Sind alle Flachbild-TV's untauglich, oder gibt es doch einen guten?

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Ich frag das mal so konkret, weil ich tatsächlich diesen Eindruck gewonnen habe. Seit ein paar Tagen schaue ich mich nach einem Flachbild-TV um, aber bislang erlebe ich fast nur Enttäuschungen.

Bei den LCD's gibt es erhebliche Unterschiede - was ich in den Geschäften gesehen habe, schwankte bezüglich der Qualität zwischen miserabel und mangelhaft. Ok, einige waren sogar durchaus zum Fernsehen geeignet, bezüglich der Bildschärfe kam aber kein Gerät auch nur annähernd an ein Röhren-Gerät heran. Hatte ich Pech, war ich in den falschen Geschäften oder sind die LCD's alle so?

Anders bei den Plasmas, da fand ich die Bildqualität eigentlich ok, und wenn ich jetzt unbedingt müsste, würde ich mir wahrscheinlich so einen kaufen - aber da hört man ja so schlimme Horror-Geschichten von wegen eingebrannter Bilder und so - was ist denn da wirklich dran?
 

Steve Urkel the REAL

Moderator
Teammitglied
Ich muss Dir recht geben.

Jedesmal, wenn ich durch ein Fachgeschäft, wie dem MediaMarkt laufe, zieht es mich auch immer zu den Flachbildschirmen. Die dort ausgestellten Geräte, von 500 - 5000 Euro sind keine 0,01 Euro Wert, zumindest nicht mit der Leistung, wie sie dort vorgestellt werden. Deshalb gege ich nach einigen Sekunden entnervt wieder, da die Bildqualität nicht zu den Preisen passt.

Ich hatte auch am Anfang des Jahres mit soetwas geliebtäugelt, habe mich aber, wie Du selber gesehen hast, anders entschieden. Und das bis heute noch nicht bereut. :D

Ich persönlich, würde den Schritt zu einem Flachbildschirm, immernoch vor mir her schieben, wenn die Alternative, Beamer, nicht dazwischen gekommen wäre. :)

Die Leistung (Bildqualität) ist natürlich auch davon abhängig, welches Signal ich einspeise, aber deswegen gleich noch einen HDTV Receiver, ein PremiereHD Paket, wäre des Guten zuviel.

Steve
 

chmul

Moderator
Teammitglied
Belegbare Infos habe ich nicht, aber ich habe kürzlich einen Bericht gelesen, in dem ein Experte gemeint hat, dass die LCD-Fernseher zwar schon deutlich besser geworden sind, aber noch ne Weile brauchen werden, bis sie so gut sind wie die Röhrengeräte.

Deshalb habe ich meine Pläne für den Kauf eines solchen Gerätes auch vorläufig auf Eis gelegt (wollte mir zu Weihnachten einen schenken), da aber meine Röhre noch ohne Mucken funktioniert, habe ich's auch nicht eilig.

Allerdings gab es auch mal eine Zeit, in der allen bekannt war, dass VHS nicht das technisch beste Videoformat war, trotzdem hat es sich durchgesetzt.

Zu Plasma habe ich bisher auch nur verschiedenes gehört oder gelesen. Hoher Stromverbrauch und kürzere Lebensdauer wurde dabei aber häufig genannt.
 

Eintracht

Bundesliga-Tabellenführer
Mir geht es im Moment mit den schauen genauso. Aber rational denkender Mensch (auf die Schulter klopf) kann ich nur raten, die Finger wegzulassen. HDTV dauert noch mindestens 3 - 5 Jahre, bis es in genügender Anzahl gesendet wird. OK, Premiere und DVD gibt es in HDTV, aber die normalen TV-Sender eben nicht bzw. nur wenig.

Ich werde mir einen 1oo hz TV kaufen, die gibt es recht billig und sind den LCDs und Plasma-Geräten deutlich überlegen. Wenn nur das Platz- und Gewichtsproblem nicht wäre.

Gegen Plasma spricht aus meiner Sicht übrigens, dass Du für die ein eigenes Kraftwerk brauchst. Das sind Stromfresser ohne Ende.
 

