Vista [Software] Windows Vista: Massive Sperren für Kopierer

CyberMolch

nicht mehr wegzudenken
Windows Vista: Massive Sperren für Kopierer

Windows Vista: Massive Sperren für Kopierer

"Puma" soll illegale Musikkopien verhindern - Software-Angriffe wie das Aushebeln des DVD-Kopierschutzes CSS sollen generell verhindert werden

Der Windows XP-Nachfolger Vista wird umfangreiche Kopierschutzmechanismen mitbringen, so die Zeitschrift Windows Professionell. Dazu gehören das sogenannte PVP-OPM (Protected Video Path - Output Protection Management) als Schutz für Filme.

Ansatz

Es setzt an zwei Stellen an: Zum einen authentifiziert es die Hardware und schafft eine abgeschottete Prozessumgebung. Das verhindert, dass etwa Kopien auf Festplatten gemacht werden oder der Inhalt des Arbeitsspeichers ausgelesen wird. Zum anderen wacht PVP-OPM über die Ausgabe der Inhalte, kontrolliert etwa Monitor-Ausgänge sowie TV-Schnittstellen. Die Ziele dieser Maßnahmen sind von der Filmindustrie klar vorgegeben.

Software-Angriffe sollen generell verhindert werden

Software-Angriffe wie das Aushebeln des DVD-Kopierschutzes CSS sollen generell verhindert werden. Digitale Signale können nur noch verschlüsselt den PC verlassen. Das soll 1:1-Kopien unmöglich machen. Außerdem sollen Angriffe auf das Bus-System, etwa den PCI-Express-Bus, ins Leere laufen, weil auch dort die Datenströme verschlüsselt übertragen werden.

Puma

Ebenso sollen illegale Musikkopien verhindert werden: "Puma" ist eine Abkürzung für Protected User Mode Audio. Die Audio-Engine wandert vom Kernel-Modus des Betriebssystems in den User-Modus. Das macht die Audio-Module robuster, flexibler anpassbar und erleichtert Entwicklern von Zusatz-Software das Leben, verspricht Microsoft.

Quelle: derStandart.at
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Fragt sich bloß, warum die Windows-Hacker in Zukunft weniger zu tun haben.

Weil keiner das Betriebssytem kauft, oder weil es nicht knackbar ist.
 

Astrominus

Administrator
Teammitglied
Microsoft geht den Weg der totalen User-Controlle konsequent weiter.

Warum sollte ich mir also Vista anschaffen, wenn ich unter XP all das machen kann, was mit Vista nicht mehr möglich ist? ;)
 
B

Brummelchen

Gast
>> Die Ziele dieser Maßnahmen sind von der Filmindustrie klar vorgegeben.

Die Jungs sind halt Betonköpfe vom Feinsten - aber nicht dumm.
"Kannst du deinen Feind nicht besiegen, verbünde dich mit ihm"

Erst VISTA, dann PUMA - jetzt LMAA :D
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Und das Paradoxe: Mit diesen ganzen Fesseln und Schikanen muss sich nur der ehrliche Kunde rumschlagen. Wer Raubkopien und gecrackte Software einsetzt, bekommt davon gar nichts mit.
Zwar ist es momentan schwer vorstellbar, wie diese Mechanismen überlistet werden könnten, aber es wird passieren, da darf man sicher sein.
Es werden sich immer mehr Leute fragen: "Warum sollte ich überhaupt noch irgendwas kaufen?"
Gecrackte Programme und gerippte CD's aus dem Internet bieten doch schon heute mehr Qualität und Nutzerfreundlichkeit als die Originale.
 

Astrominus

Administrator
Teammitglied
So schauts aus.

Die Hackerszene freut sich doch schon jetzt über die neue Herausforderung.
Und jeder will der erste sein, der den Ruhm einheimsen kann.

ot:
<-- He, das sehe ich ja jetzt erst, welcher Sack hat den mal wieder an meinem Usertitel herumgeschraubt.:devil
 

Bio-logisch

Moderator
Teammitglied
Nun, wir werden sehen:
Wenn der DVD-Nachfolger auf den alten Systemen nicht mehr läuft, weil die Schutzmaßnahmen vorrausgesetzt werden, werden die Leute schon aktualiesieren...
 

Astrominus

Administrator
Teammitglied
Da halte ich es wie bei den CD's.
Wenn das Ding nicht da läuft, wo ich es will, dann werde ich es nicht kaufen.
 

ZuluDC

assimiliert
Das Vista massive Sperren für Kopierer beinhalten wird erstaunt wohl kaum jemanden mehr. Da wurde ja auch viel im Internet rumgelabbert um TCPA mit ständig wechselnder Bezeichnung. Man wird sehen wie stark hier Vista eingreifen wird und wie gläsern der User sich unter dem System präsentieren wird.

Vista wird sich sicherlich durchsetzen – da hab ich schlicht keine Bedenken, denn MS wird die alte Masche durchziehen: Auf neuen Rechnern wird einfach Vista vorinstalliert ausgeliefert und der kostenlose Support für XP auslaufen im Jahre 2006 oder so....Wer kopieren will ohne Ende verwendet einfach XP solange es geht.

