[Sport] Cart Serie

Plumber

chronische Wohlfühlitis
Cart Serie

Am Samstag gab es ja das erste Rennen der Cart Serie in Deutschland auf dem Lausitz Ring.

Leider wurde es ja überschattet von Alex Zanardis schwerem Unfall kurz vor Schluß.
Die Folgen sind doch wesentlich schwerer als erst angenommen - er verlor beide Beine :(

Näheres hier
 

Obersauger

schläft auf dem Boardsofa
Zanardis Zustand nach Horror-Crash weiter "extrem kritisch"

'The American Memorial' Rennen, das erste Champcar-Rennen in Deutschland, endete mit einem Horrorunfall des Italieners und Ex F1-Fahrers Zanardi auf dem EuroSpeedway Lausitz. Bei dem Crash wurden ihm beide Beine abgerissen und die Hüfte zerschmettert.
6 Runden vor Schluß hatte sich Zanardis Reynard-Honda bei der Ausfahrt aus der Box auf der Strecke quergestellt und Alex Tagliani fuhr ihm mit seinem Reynard-Ford mit ca. 320 km/h in die Seite. Beide Fahrer liegen im Klinikum Berlin-Marzahn.
Rennarzt Olvey, der im Dauerkontakt mit der Klinik steht, lies verlauten, dass der Zustand Taglianis stabil sei, er erlitt ebenso Beinverletzungen. Zanardis Verfassung sei hingegen 'extrem kritisch', das Klinikum selbst hält sich aber noch bedeckt


Obersauger
 

Lollypop

assimiliert
Vor nicht all zu langer Zeit hatten wir hier im Board die Diskusion über Ablösesummen und Gagen. Ich hatte da geschrieben, daß ich einzig bei den Rennfahrern die hohen Gagen akzeptiere. Wisst Ihr nun warum?

Ein geknickter Lolly.
 

AlterKnacker

Moderator
Teammitglied
Schon, aber ich glaube, Zanardi würde alles Geld und Gagen wieder abgeben, wenn er
die Wahl hätte.

Der Motorrennsport ist nun mal für die Beteiligten sehr gefährlich, da beisst die Maus
keinen Faden ab.....

AK
 

Lollypop

assimiliert
Da gebe ich Dir 1000%ig Recht. Aber warum fährt ein Schumacher mit so viel Geld auf dem Konto noch da rum? Es ist der Rausch um die Ehre der Beste aller für immer zu sein, im Wissen um die Gefahr. Auch Alex war alt genug, um zu Wissen, daß er mit einem Bein im Grabe steht, so er in diese Erdgebundene Rakete steigt. Da ich selbst bis vor ca. 5 Jahren kein Rennen in Hockenheim oder auf dem Nürburgring Verpasser durfte, achte ich die Fahrer von allen "Sportlern" auf das Höchste, für die Show die sie uns Zuschauern- oder besser Voyoere- bieten. Deßhalb gönne ich ihnen jeden Pfennig den sie bekommen, egal wie hoch die Gage ist. Und noch was: "Rennsport" hat nichts mit Sport zu tun, es ist eine Milliardenschwere Selbstdarsteller-Veranstaltung.

Tschau, Lolly.
 

Obersauger

schläft auf dem Boardsofa
Alessandro Zanardi wurde schon wieder operiert, aber diese war eine geplant Standartoperation.
Dr. Schaffartzik gab an, dass man diese wahrscheinlich in den kommenden Tage alle 48 Stunden wiederholen werde.

Dabei wird die Wunde gesichtet und gereinigt, damit es nicht zu weiteren Komplikationen kommt.
Auch geben die Ärzte Zanardi immer weniger des Medikamentes, welches Zanardi im künstlichen Tiefschlaf hält.

Der Zustand Zanardis wird von Dr. Schaffartzik als noch kritisch, aber nicht mehr lebensbedrohend beschrieben.

Obersauger
 

Obersauger

schläft auf dem Boardsofa
Zanardis Unfall: Staatsanwaltschaft ermittelt nicht weiter

Die Cottbuser Oberstaatsanwältin Hertwig hat bekanntgegeben, dass es nach dem bisherigen Stand der Dinge keine weitere Ermittlungen gegen die Betreiber des Lausitzring gäbe, da 'das Unglück nicht auf technische Mängel der Strecke zurückzuführen ist'.