RollerChris

R.I.P.
ICh bin auch schon seid ein paar Wochen nach einen Flach TV auf Brautschau.
Bis vor ein paar Tagen.
Fakt ist das die Technik bei beiden Gerätearten noch nicht voll ausgereift ist. Es gibt bisher kein Gerät auf dem Mart was an 100Hertz Normalo mithält geschweigeden ranreicht. Da wären solche Sachen wie:
Zu hoher Stromverbrauch
Bild unscharf
umschalten dauert zu lange (Bildaufbau)
Bild einbrennen
Das sind nur vier Beispiele von unendlich vielen
Wie Ihr mekt kein Wort von HDTV :D
Das ist zur Zeit noch garnicht auf dem MArkt. Die Sendungen die gezeigt werden sind ALLE NICHT HDTV aufgezeichnet worden, Das einzige vo HDTV gesendet wir zur Zeit ist bei einigen Livesportveranstaltungen, Und das auch nur zu ca. 80% der Rest wie bisher Digital.
Jetzt könnte man denken ich sauge mir so was aus den Fingern oder sonst wio her.
NEin das habe ich von einem Fernsehändler, gut einer erzählt viel, aber wenn mann geschickt rumfragt rücken sie schon raus mit der Sprache.

Fazit:
Da der alte 100Hertz noch läuft und fast ok ist, kaufe ich mir ersteinmal kein neuers Gerät
 

TBuktu

assimiliert
Das hatten wir doch schon alles.
Ich habe LCD82 und Plasma106 und hatte doch objektiv geschrieben, was davon zu halten ist.
Die Kontrastauflösung kommt nicht an CRT (Röhre) ran.
LCD-Plasma:
Plasma ist brillianter, Einbrennen ist ein Thema, aber nicht relevant beim Fernsehen, wenn man zu Anfang die Regeln beachtet.
Laptop funzt prima, bei 1024x768 kann der Text beim Explorer (Files) noch gelesen werden.
Der Ton von den Teilen ist scheisse, ausser bei LCD mit Fuss, wo richtige Lautsprecher drin sind.
Bei Plasma den Stromverbrauch beachten !!!

Würde ich mir nochmal CRT kaufen? Niemals

Gruss
Tim
 

Jurek

schläft auf dem Boardsofa
Ich habe ein LCD106 und dazu noch drei CRT's in weiteren Zimmern. Wenn einer von dennen kaputt gehen sollte, dann werde ich nur LCD-TV kaufen.
Nie wieder Röhre!!!
 

oxfort

Geht bald.
Hallo,

die meiste Ahnung habe ich zwar auch nicht:hammer

Aber folgendes: Wollte mir eigentlich im nächsten Jahr einen LCD oder Plasma zulegen, wie es dann so ist ging unser CRT natürlich kaputt. Ein Bekannter wollte nicht mehr rep. "Nimm Dir 250 Euro und kauf Dir einen Neuen".

Geschaut, LCD = teuer, Plasma = teuer

Gekauft, CRT 82 Diagonale Breitbild, 450 Euro. Frau langes Gesicht, aber das war das höchste, was ich ausgeben durfte:cry: Das Loch im Geldbeutel wird immer größer, also alles etwas beisammenhalten:iiiii

Geschleppt bis in den 4. Stock:geheule
Aber nun doch zufrieden. Ein Kollege hatte sich einen Plasma gekauft, 106er,
umgetauscht. Wohnzimmer zu klein. hat jetzt einen 38 Zoll LCD, angeblich zufrieden. Ich würde aber noch abwarten, zumal der Neue CRT nun wohl noch ein paar Jahre laufen muß.:hauklotz

Gruß
Oxfort:)
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Ich war eben nochmal unterwegs und habe mir diverse Gerätchen angeschaut. Eines war dabei (von Philips), das hatte ein wirklich tolles Bild, kaum von der Röhre zu unterscheiden. Da ich aber keine 4.999,- € mit hatte, hab ich es erstmal stehen lassen.
Es gibt also doch gute Flachbild-TV's, alles nur eine Geldfrage :p.
 

sErPeNz

Senior Member
Supi, du hattest doch letztens bestätigt, dass du ein Profi im Thema "viel Geld für etwas, dass niemand braucht und Schrott ist, auszugeben" bist.
Also: Schlag zu :D

