[Sound] Sound - Problem

B

bedman

Gast
Sound - Problem

Hällöchen,
ich war gerade bei einem Kumpel und habe da versucht das "gute alte" Duke Nukem 3D" zum Laufen zu bekommen.

Dabei ergab sich aber folgendes Soundproblem:

Er hat einen Rechner bei dem sich ein Soundchip auf dem Motherboard befindet (also keine extra Soundkarte). Beim Setup des Spieles können aber nur ältere Soundkarten ausgewählt werden und nicht dieser neumodische Kram . Wie bekomme ich denn doch etwas zu hören (Das gleiche Problem ergibt sich auch bei anderen alten Dos-Spielen)

Das Board ist ein

MSI K7T Pro2-A (MS-6330)
ATX VA Mainboard

und der Soundchip:

Onboard-Soundchip
Hersteller
Bezeichnung AC'97
VIA
VT1611A


Hat da jemand eine Idee ???

Danke und Gruß bedman
 

Nipple

assimiliert
Hallo bedman,
das Problem kenne ich und die Lösung kostete mich damals ca. 79.-DM, einfach eine neue Soundkarte gekauft, die Onboard deaktiviert und beschlossen nie wieder Onboardsound zu kaufen. Einen anderen Weg habe ich nicht gefunden.
 
B

bedman

Gast
Ok, vielleicht gibt es ja doch noch etwas anderes. Ev. einen Treiber der Soundblaster emuliert, oder so ??

Trotzdem Danke


Gruß bedman
 

rsjuergen

assimiliert
Ich glaube nicht, dass der AC97 Soundblaster emulieren kann, denn dann wäre der EMU Treiber schon mit im System 'drauf, denn ich gehe mal davon aus, dass Du die Treiberinstallation des Soundchips von der Motherboard CD gemacht hast? Also wenn da kein SB EMU mitinstalliert wurde sieht es trübe aus.

Ich denke die beste Variante ist wirklich Chip im Bios abschalten und Soundkarte einbauen. Und vorher wirklich kundig machen, dass die ausgwählte Soundkarte entweder alle Treiber mitbringt oder aktualisierte Treiber im Netz sind.
 
B

bedman

Gast
Da es nicht mein Rechner ist kann ich die Sache mit den Treibern erst am Wochenende testen

Ich bedanke mich erstmal.

Gruß bedman
 
B

bedman

Gast
Hallöchen,
war am Wochenende wieder bei meinem Kumpel, allerdings mehr zum feiern. Den Rechner haben wir uns erst nach ein paar Bierchen angeschaut.

Also im Bios war der Soundblaster-kopatible Modus deaktiviert - haben wir natürlich geändert.
Die Soundkartentreiber habe ich von der AuslieferungsCD ebenfalls erneut installiert.
Beim Soundsetup von Duke konnte ich nun auch Soundblastereinstellungen vornehmen, die nicht wie vorher mit Fehlermeldungen wie "Sound Blaster not responding on selected Port" quittiert wurden.
Das Spiel konnte im Anschluss auch gestartet werden - allerdings wieder ohne Sound.

????


Danke und Gruß bedman
 

rsjuergen

assimiliert
Hast Du auch mal überprüft, dass die HW Einstellungen von Duke... und Windows übereinstimmen? Wenn z.B. für die Soundblaster Emulation der IRQ 5 eingestellt ist muss natürlich auch Duke auf diesen IRQ zugreifen und nicht z.B. 9.
 
Oben