Nach dem schweren Unfall des zweifachen Champ-Car Meisters und Ex-F1-Fahrers Alessandro Zanardi mussten die Behörden ihre Ermittlungen aufnehmen, da nicht klar war, ob der Italiener den Unfall übersteht.


Obersauger
 

Obersauger

schläft auf dem Boardsofa
Alessandro Zanardis Familie hat eine Bitte an die Fans

Wie bereits auf SN berichtet, wird das Cockpit des am Lausitzring schwer verunglückten Alex Zanardi beim nächsten Lauf der Champcar in Rockingham (England) noch nicht besetzt werden, da das Team laut Chef Mo Nunn noch zu geschockt sei.

Inzwischen hat Zanardis Frau Daniela darum gebeten, Geldspenden und Genesungswünsche nicht mehr ans Klinikum in Berlin zu schicken. Die Spenden werden an ein Kinderhilfswerk weitergeleitet.


Genesungswünsche an:
Mo Nunn Racing
2920 Fortune Circle West, Suite E
Indianapolis, IN 46241

Obersauger
 

netgobo

chronische Wohlfühlitis
eieiei!
Das hab ich ja garnicht mit bekommen!
Übel sowas!
Jetzt will ich meinen Senf auch noch dazu geben:
Ich bin fest davon überzeugt es ist nicht unbedingt das
Geld das die Fahrer dazu treibt immer wieder ins Auto zu steigen!
Es ist viel mehr eine Mischung aus Darstellungssucht wie Lollypop
schon sagte und dem Thrill das Auto selbst bei extremst Situationen
unter Kontrolle zu behalten! Immer am Limit! Und das bei 300!
Das kann ich schon irgendwie nachvollziehen!

Hoffen wir mal, daß Zanardi wenigstens keine Gehirnschäden davon trägt!
 

Obersauger

schläft auf dem Boardsofa
Zanardis Zustand weiterhin sehr stabil

Wie SN schon berichtete ist gestern Zanardi auf dem künstlichen
Tiefschlaf erwacht.
Wie jetzt ein Arzt erklärte, könnte der Rennfahrer seine Umwelt schon
wahrnehmen.

Der Zustand von Zanardi wäre stabil, so dass der Arzt davon ausgeht,
dass er recht bald die Intensivstation verlassen kann. Ob er dann schon
Heim kann, will der Arzt noch nicht sagen.

Wie Prof. Walter weiter erklärte, konnte man auch schon am Donnerstag
die künstliche Beatmung abschalten.

Obersauger
 

Lollypop

assimiliert
Na, wenigstens eine halbwegs Vernünftige Nachricht über Alex. Das Drama erinnert mich stark an den "Unzerstörbaren", an Clay Reggazoni. Auch der kroch aus den größten Trümmerhaufen immer - bis eben auf das letzte mal - unbeschädigt raus. Querschnittgelähmt ab der Hüfte. Er war/ist genau so ein lustiger und bei seinen Fahrerkollegen beliebter Vogel wie Alex. Na, dann drücke ich mal alle Daumen und Zehen, daß Alex wieder wird und seinen Humor im laufe der Zeit wiederfindet.
@ Obersauger, mach weiter mit den Nachrichten über Alex. Bei mir Hochwillkommen!
Lolly.
 

Obersauger

schläft auf dem Boardsofa
Alex Zanardi mit erstaunlicher Aussage

Wie SN berichtete, ist Alex Zanardi wieder bei Bewusstsein. Seine Frau Daniela brachte ihm schonend bei, wie stark seine Verletzungen sind. Sein Teamkollege Kanaan berichtet nun, dass er es gut aufgenommen hat. Er sagte zu seiner Frau Daniela dass es okay sei, es mache ihm nichts aus er hätte ja noch sie und seinen Sohn Niccolo. Mit dieser Reaktion hatte sein Teamkollege gerechnet.
Der Arzt der Cart-Serie berichtete, dass sein Zustand erschreckend war, es sei wie nach einem Bombenanschlag gewessen. Bei der Bergung verlor Zanardi 70 Prozent seines Blut.

