=SRC=ST-Two

Wie findet Ihr die Strecke =SRC=ST-Two?

  • 1 (sehr gut)

    Stimmen: 3 75,0%
  • 2

    Stimmen: 1 25,0%
  • 3

    Stimmen: 0 0,0%
  • 4

    Stimmen: 0 0,0%
  • 5

    Stimmen: 0 0,0%
  • 6 (total daneben)

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    4

chmul

Moderator
Teammitglied
Und weil's gerade so Spaß macht, habe ich noch einen ShortTrack gebaut. Wieder habe ich auf Schnickschnack verzichtet, es gibt also keine Wallrides, Loopings, keine Offroadteile und keine Dächer die man befahren müsste. Damit aber nicht das Carrera-Bahn-Feeling entsteht, habe ich ein paar Säulen eingebaut und an einer Stelle ist ein Loch in der Fahrbahn. Nicht sonderlich fies, aber je schneller desto schwieriger wird es halt. :D An drei Stellen kann man durch richtiges Fahren eine Menge Zeit gut machen.

Typ : Single Lap

Schweirigkeitsgrad : 4/10 (7/10 wenn's schnell gehen soll)

Zeit : unter 40 Sekunden
 

Anhänge

  • =SRC=ST-TWO.jpg
    =SRC=ST-TWO.jpg
    81,5 KB · Aufrufe: 156
  • =SRC=ST-TWO.Challenge.Gbx
    6,8 KB · Aufrufe: 211

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Wie - ich bin der Erste, der dazu was sagt?
Umso erfreuter bin ich, dass ich Positives zu vermelden habe: Von mir gibt es dafür eine glatte Eins! (y)
Wobei ich immer noch rätsele, wie man da nochmal 4 Sekunden schneller sein kann, ich bin sie doch schon fast mit Vollgas durchgefahren.
 

chmul

Moderator
Teammitglied
Danke!

Es gibt vier Stellen an denen man die Zeit rausholen kann. Die erste Kurve kann gute ne hale Sekunde bringen. Der Buckel mit dem Übergang auf die darauffolgende Kurve dürfte die Meisten die meiste Zeit kosten. Die Säulenkombi nach der schnellen Kurve muss man durchfahren, nicht umfahren, das bringt auch ne Menge. Dann ist man aber so schnell, dass man bei den letzten Kurven Mühe hat.
 

jakabar

Kino Beauftragter
Ups, hab ich die vergessen?

Okay, dann mal los.

Die Strecke hat was, sie ist sogar richtig gut, ohne Frage - nur nicht mein Ding! Ich mag Säulen nicht - habe ich noch nie gemocht, werde ich auch nie mögen! Wären diese verdammten Säulen nicht würde ich ne 1 geben, weil ein sehr anspruchsvoll zu fahrener Track, will man gute Zeiten haben. Die Säulen treiben den Frustfaktor bei mir aber derart in die Höhe, das ich nach kurzer Zeit die Lust am Fahren verliere.

(Geht mir übrigens ähnlich mit Highspeed 2 von T@ck - den fahre ich auf dem Server mittlerweile gar nicht mehr, da bleib ich lieber stehen.)

1-Säulen gehen ja noch, auch die 2er Längst sind noch ok - aber sobald die 2er Quer und die 3er auftauchen ist schluß - bei hohem Tempo ist es reines Glück dort vorbeizukommen.

Also - eine 2 von mir für den guten Track! Säge die Säulen ab und du kriegst ne 1! ^^
 

BruderT@ck

chronische Wohlfühlitis
:) Moin Moin

Ich mag den Track. chmul lass bloß die Säulen dort wo sie sind.


1
 
Zuletzt bearbeitet:

qubit

schläft auf dem Boardsofa
moin moin :D

In den Annalen des TMN fand ich folgendes, doch sehr erstaunliches!


Chmul's Short Track "ST-Two"

In der langen Geschichte des Motorsports, und insbesondere zu den legendären Zeiten des TMN,
gab es immer wieder Strecken, die nicht nur die vollste Konzentration und das volle Können
der Fahrer herausforderten, sondern auch das nötige Quentchen Glück erforderten, an einem
wundervollen Tag, unter besonderen Umständen und mit der richtig gewählten Vorbereitung und
Einstimmung, eine Bestzeit zu fahren.

Wir möchten heute über eine dieser Strecken berichten. Unerwartet, als eine von drei angedachten
Short Tracks, überraschte der mittlerweile doch legendäre Streckenbauer Chmul mit einer Reihe
solcher kurzen Passagen, die, so aus seinen damaligen Kommentaren zu entnehmen, auch für ihn selber
eher unerwartet entstanden. "ST-Two" ist wohl eines dieser Meisterwerke, die nicht nur den ganzen
versierten und erfahren Fahrer herausfordern, sondern auch junge Fahrer zu Begeisterung und
Höchstleistung anfachen können.

