Diskussion Sprachlicher Wirrwarr

gisqua

ist wieder öfter hier
Ich habe noch längst nicht jene Ruhe, Gelassenheit und Weisheit, die man allgemein dem Alter zuschreibt.
Ich bin immer noch pingelig und rege mich über alles mögliche unnötig auf.
Bedeutet das jetzt, dass ich doch noch gar nicht so alt bin, oder heißt das eher, dass der Altersstarrsinn mich voll im Griff hat?

Doch erstmal zum Anfang der Aufregerei:

Gestern las ich in der Zeitung folgende Überschrift:

BRIEFMARKEN WERDEN TEURER!

Äh, was ist los? Seit wann werden Briefmarken teurer.
Das kenn ich nur im Zusammenhang mit Philatelie.

Natürlich bin ich nicht ganz so doof und weiß was gemeint ist, aber darum geht es mir nicht.
Ich habe gelernt, dass man sich klar und unmissverständlich ausdrücken soll, wenn man verstanden werden will.
Warum schreiben die Reporter nicht: Das Briefporto wird teurer.

Ist das jetzt pingelig?

Übrigens, da ist noch etwas, das mich immer wieder mal zum “schmunzeln” bringt:
“DIE KALTEN ODER WARMEN TEMPERATUREN”

Temperaturen können niedrig oder hoch sein, aber doch niemals kalt oder warm.
Ja, ja - ich weiß, was gemeint ist (siehe oben)

Alle guten Dinge sind DREI:

Ein beliebtes Wort in den Medien und in allgemeinen Unterhaltungen ist das Wort:
STUNDENKILOMETER (fachlich korrekt: Kilometer pro Stunde)

Diese Wortschöpfung ist wohl inzwischen erlaubt und steht seit 2013 auch im Duden, wurde allerdings als “umgangssprachlich“ eingestuft.

Mir ist schon bewusst, dass sich unsere Sprache im stetigen Wandel befindet.
An die vielen neuen “denglischen” Ausdrücke, die für die jüngeren Generationen ganz normal sind, will ich mich eigentlich gar nicht mehr gewöhnen - benutze sie aber trotzdem ab und zu.

Geht es Euch ab und auch so, dass Ihr über unkorrekte Wortschöpfungen nachdenkt?

Was heute noch als “Fehler” angesehen wird, kann morgen schon als “umgangssprachlich” gelten und übermorgen bereits als “standardsprachlich” akzeptabel sein.
Wir müssen uns wohl daran gewöhnen, dass sich mit den Menschen auch die Sprache weiter entwickelt.
Was sich dabei durchsetzt, was angenommen wird und was abgelehnt wird, entscheidet allein die Sprachgemeinschaft, indem sie Konstruktionen verwendet und verbreitet oder dies eben unterlässt.
 

chmul

Moderator
Teammitglied
Das mit den warmen Temperaturen nervt mich auch. Schlimmer finde ich aber die Steigerung von Superlativen. Wenn man hier noch ein Dekostück hinstellt, wird es noch perfekter. Am optimalsten sieht es aber aus, wenn Du zwei hinstellst. Das hat dann eine positivere Ausstrahlung. Und vor allem kann Deine Energie dann reibungsloser fließen.
 

Norbert

Moderator
Teammitglied
Die Sprache (engl.: language = lange Hexe) ist eine weltweit bekannte Methode, sich über Laute zu verständigen und hat meist etwas mit Kommunikation zu tun. Sie wird in Deutschland in unterschiedlichsten Formen genutzt - zivilisiert (Hochdeutsch) - bis aufs Unerkenntlichste verändert (Sachsen) - verdammt cool (Kreuzberg). Sprache wird zwischen den gekreuzten Schnittstellen Stimmband (Sendemodul) und dem redundant installierten Ohr (Empfangsmodul) unter Verwendung des Transfer-Protokolls Longitudinalwellen übertragen.
Quelle :LOL:
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Ich hoffe, ich bin nicht der Einzigste, der sich über diesen Thread amüsiert. Das ist ja lustiger wie Fernsehen.

Bei meinen Kindern habe ich schon sehr früh auf korrekte Sprache geachtet. Das geht am besten durch Vorleben. Im Urlaub fragte mich mein damals achtjähriger Knirps, ob er in dem Pool stehen kann. Ich bejahte das, und er sprang. Nachdem er beachtliche Mengen Wasser abgehustet hatte, erklärte ich ihm, dass er mich hätte fragen müssen, ob sein Kopf noch aus dem Wasser ragt, wenn seine Füße den Boden des Pools berühren.
Es hat funktioniert, er ist jetzt 24 und erinnert sich immer noch daran.
 

SoKoBaN

B.Ohlsen der alte Schwede
Teammitglied
Tatsächlich stört mich das wahllose sinnfreie einstreuen von Apostroph'en sowie das Plenken !
Das aber nur bei Geschriebenem.
Was den neuzeitlichen Chantals, Ronnys und Kevins so aus der Kauleiste purzelt ist für mich bisweilen zu viel des Guten Neuem...
 

gisqua

ist wieder öfter hier
Pfui, das ist Diskriminierung.
Lass das nur nicht unsere sächsischen Freunde lesen. :oops:

@SoKoBaN Ich musste erst einmal nachlesen was PLENKEN bedeutet.