Obersauger
 

AlterKnacker

Moderator
Teammitglied
Alex Zanardi war schon immer einer der symphatischsten Rennfahrer.
Ich hoffe wirklich sehr für ihn, dass er genug Kraft aus seiner Familie
schöpfen kann, um diese schwere Zeit zu überstehen.
Sicher wird er keine finanziellen Sorgen haben, aber Geld kann nicht
allles ersetzen, nur erleichtern.

AK
 

Obersauger

schläft auf dem Boardsofa
Zanardi erholt sich - Interesse gehört schon wieder den CART-Rennen

Alex Zanardi befindet sich weiter auf dem Weg der Besserung. Auch die
letzte Operation hat er gut überstanden.

Da seine Wunden gut heilen und er keine Infektionen bekommen hat, kann
er vorraussichtlich bereits heute oder morgen von der Intensivstation
verlegt werden.

Bereits gestern hat sein Interesse wieder ausschliesslich dem
CART-Rennen auf dem Rockingham Kurs gehört.

Obersauger
 

Lollypop

assimiliert
Siehste, siehste, Benzin in den Adern! Da kann keine Infektion entstehen. Fein, Obersauger weiter mit den guten Nachrichten über Alex. Ich spendier Dir in Berlin ein Bier! :)
Lolly.
 

Obersauger

schläft auf dem Boardsofa
Hier eine Kurzbiographie von Alex

Alex Zanardi zählt zu den erfolgreichsten und beliebtesten Piloten im
schnellsten Autorennzirkus der Welt. Die größten Erfolge seiner
Motorsport-Karriere feierte der am 23. Oktober 1966 in Bologna geborene
Italiener 1997 und 1998 in der amerikanischen Champ-Car- Serie.
Schon 1996 erkämpfte er drei Siege und wurde "Rookie of the Year"
(Neuling des Jahres). Bereits seine zweite Saison krönte Zanardi mit
dem Titel; ein Jahr später wurde er von den Fans erneut als Cart-Champ
gefeiert. Er ist bis heute einer von nur drei Fahrern, die ihren Titel
verteidigten. 15 Siege hatte Zanardi auf den atemberaubend schnellen
Ovals und Straßenkursen der Cart-Serie schon gelandet, zehn Mal stand
er auf der Pole-Position, als er 1999 von Teamchef Frank Williams zu
einem Formel-1-Comeback an der Seite von Ralf Schumacher überredet
wurde.
Der Kerpener erinnert sich gern an den bescheidenen und
zurückhaltenden, zugleich aber sehr souveränen und professionellen
Fahrerkollegen: "Der Alex ist einfach ein irre guter Typ. Er ist der
beste Teamgefährte, den ich je hatte." Und auch ein guter
Familienvater. Verheiratet mit Daniela, ist Stammhalter Niccolo sein
ganzer Stolz. Obwohl sich der in Monte Carlo lebende Italiener nie in
den Vordergrund drängt, ist er immer zu einem Späßchen aufgelegt. Als
16-jähriger "Milchbart", so wird erzählt, "lieh" sich Alessandro zum
ersten Mal Papas Auto aus - für ein Rendezvous mit der Freundin.
Schon von 1991 bis 1994 bestritt Zanardi 25 Rennen in der
"Königsklasse" des Automobilsports, holte aber nur einen Punkt: Platz
sechs 1993 beim Großen Preis von Brasilien. Weil das Formel-1- Comeback
1999 misslang, kehrte Zanardi nach einem Zwischenjahr in dieser Saison
in das Champ-Car zurück. Der Routinier vom Team Mo Nunn Racing ist auch
ein Kämpfer: In seinem Reynard-Honda war er beim Rennen auf dem
EuroSpeedway Lausitz als 22. gestartet; kurz vor seinem schrecklichen
Unfall, bei dem er am Samstag beide Beine verlor und der das Ende
seiner Rennfahrer-Karriere bedeutet, hatte er sich bis in die Spitze
vorgeschoben.

