Subnetze trennen mit DHCP

thyral

gehört zum Inventar
Hallo Leute,

ich blicke einfach nicht, wodurch die Subnetze getrennt werden? Wenn ich in DHCP zwei Bereiche angebe. Wodurch weiss der Client A dass er jetzt zu diesen oder anderen Subnetz gehört.
Bitte in bischen Aufklärung.

THX
 

Ernst_42

schläft auf dem Boardsofa
Subnetze werden durch die Netzmaske getrennt ;)
Beispiel:
Im Klasse-C Netz 192.168.10.0 (254 mögliche Host-IP-Adressen)
sollen zwei Subnetze laufen...
Also muss ich (mindestens) ein [hochwertiges] Bit aus dem letzten Oktett für die Netzwerk-Adresse reservieren.
Statt Netzmaske 255.255.255.0 (Standard für Klasse-C) nehme ich also am einfachsten 255.255.255.128!
Anhand der Adresse 192.168.10.129 erkenne ich, dass sich die Adresse im Netz 192.168.10.128 befindet. (Bit für 2^7 (=128) gesetzt, +1) während es sich bei 192.168.10.126 um eine Adresse aus dem Netz 192.168.10.0 (Bit für 2^7 nicht gesetzt, +126) handelt.

Aber das war es wohl nicht, was du wissen wolltest?

Grüße
 

Flippertor

fühlt sich hier wohl
Ich glaube, du solltest über deine Antwort nochmals nachdenken......

unter einer von Dir genannten IP 192.168.10.xx kann kein Subnetz mehr laufen, weil die 10 das Subnetz ist mit 254 möglichen Clients.

Subnetze trennt man mit der Subnetzmaske und wenn Du mehr als ein Subnetz hast lautet die Subnetmask 255.255.0.0 Ein Klasse C Netz kann man nicht nochmal teilen. Dein Vorschlag in allen Ehren, aber Die Clients befinden sich weiterhin im Klasse C netz der Adresse 192.168.10.

siehe Hierzu auch Microsoft Lehrgang 70-216 Netzwerkinfrastruktur

Ich denke das Thyral einfach die Falsche Wortwahl benutzt hat oder Du es falsch verstanden hast.

Das Subnetz ist ein NETZ unterhalb eines Domainencontrollers mit übergeordneter Funktion.

Beispiel Server 192.168.11.1 mit DHCP
darunter laufen die Subnetze 192.168.12.x
und 192.18.13.x

Hierbei würde der DHCP mit der Standartsubnetzmask 255.255.0.0 arbeiten und die Bereiche 192.168.11-13.xxx zuordnen.

Und deshalb sollte Thyral auch mal sagen welche bereiche er eingeteilt hat, um daraus eine schlüssige Antwort zu erstellen, ohne irgendwelche mutmaßungen mit trick 17 un selbsthinterlistung zu formulieren.

Sicher ist dein Hinweis NICHT falsch, aber man spricht hierbei nicht von einem SUBnetz
(Netz = mehrere verbundene Rechner)
 

Ernst_42

schläft auf dem Boardsofa
Hab' noch mal nachgedacht :)
[Edit] ...und konnte nix falsches finden... [/Edit][/b]

Der IP-Adressbereich im Netz 192.168.10.0:24 umfasst die Adressen 192.168.10.0 bis 192.168.10.255, wobei die .0 für das Netz und die .255 für den Broadcast verwendet wird...
Ein solches Klasse-C Netz (wenn es sich hier nicht gerade um einen der "privaten" Adressbereiche handeln würde) könnte ich über einen Provider reservieren/mieten lassen.
Wenn ich diesen Bereich aufteilen möchte, um mehrere Teilnetze zu fahren, dann arbeite ich mit der Netzmaske und erhalte (siehe Beispiel) zwei Teilnetze... was ich bisher mit dem Begriff "Subnetz" gleichgesetzt habe.
Mag sein, dass ich den Begriff bisher falsch genutzt habe... aber es funzt.