Danke an Euch.
Ich finde das gut, dass die korrekte Sprache noch immer im Hintergrund vorhanden ist.
Mein Hochdeutsch hat oft genug noch eine Berliner Färbung. Ich führe dann meist mehr oder weniger kluge Selbstgespräche und verbessere mich.
 

chmul

Moderator
Teammitglied
Ja, Soko, "Team's" und "nicht's" liebe ich auch. Und wenn dann ein Apostroph mal angebracht wäre, wie zu Beispiel bei Jesus' Turnschuhe, dann wird es natürlich nicht verwendet. Das heißt dann "Jesus seine Turnschuhe". 😭

Ein weiterer Favorit ist das Machen von Sinn. Erstaunlich was heute so alles Sinn macht. Einfach aus dem Englischen übersetzt. Das "Am Ende des Tages" finde ich zwar auch nicht so toll, aber das ist auf Deutsch wenigstens nicht falsch.
 

CrawlWarner

Moderator
Teammitglied
Ja, die deutsche Sprache, nettes vergängliches Gut.
Ich gucke doch recht viel Youtube, sei es um mich über verschiedene Bereiche zu informieren, oder auch nur mal ein Let´s Play zu schauen.
Und genau da bemerkt man wie vergänglich die deutsche Sprache ist.
Nice, tight, Digga, Dude, Mashallah, Ehre (bei den komischsten Gelegenheiten, oder Gönn (Gönn mal).....etc...

Sehr anstrengend da zuzuhören...

Naja, zu "unserer" Zeit war das Geil und Dufte etc......
 

SoKoBaN

B.Ohlsen der alte Schwede
Teammitglied
Weil wir zu "unseren" Zeiten auch eine aus unserer Sicht moderne Sprache hatten, finde ich auch nichts dabei, wenn Begriffe wie Ehrenmann, Dude oder Digga fallen. Wenn das dann aber im Zusammenhang mit einer Grammatik Vergewaltigung kommt, fängt es an zu zucken.
Dann brauche ich schon viel Selbstbeherrschung um nicht...

grammar.jpeg


Den Teil mit Sachsen überlese ich einfach mal. :rolleyes:
 

CrawlWarner

Moderator
Teammitglied
@SoKoBaN ja, ok. Ich finde aber gerade Didda, Alter/Alta, extrem anstrengend.

Bestes Beispiel dafür ist MontanaBlack. Er schaft kaum einen Satz ohne Digga und das mach es echt anstrengend ihm zu zu schauen......(unabhängig mal vom Inhalt seiner Streams)

Manachmal rutsch mit auch ein Alter raus, aber das kannste an einer Hand abzählen.....

Naja, bin ich bestimmt nicht der Einzigst'e.....:D
 

chmul

Moderator
Teammitglied
Ich habe viele Jahre in meinem Fußballverein als Jugendtrainer gearbeitet und bin dabei vor allem bei A- und B-Junioren mit furchtbaren sprachlichen Entgleisungen konfrontiert worden. Gerade gegen Ende dieser Zeit, also so vor vier Jahren wurde dann keinerleit Wert mehr auf vollständige Sätze gelegt. "Gib Ball" musste reichen. Oder "Kommst Du Training". Wenn die Jungs sich untereinander so unterhalten haben, gelang es mir meist das zu ignorieren. Aber wenn ich vor dem Punktspiel von den ankommenden Spielern gefragt werde "Spielen wir heute Rasen?" dann ist das eine Provokation.

Meine Antwort damals: Nein, wie spielen Fußball. Oder willst Du Dich grün anmalen und auf den Boden legen?

AUA! 🤣
 

Norbert

Moderator
Teammitglied
Dann schau mal rein in den Link, ich jedenfalls amüsiere mich über diese spezielle Wiki immer köstlich. :giggle:
Komische Schreibfehler und seltsame Formulierungen findest du darin auch zuhauf.
 

chmul

Moderator
Teammitglied
Einen sprachlichen Ausrutscher à la warme Temperaturen habe ich eben in einer Meldung der Tagesschau gelesen. Da stand "... kann also sein, dass die Preise teurer werden".

Unverschämt, da steigen die Preise ohnehin schon und dann werden auch noch die Preise selbst teurer?

Wie wird das dann umgesetzt? Hat das Preisschild dann auch ein Preisschild? Und wer legt eigentlich fest, was ein Preis kosten darf? Fragen über Fragen.
 

Nino-actual

Rotation
Also das mit den Temperaturen:
«Morgen werden warme; bez. kalte; Temperaturen vorherrschen»
Ist doch in sich schlüssig, wenn es sich den um Wettertemperaturen handelt!
Ich würde da als Parameter in den gemässigten Zonen in etwa >20°C Warm, >10…<20°C kühl, <10°C Kalt verstehen.

Ganz anders sieht die Sache in der Technik aus.
Da wird von «Heiss» dann gesprochen, wenn die Temperatur nahe am oberen Grenzwert liegt; bez. «Kalt» wenn z.B. die reguläre Betriebstemperatur unterschritten wird.
Ist doch heute im Zeitalter «alternativen Fakten» fester Bestandteil der Umgangssprache geworden.
 

Schpaik

jeder nach seiner Façon
Teammitglied
Ich tue mich recht schwer mit solchen Worten wie realy, creepy und wääk. (Eine Garantie, das ich die Worte richtig geschrieben habe, übernehme ich hier nicht.)
 

Nino-actual

Rotation
Werbung ist wirklich etwas Schönes!

(im Besonderen die Sprachblüten liebe ich)

Da wird doch allen Ernstes behauptet, dass der Steinschlag umgehend repariert wird.

Ich weiss nun natürlich nicht, welche Kunden der Anbieter hat. Ich jedoch würde es sicherlich vorziehen, wenn der Glasbruch behoben wird. Der Steinschlag kann von mir aus getrost weiter die Strasse zieren.
 
Oben