auf jeden
Fall "passt" sie mir wie angegossen.
Die Gleiteigenschaften auf normalem Untergrund (ich nutze kein Mauspad) sind
ebenfalls traumhaft, und die Maus liegt wirklich topfeben auf - wer das
"Kippel-Drama" von der MX 1000 noch kennt, der weiß, dass das keineswegs
selbstverständlich sein muss.
Insgesamt fühlt sie sich sehr hochwertig an, was man bei dem Preis allerdings
auch erwarten darf.

Fazit: Die MX Revolution ist die beste Maus, die ich bisher in den Händen hatte.
Eine Revolution ist ist allerdings nicht, dafür steckt die neue Scrollrad-Technik
noch zu sehr in den Kinderschuhen.
Ob sie den stolzen Preis rechtfertigt, möge jeder für sich selbst entscheiden.
 

Grainger

Praktizierender Atheist
Guter Test!

Wie schwer ist denn die Maus?

Mich interessiert weniger das Gewicht in Gramm als vielmehr das "gefühlte" Gewicht (z.B. im Vergleich zur MX1000), vielen sind ja die drahtlosen Akkumäuse zu schwer aber ich persönlich habe mich daran gewöhnt und bevorzuge mittlererweile "schwerere" Mäuse.
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Ich hab noch eine MX 1000 zu Hause und werde mal vergleichen - das gefühlte Gewicht ist aber garantiert viel geringer, weil sie so sagenhaft gleitet.
 

hexxxlein

Moderator
Teammitglied
Danke für den ausführlichen Test. Nun das Scrollen ohne Widerstand habe ich schon bei der MX 510 eingerichtet. Habe einfach das zuständige Teil aus der Maus entfernt. :ROFLMAO: Ich finde das Klasse. Am besten allerdings finde ich die von dir die beschriebene Umschaltfunktion zwischen den Anwendungen. Diese Taste ist bei den Vorgängern nur mit Fingerakrobatik zu erreichen. :)
 

AlterKnacker

Moderator
Teammitglied
Ich habe die Maus nun auch 3 Tage getestet und werde sie morgen zum Händler zurücktragen.

Die von Supi genannten Features finde ich zwar auch ganz nützlich, jedoch ist die Ergonomie für meine Hand offensichtlich nicht so passend. Ich löse laufend eine Funktion am seitlichen Rad aus, welches für mich weiter nach vorne versetzt sein müsste. Beim Spielen unschön - habe heute mehrmals unfreiwillig den UT-Server verlassen :ROFLMAO:.

Das mittlere Scrollrad macht mir mit seiner Umschalttechnik keinen besonders vertrauenserweckenden Eindruck. Ich meine schon nach 3-tägigem Gebrauch eine gewisse "Wackeligkeit" feststellen zu müssen.

K.O.-Argument: Nach Installation der Software, die den Gebrauch dieser Maus ja erst sinnvoll macht, kann ich das mittlere Scrollrad nicht mehr zum Klicken verwenden, was ich für eine wesentliche Funktion beim Spielen benutze. Ich habe versucht, diese Funktion durch Rauf- und Runterdrehen zu "emulieren", aber das ist zu unzupräzise.

Mein Fazit: Zum Surfen und für Büro- und andere Anwendungen sicher nach kurzer Eingewöhnungszeit für Leute mit kurzem Daumen :D gut geeignet, zum Spielen ohne Umgewöhnung ungeeignet und IMO zu instabil. Für 80 Euronen habe ich mehr erwartet.
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Und was lernen wir daraus?: AK hat einen Längeren als ich :D.

Nur zur Ergänzung wegen der Mitteltaste: In den Scrollrad-Einstellungen musst Du SmartShift deaktivieren, dann kannst Du die Einstellung ändern.
 
N

Nachtwächter

Gast
Also ich muss sagen, ein Mausrad ohne Wiederstand ist einfach nur noch Geil!
Hab eine Microschrott Whireless IntelliMouse Explorer 2.0 da und finde sie zig-mal besser als eine mit Einrastung!
 

BigMischa

Herzlich willkommen!
hallo,

habe fast das ganze internet nach jemandem abgesucht, der die MX Revolution in gebrauch hat um mir ein paar fragen zu beantworten. habe auch vor mir diese maus zu kaufen, wollte allerdings vorher noch ein paar dinge abklären. bin also für jede hilfe sehr dankbar.

ich war bis vor kurzem zufriedener user der MX 1000, bis diese einem wasserschaden zum opfer gefallen ist.

also, eine frage zur mittleren maustaste:

da die mittlere maustaste ja nur mit verzicht auf die smartshift funktion aufs rad gelegt werden kann, wollte ich mich erkundigen, ob man die mittlere maustaste eventuell auf den kleinen suchbutton unter dem mausrad legen kann. das wäre für mich noch akzeptabel.


bitte berichtigt mich, wenn ich falsch liege:
entweder das mausrad wird mit einem druck aufs rad umgestellt zwischen gerastertem und freilaufenden modus, oder das mausrad erkennnt automatisch, wie ich gerade scrollen will.
wenn ich den automatischen modus nutze, und das mausrad nicht zum umschalten zwischen den modi brauche, kann ich dann auch die mittlere maustaste auf das rad legen?
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Hallo BigMischa, herzlich willkommen :)
Man kann die Funktion "mittlere Maustaste" nicht auf die Suchtaste legen, habe gerade nochmal nachgeschaut.