Ich hab mir letztes Jahr, als ich hier eingezogen bin, einen Röhren TV gekauft. LCD war mir zu teuer, aber wenn meiner in den nächsten Monaten kaputt gehen sollte, wirds definitiv ein LCD TV. Beamer wäre evtl noch eine Alternative, aber damit wirds wohl niemals zufriedenstellende Ergebnisse geben, was Bild betrifft und die Lautstärke der Teile (Lüfter) kann auch mitunter sehr nerven ;)

Aber vielleicht kann Steve hier etwas Gegenteiliges berichten?
 

klasch

chronische Wohlfühlitis
Supernature schrieb:
Ich war eben nochmal unterwegs und habe mir diverse Gerätchen angeschaut. Eines war dabei (von Philips), das hatte ein wirklich tolles Bild, kaum von der Röhre zu unterscheiden. Da ich aber keine 4.999,- € mit hatte, hab ich es erstmal stehen lassen.
Es gibt also doch gute Flachbild-TV's, alles nur eine Geldfrage :p.

Bei einem Top Bild würde ich mal nachfragen, was der Händler dort für ein Signal einspeist. Wenn das ein Digitaler Sender (Kabel oder Sat) oder sogar eine DVD war, nenne ich das glatt einen Betrug. Wenn du den Zuhause an deinen Kabelanschluß anschließt und nach dem Scan zappst, wirst du sehr enttäuscht sein. Selbst Premiere hat in seinem Standart Angebot, um Platz zu sparen, die Bitrate von durchschnittlich 6,8 Mbit auf 3,6 Mbit runtergeschraubt. Bei 720x576 mit 3,6 Mbit kommt es zwangsläufig bei schnellen Bewegungen zu Würfelbildungen, sie sind also schon durch die Komprimierung im Transportstream und auf einem Röhrengerät mit 66 cm Diagonale deutlich sichtbar. Damit also für Flachbildschirme größer 70 cm völlig ungeeignet, ganz zu Schweigen von den vielen Sendungen die noch mit 480x576 übertragen werden (ich rede hier vom Digitalangebot). Richtig Bitrate hat nur das ZDF Digital und einige andere öffendlich rechtliche Sender.
Eine Schüssel ist also unerlässlich und dort sind auch nur die sogenannten HDTV Sendungen interessant. Aber auch nur dann wenn das Grundmaterial schon mit der Auflösung erstellt wurde und bei der Komprimierung nicht geschlampt wurde.

Leider darf sich in Europa 720p (720 Zeilen 1080 Zeilen progressive mit 921.000 Bildpunkten) schon HDTV nennen und wird noch eine ganze Weihle neben dem eigendlichen HDTV 1008i (1080 Zeilen 1920 Linien interlaced mit über 2 Mio. Bildpunkten) existieren.
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Bei dem 5-Mille-Gerät war es das gleiche TV-Bild wie auf allen anderen Vorführ-Geräten, insofern gehe ich schon davon aus, dass das authentisch war.
Ich weiß aber, was Du meinst, gestern war ich bei denen, die nicht blöd sind, und da lief (wahrscheinlich von DVD) ein farbenprächtiges Landschafts-Video - natürlich in Zeitlupe...

Eine Eishockey-Übertragung wäre eigentlich genau das Richtige - wenn man den Puck nicht sieht, taugt das Gerät nichts.
 

TBuktu

assimiliert
Das kann bei jedem CRT 100Hz Gerät aus genau denselben Gründen passieren.
Ich würde mir Zeit lassen und zu einem LCD raten. Die sind inzwischen sehr gut und werden noch besser.
Wenn wirklich viel Power verlabgt wird in hellen Räumen, dann halt Plasma.
Die 500Watt braucht inzwischen auch nicht mehr jedes Gerät :D

Gruss
Tim
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Damit ich vielleicht etwas gezielter vorgehen kann:
Wer hat welches Gerät zu Hause stehen und somit für gut befunden?
 

koloth

Chef-Hypochonder
Und wenn Du Dir so ein Teil anschaffst? Mit den ca. 800-900,- lässt sich doch prima die Zeit überbrücken, bis es wirklich gute flache gibt.


Edith:
Wenn es mehr sein soll, sieht für mich dieser hier sehr interessant aus. Kostet allerdings auch fast viermal soviel.
 
Zuletzt bearbeitet:

klasch

chronische Wohlfühlitis
Philips Modell 32PF9531/10 mit einer Bildschirmdiagonalen von 32 Zoll (81 Zentimeter). Den hab ich mir mal vorführen lassen, auch mit Analog TV Sendungen. Dieser würde von mir schon mal den klaren Vorzug bekommen, da ich nur 3 Meter weit weg sitzen kann.