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

sErPeNz

Senior Member
Entweder gibst du unterschiedliche Subnetze an oder regelst das ganze per VLAN Aufteilung.

Mehr dazu bei Wikipedia..


Wenn du beispielsweise ein Netz hast... 10.100.1.xxx
Dann ist das VLAN 1, dahinter hast du dann 255 IP Adressen frei.
Dabei hat bspsw der Gateway dann die 10.100.1.1
Der erste Rechner bekommt die 10.100.1.2

Wenn du dann ein 2. VLAN einrichtest, würde das z.B. so aussehen:
Gateway: 10.100.2.1
Rechner: 10.100.2.2 usw..

Diese können von Hause aus nicht miteinander kommunizieren, man kann diese aber verbinden :)

Hoffe das ich dazu beitragen konnte alle Klarheiten zu beseitigen.


### Wikipedia zu Subnetzen
 

Flippertor

fühlt sich hier wohl
Also was interessiert mich mein gefasel von vorhin,

Subnetting geht wie folgt

Du trägst in deinem DHCP 2 scopes ein
meinetwegen 192.168.10.0 bereich 192.168.10.1-128 subnetz A
Subnetzmask 255.255.255.0
und 192.168.10.129 bereich 192.168.10.130- 254 subnetz B
Subnetzmask 255.255.255.128

Soweit so gut ABER du brauchst entweder einen 2.ten DHCP oder einen Router mit RELAY AGENT für das 2.te subnetz.

Eine genaue Anleitung kannst Du Dir locker über google relay agent dhcp besorgen
 

Fireball

treuer Stammgast
Tipps Subnetting

Subnetting ist nicht einfach mal so erklärbar. Wer Subnetting verstehen will, muss sich dafür etwas mehr Zeit nehmen.Da ist aller Anfang, garde im Selbststudium schwer.Am einfachsten ist, wenn man am Anfang ein Tool wie dieses benutzt um die Subnetze zu berechnen, bzw. um seine Berechnungen zu kontrollieren.
Fundierte Kenntnisse sollte man sich über Fachliteratur wie z.B. dieses Buch zulegen. Darin ist Subnetting sehr gut erklärt und es ist einigermaßen erschwinglich ;)



P.S.

Um die Verwirrung zu vervollständigen

Zitat von Flippertor:

".... unter einer von Dir genannten IP 192.168.10.xx kann kein Subnetz mehr laufen, weil die 10 das Subnetz ist mit 254 möglichen Clients."

Das stimmt so leider überhaupt nicht.


Die 192.168.10.xxx kann man sehr wohl noch Subnetten, es ist dann halt kein Classfull Network ;) mehr. Classfull Networks zu erhalten ist aber nicht der Sinn von Subnetting,denn erst derjenige der Classfull Networks zerteilt Subnettet.

Als Beispiel:
Die ip 192.168.10.0 /30 hat eine IP-Range von 192.168.10.0 bis 192.168.10.4, die 10.0 geht als Netzadresse weg und die 10.4 als Broadcast.
Somit exestieren in diesem Netz mit der Subnetzmaske 255.255.255.252 nur 2 Hoastrechner. Sowas kann man z.B. machen, um ein peer to peer WLAN abzuschotten. Da hat selbst der beste Wardiver schlechteste Karten :D

Zur Beruhigung; Das Netz Funktioniert so. So werden z.B. in der Praxis Router miteinander vernetzt um IP´s zu sparen (natürlich mit einer IP die ins öffentliche Netz geroutet werden darf!).

Auch VLANS sind hier keine gute Idee, muss man leider so sagen. Unterstüten alle verwendeten Geräte und Tools IEEE 802.3p? Vermag ich zu bezweifeln.


Subnetting erfordert halt leider emense Grundlagenkenntnisser der Netzwerktechnik und der Binären Algebra, wie sie in Digitalschaltungen verwendet wird. und das ist leider nicht mal ebenso vermittelbar.