Auf die Idee, auf Automatik zu schalten und die Taste so zu belegen, bin ich noch gar nicht gekommen, aber das funktioniert (y)
 

BigMischa

Herzlich willkommen!
Supernature schrieb:
Auf die Idee, auf Automatik zu schalten und die Taste so zu belegen, bin ich noch gar nicht gekommen, aber das funktioniert (y)

hm, ist nurnoch die frage, wie gut die automatik funktioniert ;)
dann wäre das ganze ja kein problem. die mittlere maustaste wäre wieder wie gewohnt auf dem rad, und die rasterung wird bei bedarf automatisch deaktiviert.

eine frage noch, wo hast du die maus bestellt und was hat sie gekostet?
gibt es, wie bei der MX 1000 vielleicht auch verschiedene farben (von der 100er gabs damals eine schwarze und eine schwarz/rote edition, die normale war blau).
 

BigMischa

Herzlich willkommen!
hallo, ich bins nochmal. habe hier etwas in einem review gefunden, dass dich vielleicht interessieren könnte:

Diese Funktionen erklären auch, warum das Rad aus Metall gefertigt wurde, denn anders wäre die erforderliche Schwungmasse nicht aufzubringen. Aus den technischen Unterlagen von Logitech geht denn auch hervor, dass man die Masse des Rades von bisher üblichen 2,4 Gramm auf 14 Gramm aufstocken musste. Logitech gibt an, dass sich das Rad bis zu sieben Sekunden selbstständig weiterdreht und dabei ca. 9000 Textzeilen gescrollt werden können. Die Funktion des Rades als dritte Taste entfällt so natürlich, kann aber auch auf die direkt hinter dem Rad liegende Such-Taste gelegt werden, so dass hier gegenüber früheren Modellen keine Einbußen entstehen.

QUELLE:
Hardware-Mag - Artikel - (R)Evolution? Logitech MX Revolution Review
ziemlich in der mitte, zwischen dem dritten und vierten bild von oben.
wie siehts aus, kannst du diese behauptung bestätigen? vielleicht gibts ja schon ne neue software...

(die maus ist übrigens schon bestellt ;) )
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Ich habe die Setpoint-Software 3.01 drauf, weil ich Vista teste und 3.10 unter Vista nicht funktioniert. Und da gibt es die Option "mittlere Maustaste" definitiv nicht für die Suchtaste.
 

Geizhals

assimiliert
:D ich habe mir heute mal die Logitech MX610 Cordless Laser Mouse gekauft....
Mal sehen, wie wir die nächsten Tage zusammen auskommen;)
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Supernature schrieb:
Die Gleiteigenschaften auf normalem Untergrund (ich nutze kein Mauspad) sind ebenfalls traumhaft...
Dieser Punkt muss nach nunmehr dreimonatiger Nutzung nochmals beleuchtet werden - inzwischen ist von diesen sagenhaften Gleiteigenschaften nämlich nicht mehr viel übrig geblieben. Wie es leider aussieht, hat Logitech diesen Komfort nämlich mit sehr weichem Material erkauft, welches sich entsprechend schnell abnutzt - durch die Reibung der Staubpartikel haben sich die Gleitpads derart aufgeraut, dass sich die Maus nur noch krächzend laut über den Tisch bewegt - und entsprechend fühlt sie sich auch an.
Ich bin mal gespannt, ob ich kostenlosen Ersatz bekomme.
 

TBuktu

Senior Member
Hä? Warum nehmen die kein Teflon?
Sowas hasse ich, wenn durch so ein Pillepalle-Mist ein Produkt abgewertet wird, weil genau diese Kleinigkeit funktionsrelevant ist.
Meistens liegt das daran, dass ein übereifriger Einkauf Ersatzprodukte ausfindig gemacht hat, die ja viel billiger sind als die vom Entwickler vorgeschlagenen.
Ja, ich hasse das aus Erfahrung...

Gruss
Tim
 

BigMischa

Herzlich willkommen!
also, ich benutze die maus ja jetzt auch schon ein paar monate, allerdings auf einem everglide ricochet mauspad. dazu noch etwas silikonfreies gleitspray von compad. das hört sich jetzt alles ziemlich nerdig an, aber für mich gibt es nichts schlimmeres, vor allem bei der grafikbearbeitung, als eine hakende maus.

die teflon lösung ist meiner meinung auch nicht das gelbe vom ei. für meine mäuse im büro habe ich mir sogenannte glidetapes geholt. das sind aufkleber aus teflon, die unten auf die mausfüße geklebt werden. gibts in unterschiedlichen preisklassen, ich hab die teuersten genommen.

die ersten paar wochen ist das gleitverhalten traumhaft, doch ohne ein geeignetes pad nutzt sich das ganze auch wieder relativ schnell ab.

aber ob man bei logitech kostenlosen ersatz für die mausfüße bekommt, würde mich auch brennend interessieren. bitte erfahrungen posten, danke!
 

chi

treuer Stammgast
ohoh, da kommt dann ja noch was auf mich zu^^ ich hab sie jetzt auch seit ca. einer woche. als unterlage hab ich ein pad von sharkoon. auf meiner alten razer xtramat (oder wie dat dingens hieß) konnte man so "schwere" mäuse nicht in die mitte bewegen, das teil bog sich doch tatsächlich durch:D die 3.maustaste hab ich gestern beim las vegas zocken auch vergeblich gesucht. und meine google-taste mag ich irgendwie:-/ vielleicht nehm ich doch eine von den seitentasten für die 3. maustaste...
 
Oben