Cracks, Hacks und Keygens gibs es schon eine Weile aber es liegt auch die Vermutung nahe, dass die Prozesse zur Umgehung von Sperren in Software vermutlich grösser werden...eventuell...eventuell aber auch nicht, denn ich sehe es auch so, dass dem ehrlichen Kunde mittlerweilen wirklich viel abverlangt wird.

Hardwaresperren könnten Aufwind bekommen wie auch immer die aussehen mögen. Als Beispiel wäre da das MacOSX X86 zu nennen, dass vermutlich nur auf einer speziellen Hardware laufen wird und per Spezial-BIOS oder trusted Chip oder was auch immer seine Legitimität zur Lauffähigkeit auf ebendieser Hardware erlangen wird.

Selbst im Linuxkernel gibt es schon Module zum Ansprechen von trusted computing-Chips wenn ich mich nicht irre. Torvalds hat da keinen Riegel vorgeschoben, denn wenn solche Sachen sich sehr schnell durchsetzen hat Linux die Chance immer noch irgendwie im Boot zu sein – sich alle möglichen Wege offen zu behalten, die ansonsten einfach von vorn herein nicht mehr gegeben sind.

Wer weiss...vielleicht kommt durch Vista der Stein erst richtig ins Rollen und ist kaum mehr aufzuhalten – oder aber der Stein ist dem Tempo des eigenen Rollens irgendwann nicht mehr gewachsen – oder aber er rollt schlicht und einfach in de falsche Richtung.

Time will tell...

Prinzipiell kam mir der Kram aber auch gestohlen bleiben...

Ich finde es jedenfalls schon eine erbärmliche Schweinerei das manche neuen Audio-CD's auf älteren CD-Playern gar nimmer laufen, weil der Kopierschutz derart rigoros ist und diese CD's eigentlich gar nicht mehr standardkonform sind *sich_an_den_Kopf_langt*
 

Greeenpower

nicht mehr wegzudenken
Geht das den zumind. wenn man nicht mit dem inet verbunden ist und auch keine verbindung hat, das man illegale sachen benutzt?

eig müsste das doch gehen,da vista ja niemanden was sagen kann.
 

musicus

kennt sich schon aus
Wie gesagt, der Mensch ist erfinderisch und wird einen Weg finden. Ich errinnere mich gut, als XP auf dem Markt kam, meinten viele in meiner Umgebung, das man sich der totalen Kontrolle von MS entziehen will und weiterhin Win98/ME/win2000 nutzen will. 2-3 Monate später tauchten die ersten Cooperated Windows XP auf. So wird es auch mit Vista gehen, vieleicht dauert es länger. Aber es wird kommen....
 

Bio-logisch

Moderator
Teammitglied
Sehe ich auch so.
Aber man darf eines nicht vergessen:
Die bisherigen alten Tools, mp3s, CD und DVD kopierer funktionieren ja weiterhin, eventuell ist ein Update erforderlich, aber grundsätzlich schon.

Die neue Generation von Medien und Schutzmechanismen wird aber härter sein. Dazu zählt dann auch TCPA und co. Nur wird man, wenn man denn unbedingt HDTV, Blueray & Co will, daran nicht vorbeikommen. Wer das nicht braucht, der bleibt halt bei DVD, wo es bewährte Tools gibt.

Ein gutes kann ich dem ganzen aber abgewinnen:
So schweinereien wie das Sony Rootkit wird es hoffentlicht nicht mehr geben, zumindest bei der 64 Bit Version: Hier müssen jetzt alle Treiber signiert werden.
 

geHACKTes

chronische Wohlfühlitis
vieleicht wird ja auch nur die Beta2 oder RC1 so umgebaut das sie auch im August noch funktionieren ... ;)

aber solange ich noch alte Hardware habe (ohne Vista-Treiber) werde ich auch auf Vista verzichten, vieleicht wenn ich einen neuen Rechner brauche und noch Geld über ist
 

char0n

treuer Stammgast
2-3 Monate später tauchten die ersten Cooperated Windows XP

Nö, die gabs schon vorher - noch vor dem "Launch" (für Privatkunden, wohlgemerkt, Firmen kriegen das Zeug früher), um genau zu sein. :D

(Da gibts doch dieses Bild von dem Typen, der seine "Devil's Own Corporate" (die mit FCKGW-... ;) ) vor ein Plakat hält, auf dem steht: "xx days 'till release of Windows XP") - Gefunden:

xplaunch01ph7.jpg


Und AFAIK wird das Volumenlizenzmodell von Vista geändert, eine VLK-Vergabe wie bei XP soll es nicht geben (nur noch für Business- und Enterprise-Versionen), aber ich vermute mal, es werden Leute wieder einen Weg finden, das zu umgehen...

Wat solls, ich will Vista nicht. TCPA/TCG/<new_name_for_the_same_crap> kann mir gestohlen bleiben.
 
Oben