Alessandro, dem die US-Fans den Spitznamen "Alex" verpassten, ist im
Vergleich zu anderen Weltklasse-Piloten ein Spätstarter. Mit dem
Rennsport begann er unmittelbar nach dem Tod seiner Schwester Cristina,
die mit 15 Jahren bei einem Autounfall getötet worden war. Seine
Premierenrunde drehte er mit 15 im Go-Kart, war später in dieser Klasse
sehr erfolgreich. 1988 wechselte er in die Formel 3, 1991 gab er sein
Debüt in der Formel 3000. Dies war zugleich die "Eintrittskarte" für
die Formel 1: Noch 1991 bestritt Zanardi die letzten drei WM-Rennen der
Saison für Jordan- Ford, das einen Nachfolger des zu Benetton
abgewanderten Michael Schumacher suchte. Seinen Formel-1-Abschied gab
Zanardi acht Jahre später, am 31. Oktober 1999 in Suzuka - es war sein
41. Grand Prix.
 
Zuletzt bearbeitet:

Obersauger

schläft auf dem Boardsofa
Zanardi über den Berg

12 Tage nach dem Horrorchrash vom Lausitzring ist Alex Zanardi nun endlich über den Berg. Nach seinem Crash mussten ihm beide Beine amputiert werden und auf Grund des hohen Blutverlustes, musster er im künzlichem Koma gehalten werden (SN berichtete).

Nun wird von Tag zu Tag entschieden, wann Zanardi die Intensivstation verlassen darf.

Nach Meinung der Ärzte hat Zanardi den Schock gut überstanden, dass ihm beide Beine amputiert worden sind, aber welche Folgen für Zanardi psychisch entstehen, weiß noch keiner

Obersauger
 

Obersauger

schläft auf dem Boardsofa
Formel1
B.A.R gedenkt an Terroranschlag und Alex Zanardi

Fast jedes Team hat aus Solidarität seine Autos bzw. die Fahrer ihre
Helme umlackiert. Auf den meisten Autos und Helmen sind amerikanische
Flaggen zu sehen.

Bei BAR wurden alle Aufkleber des Sponsors Lucky Strike entfernt und
die Aufschrift 'USA 2001' in einem schwarzen Kreis aufgeklebt. Sogar
Zanardi wurde mit den Schriftzug 'Alex, our thoughts and prayers are
with you' gedacht.

Dies heißt so viel wie 'Alex, in unseren Gedanken und Gebeten sind wir
bei Dir'.

Obersauger
 

Obersauger

schläft auf dem Boardsofa
Interview mit Alex Zanardi: Sein größter Sieg war es zu überleben

Alex Zanardi, Champ-Car Fahrer, der in Berlin bei einem Horror-Crash
beide Beine verloren hat, hat nun sein erstes Interview gegeben. Er
betonte, das er in Berlin das Rennen gewinnen wollte, er im nachhinein
jedoch nur verloren hat.
Fast sogar sein Leben. Er bedankt sich bei allen die Ihm geholfen,
seinen größten Sieg zu erlangen. Sein Leben zu erhalten. Weihnachten
will er mit seiner ganzen Familie feiern. Seinen Horrorchrash
bezeichnet er als Schicksalsschlag.
Auf die Frage wie er sich seine Zukunft vorstellt antwortet er, das er
davon träumen würde mit seinem dreijährigen Sohn zu spielen.

Obersauger
 

Obersauger

schläft auf dem Boardsofa
Alex Zanardi aus Klinik entlassen und voller Optimismus

Nach gut sechs Wochen Behandlung ist Alex Zanardi aus dem Unfall-Krankenhaus Berlin-Marzahn heraus direkt nach Monaco gereist. In der Klinik wurden ihm nach einem schweren Unfall auf dem Lausitzring beide Beine oberhalb der Knie amputiert.
Nach einigen Tagen Erholung am Mittelmeer mit Frau und Sohn beginnt für den Italiener in Bologna die Rehabilitation, wobei auch Prothesen angefertigt werden. Zanardi ist offenbar voller Optimismus. Selbst Autorennen schließt er nicht aus.

Obersauger
 
Oben