Ich will hier nichts schwarzmalen, keinesfalls, aber das beste ist den Subnetcalculator dafür zu verwenden, oder die IP´s hier einstellen.


Also lasst euch nicht verwirren...... :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Flippertor

fühlt sich hier wohl
Hatte mich doch schon korrigiert.
@Fireball
was Du schreibst ist völlig Richtig nur bei der umsetzung mittels DHCP braucht man einen Relay agent.

Aber es fehlt immernoch die entscheidene Einteilung bzw. eine genauere schilderung was thyral eigentlich will
 

Fireball

treuer Stammgast
So rechnet ein Rechner Subnetmasks aus

O.k. das es kompliziert hab ich ja schon erwähnt, oder ?
Trotzem erkläre ich jetzt auf Bitebene wie der Rechner arbeitet.

Die sogenannte Subnetzmaske splittet Netze. Damit ein Rechner weiß,
ob eine IP in einem bestimmten Subnetz liegt, braucht er die IP und die Subnetzmaske. Ich veranschauliche dies in dem ich die IP 192.168.0.0 in ein kleineres Subnetze splitte.

1. Die 192.168.0.0 ist eine Class-C-Address, d.H. die dazugehörige Classfull Subnetmask ist 255.255.255.0

Schauen wir uns das jetzt binär an :rolleyes:


IP 192.168.0.0 Binär=> 11000000.10101000.00000000.00000000
SN 255.255.255.0 Binär=> 11111111.11111111.11111111.00000000

Die ersten 3 Thetraden sind die Netz-Thedtraden, die sind Uninteressant.

Kürzen wir also mal der Übersicht halber weg

IP .0 Binär=>00000000
SN .0 Binär=>00000000

Die Netzadresse erhält man, wenn man die oberen beiden "logisch-und" verknüpft.

IP .0 Binär=>00000000
&&&&&&&&
SN .0 Binär=>00000000

___________________________
00000000

Die Broadcast erhält man, indem man die Subnetzmaskbits alle auf logisch 1 (High) setzt

Das ist für den Fall die 255.

Nun ein Kunstgriff; Ich setze die Subnetzmaske nicht mehr auf 00000000, sondern auf 100000000 (128)

Das ganze nochmal....

Netzadresse

IP .0 Binär=> 00000000
&&&&&&&&
SN .0 Binär=>10000000
_________________________
00000000

bleibt gleich....

Aber da ich in der Subnetzmaske bereits das erste Bit (MSB) vorgegeben habe, kann die Broadcast nur noch 1111111 lauten.
Somit nur noch 127.

Jetzt geht das Subnetz nur noch von 192.168.0.0 bis 192.168.0.127 (Incl. Netzadresse + Broadcast ). Die Subnetmask lautet nun 255.255.255.128

So rechnet ein Rechner und nicht anders.

Na noch alles klar?????? :) oder eher :wand

Wie gesagt, am besten einfach akzeptieren dass es so ist. Hab das auch nicht an einem Tag gelernt. Netwerktechnik ist halt nicht ohne.
 
Zuletzt bearbeitet:

Flippertor

fühlt sich hier wohl
Fireball schrieb:
Wie gesagt, am besten einfach akzeptieren dass es so ist. Hab das auch nicht an einem Tag gelernt. Netzwerktechnik ist halt nicht ohne.

Ich hatte das schon verstanden,deswegen hatte ich mich ja auch korrigiert und es ist auch gut das Du für die Allgemeinheit das hier abgebildet hast, nur bei der Umsetzung brauchst Du Hardwaremässig einen Relay.

Und THYRAL sollte sich noch mal äussern ob er das überhaupt meinte
nicht das wir uns hier mit Subnetting auseinandersetzen und er einfach nur 2 IP Bereiche meinte und nur das flasche Wort benutzt hat.
 
Oben