[SuSE] Samba 3.0.21 mit Problemen beim Anlegen von Benutzern

dks

Herzlich willkommen!
Samba 3.0.21 mit Problemen beim Anlegen von Benutzern

Ich habe einen Linux-PC mit der Suse-Version 10 incl. Samba 3.0.21 aufgesetzt.
Nun habe ich das Problem, dass über das Kontrollzentrum (Internet & Netzwerk - Samba - Benutzer - Benutzer hinzufügen) aufgesetzte Benutzer nicht abgespeichert werden.
Wird ein Benutzer hinzugefügt, bleibt der Button "Anwenden" inaktiv.
Ändere ich weitere Parameter z.B. unter "Allgemein" und setze diese wieder zurück, ist der Button "Anwenden" aktiv.
Eine Speicherung wird offensichtlich vorgenommen.
Solange ich diesen Menüpunkt nicht verlasse, bleiben die neuen User erhalten.
Wird jedoch der Menüpunkt "Samba" erneut ausgewählt, sind keine Benutzer (außer nobody) vorhanden.
Manuell aufgesetzte User sind scheinbar vorhanden, aber auch nicht sichtbar.

Was habe ich falsch gemacht bzw. wie kann das Problem beseitigt werden?

Vielen Dank im voraus, für eure Hilfe.
 

ZuluDC

assimiliert
Versuch es doch mal auf der konsole als root.

smbpasswd -a benutzername

Es wird glaub ich noch 2mal nach dem zu vergebenden Passwort gefragt. Wenn ich recht informiert bin muss aber für die Option -a der Benutzer schon in der Datei /etc/passwd vorhanden sein.
 

rainer

kennt sich schon aus
das sind etwas zu wenig informationen. welche authentifizierungsmethode (smbpasswd, winbindd etc) nutzt du? welche art von clients (linux,win) sollen auf den SMB zugreifen?
 

dks

Herzlich willkommen!
Die User sind bereits im Linux-System aufgesetzt und in der /etc/passwd vorhanden.

Die Authentifizierungsmethode ist smbpasswd.

Die Clients sollen verschiedene Windows-Systeme (98, 2000, XP) sein.

Unter Suse 8.x mit dem Samba-Server 2.x funktionierte das Verfahren hervorragend.
 
Oben