Wenn ich 5 Meter weit weg sitzen könnte, würde 50" Großbild-Rückprojektions Fernseher, mit "Liquid Crystal on Silicon" (LCOS) Chip von Intel den Vorzug erhalten. Aber ich habe weder den Platz noch die nötige Entfernung zur Verfügung.

Bildschirndiagonale * 3 = absoluter Mindestabstand

1,27m (50") * 3 = 3,81 Meter

Den gleichen Effect erreicht man mit einer Videobrille (I-glasses VIDEO HR), diese möchte ich nicht mehr missen.
i-glasses - I-glasses VIDEO HR - HMDs (Head Mounted Displays)
 

Grainger

Praktizierender Atheist
Ich habe ja auch eine gewisse Technikaffinität und liebäugele schon eine ganze Zeitlang mit einem "Flachen".
Von einem Kauf habe ich bisher aber immer abgesehen, einige Gründe wurden ja schon genannt.

Ein Plasma käme sowieso nicht in Frage (4-5 mal so hoher Stromverbrauch wie mein jetziges Röhren-TV ist für mich nun mal indiskutabel).

Außerdem will ich unbedingt ein Gerät ganz ohne Lautsprecher (zumindest demontierbar müssen sie sein), ich schließe das sowieso an meine Heimanlage an und ich will ich einen eingebauten digitalen Satellitentuner (und dann endlich weg mit dem externen Tuner, wieder ein Gerät weniger im Regal).

Außerdem müssen alle Auflösungen wahlweise auch nativ darstellbar sein.

Und 32 Zoll Diagonale ist mir eigentlich auch zu klein, wenn ich schon das Geld für einen Flachen investiere kann es auch gleich was richtig großes sein.

Beim Preis wäre bei mir spätestens bei 3.000 Euro die Schmerzgrenze erreicht.

Aber solange mein Sony noch problemlos läuft warte ich erst mal ab, die Technik kann eigentlich nur besser und billiger werden, zwei oder drei Jahre lasse ich mir wohl noch Zeit mit einem Umstieg.
 

Hans- Peter

dem Board verfallen
Ich habe neulich mal einen guten Kommentar zum Thema LCD- und Plasma-TV gelesen:

"Wenn ich mir ein Aquarell ansehen will, gehe ich ins Museum!" :D

Beim Geiz ist geil standen letztens 6 oder 7 LCDs in einer Reihe, ganz am Ende ein tragbarer Röhrengucki für 79€.
Für mich hatte der das beste Bild, vor allem vom Preis-Leistungs-Verhältnis her.

Toll sind auch Fußballspiele, den Ball sieht man sofort, er zieht einen Kometenschweif hinter sich her... :D

Konsumentenverarschung und die Konsumenten lassen sich verarschen... (n)
 

Grainger

Praktizierender Atheist
Also wenn ich z.Z. ein neues TV bräuchte wäre wohl das Samsung WS-32Z308P mein Favorit, den empfohlenen Richtpreis von 999 Euro kann man aber vergessen, aktuelle Angebote liegen bei 700 - 750 Euro.

Einzig die seitlich angebrachten (und nicht abnehmbaren) Lautsprecher stören mich, außerdem wären neue Möbel fällig denn mit 934 mm Breite paßt das Teil nicht mehr in die jetzige "Einbauöffnung".
 

klasch

chronische Wohlfühlitis
Solch einen habe ich einem Arbeitskollegen empfohlen und der ist sehr zufrieden. Mal sehen ob ich es am Wochenende schaffe ihn zu besuchen um mir das Gerät mal genauer zu betrachten.

Andersson XQ5 HD

Auch die Centrum Geräte in der Rubrik LCD-TV sind in Spitzenqualität. Hab ich vor einem Jahr einem Kollegen empfohlen, bin ihn einrichten gewesen und war angenehm überrascht und ich bin sehr kritisch. Wer dort in der Nähe wohnt könnte den Lieferranten mal aufsuchen und heir mal zu den Geräten posten.

Mich würde das Gerät (NetOnNet - Schwedens Fachhändler für Unterhaltungselekronik im Internet) interessieren.
 
Oben