Die im Stil der Pariser Innenstadt gehaltene Architektur dieser Rennstrecke, mit den Anklängen
der wunderbaren Pariser Bahnhöfe und der immer wiederkehrenden und unerwarteten Hindernisse, die
so manchem unerfahreren Fahrer wahre Schweissattacken auf die Stirn trieben, ist für sich schon
eine Fahrt wert. Die besondere Streckenführung ermöglicht es dem erfahrenen Fahrer weite Teile
mit durchgetretenem Bleifuss zu fahren, nicht ohne dabei die bewundernden Blicke derjenigen
Fahrer mitzunehmen, die es mal wieder nicht geschafft hatten, die etlichen Hindernisse beiseite
zu lassen, und sie immer wieder als, in diesem Fall, willkommene Pause missbrauchten. Das
Streckenpersonal hatte hier die größten Mühen, die um die Säulen gewickelten Fahrzeuge zu
entwirren und wieder flott zu machen. Zu den Stosszeiten des [SRC]Memberservers konnte man hier
nicht nur wahre Pariser Verhältnisse, sozusagen als Metapher für den Pariser Strassenverkehr,
beobachten, sondern auch von erstaunlichsten und, speziell von jungen Fahrern, frustierensten
Aussagen berichten!

Die Strecke beginnt, nach einer kurzen Bescheunigungsphase, mit einer, oder wahrscheinlich der
wichtigsten Links-Rechts-Kombination mit vorangestellter Säulen-Architektur. Hier wurden
die Bestzeiten der jungen Fahrer schon früh zunichte gemacht, ohne dass diese es auch nur
erahnen konnten. Versierte Fahre nahmen diesen Teile natürlich mit Vollgas. Die sich anschliessende
ausgedehnte Linkskurve ("Koenich Gedächtnis-Steilkurve") bereitete das Vorspiel zu einem
weiteren wichtigen Zeitfresser der Strecke. Eine ausgedehnte Links-Rechts Kombination mit
anschliessender Steigung, die allzu oft als zum Verhängnis so mancher Fahrer wurde. Oft lud
diese Stelle zum falsch Parken ein, um schnell noch ein frisches Baguette von der Brasserie
gegenüber mitzunehmen. Die Zeiten die hier verloren wurden konnten niemals eingeholt werden!

Besonders perfide ist dann die sich anschliessende Rechtskurve, deren Einfahrt man nur erahnen
konnte. Besonders pfiffige Fahrer nahmen diese Stelle wiederum mit Vollgas um in die folgende
Rechts-Steilkurve ("Bruder-T@ck Gedächtniskurve") mit einem eleganten, leicht nach rechts
gelenkten Wagen, Einsprung zu nehmen. Ein wahrlich köstliches Vergnügen!

Nach einer kurzen Beschleunigung und einer Rechtskurve ging es weiter auf die wohl
gefährlichste Stelle der gesamten Strecke zu. Eine höchste schwierige Kombination aus Säulen,
verengter Fahrbahn mit anschliessender, enger Rechtskurve. Umgeben von etlichen Pariser Cafés
wurde dieser Teil der Strecke zu einem beliebten Treffpunkt für jung und alt. Es fanden sich
auch die erfahrenen Fahrer unerwartet mit einem Pitstop konfrontiert!

Die wahren Meister nahmen diese Stelle souverän um dann anschliessend weiter im Vollgas auf die
letzte Links-Rechts-Kombination mit integrierter Beschleunigung dem Ziel zuzustreben, nicht ohne
die letzte Säulenkombination beiseite zu lassen. Wahre Freudensstürme empfingen die Wagen hier,
und man sah die Fahrer klatschnass ihren Boliden entsteigen! Die Freuden über gelungene Rundenzeiten
übertraf aber alle anderen Gefühle. Und die jungen Fahrer, die es bis hier schadlos überstanden
hatten, und eine Zeit von unter 37 Sekunden erfuhren, konnten ihren Stern am Horizont des Himmels
der Fahrerhelden am Horizont aufgehen sehen!


Zur sinnlichen Erfahrung dieses Meiserwerks rennfahrerlicher Baukunst sei hier noch ein Replay einer
Fahrt eines der zahlreichen, damals aufgehenden Sterne aufgeführt!


so long,

dan (36.84)
 

Anhänge

  • =SRC=ST-TWO(00'36''84).Replay.Gbx
    27,6 KB · Aufrufe: 164

qubit

schläft auf dem Boardsofa
moin T@ck!

...zum Beispiel hier:

....\TrackMania Nations ESWC\GameData\Tracks\Replays\SRC


Ich habe in Replay einen Ordner SRC eingefügt.

dan
 
Oben