SCSI Ultra 320 - Fragen über Fragen...

ixess

kennt sich schon aus
Einen wunderschönen guten Morgen zusammen!!

Ich brauche ganz dringend Hilfe!!

(erleuterung der Situation)

Es geht hier darum, einen Server aufzusetzen, der die Rechteverwaltung übernimmt (Active Directory) und dann auch noch als Fileserver fungieren soll.
D.h alle Office - Dokumente sollen in bestimmten Bereichen liegen und per Zugriffsverwaltung darf man oder darf man nicht darauf zugreifen.

Vorhanden ist ein alter Maxdata Platinum Server P3 500 Mhz und 512 MB Ram.
Es war eine alte SCSI Backplane drin, die ich aber ausgebaut habe, da sie nicht benötigt wird.
Ebenso sind 8 Hitachi bzw. IBM Ultrastar Ultra 320 SCSI LVD SE Festplatten ( 146GB, 73GB, und 36GB, 68 PIN) vorhanden, die nun In diesen Server eingebaut werden sollen.
Das ganze soll dann mit der größt möglichen Datensicherheit gekoppelt werden. Also eigentlich Raid 1. Oder nicht???
Soweit die Theorie und auch kein Problem!

(Nun zum Problem)

... der passende SCSI Controller...

Bei Ebay hab ich einen Controller gefunden:
SCSI Controller

Da ich aber mit der Anschlussbezeichnung nix anfangen konnte und Google auch nicht viel weiß, hab ich den Verkäufer angeschrieben und gefragt, ob ich LVD SE Festplatten 68 Pin daran anschließen kann.
Die antwort:

Hallo

Intern zwei 68-polige High-Density-Anschlsse
extern zwei 68-polige VHDCI-Anschlsse
:eek:

Danke für´s Gespräch...

Dann mal bei Adaptec geschaut. Controller gefunden. Bus Typ 64 Bit... Das ist doch kein PCI...Also zumindest nicht was auf den Bildern zu erkennen ist...

Siehe hier

Abwärtskompatibel zu 32 Bit PCI...
Ok, selbst wenns so wäre - wie soll ich denn so ein Controller in einen ganz normalen alten PCI Steckplatz bringen?????

Deshalb die Frage an euch:

Funktioniert das wirklich? Kann ich so einen Controller wirklich in einen normalen PCI Steckplatz stecken?
Und vorallem - Welchen/Was für einen Controller muss ich denn Verwenden um meine LVD SE Festplatten anzuschließen?
Ich weiß, dass ich 2 Kanäle brauche, um all diese Platten ansteuern zu können und er MUSS natürlich Problemlos erweiterbar sein.

Und was ist dann von der Datensicherheit sinnvoller?
Raid 1 oder Raid 5??

Also Raid 1 ist ja soweit eigentlich am Sichersten... (Verliere nur ein wenig Speicherplatz-aber macht nix)
Bei Raid 5 "verschwende" ich ja nur 20% für meine Paritätsberechnung. Aber wie ist es mit der Wiederherstellung bei Raid 5 wenn eine Festplatte den Geist aufgibt??



Ich hoffe ihr könnt mir meine Fragen beantworten...

Ich bedanke mich schon mal im Vorraus für eure Bemühungen.

Gruß

Ixess
 

TBuktu

Senior Member
Wo soll der Controller denn sonst hin ???

Lass den SCSI Quatsch. Ist zwar geil, aber die Zeit und Entwicklung hat die Vorteile aufgefressen :D

Aber ok, Du hast das Zeugs...

Die internen Verbindungen sind eigentlich weniger vielfältig als die äusseren.
Innere Anschlüsse sehen aus wie die von anderen Festplatten, nur etwas mehr Pins :D

Mit dem Jumpern und Abschliessen (Terminierung) bist Du vertraut ?

Gruss
Tim
 

ixess

kennt sich schon aus
Ich weiß dass nach dem letzten Device ein Abschlusswiderstand hin muss. Die Jumper sind mir (noch) nicht vertraut aber das krieg ich hin... (ansonsten Frag ich)

Aber das eigentliche Problem ist, dass ich grad keine Ahnung hab welchen Controller ich Verwenden muss und was die Bezeichnung " high-Density" bedeutet.
Dieses LVD bedeutet irgendwas mit Low Voltage Device oder so und ich soll die Platten nicht an einen HVD Controller anschließen...
Aber woher weiß ich jetzt was Low und was High ist??
Und wenn ich LVD kabel kaufe, die ich ja brauche, passen die dann auf den Controller der "High-Density" Anschlüsse hat??
Dass ich keine 50 Poligen stecker auf nen 68 poligen krieg ist mir klar... :)
Da die Sachen alle vorhanden sind, MUSS ich sie verwenden. (Ist auch nicht für mich privat)

Man man das ist echt alles wie ein Irrgarten....
 

hoermann

chronische Wohlfühlitis
Moin,

am besten wäre ein RAID 5 mit am besten 4 baugleichen Festplatten.
LVD Anschlüsse sind eigentlich 80 polig und so ausgeführt dass die Platten
im laufenden Betrieb ausgewechselt werden können.
Dafür gibt es dann passende Adapter die den Anschluss auf 68 Pole umändern
um sie für normale SCSI-Kabel verwendbar zumachen.
Also benötigst Du mindestens einen U2W Controller inkl. der gewünschten RAID-Funktion.

Mach doch mal ein paar Bilder von den Anschlüssen.

MfG

Hoermann
 

ixess

kennt sich schon aus
Ich hab jetzt einfach mal ein Foto aus dem Netz genommen.
Steht zwar IBM drauf, ist ja aber gleich wie Hitachi...

Darauf sieht man die Anschlüsse, und man sieht auch mehr oder weniger Deutlich die Bezeichnung SCSI LVD/SE.
Ist auch eine 73 GB Platte...

Warum RAID 5 und nicht RAID 1?
Wie schwer/leicht ist denn die Datenwiederherstellung bei Raid 5? Oder übernimmt das der Controller dann selbstständig? Kann der über die Parität die Daten vollständig wiederherstellen oder nur ansatzweise??

Gruß
 

Anhänge

  • Ultrastar .jpg
    Ultrastar .jpg
    67,2 KB · Aufrufe: 829

hoermann

chronische Wohlfühlitis
Hallo,

RAID 5 verteilt die Daten auf die 4 Platten.
Hat auch was mit besserer Performance zu tun.
Wenn eine HD ausfällt kann sie im Betrieb gegen eine neue ausgetauscht werden.
Anschliessend reorganisiert der Controller die Daten neu,
so dass die nächste Platte ausfallen kann.
Wenn maximale Datensicherheit gefordert wird,
kommt man um eine zusätzliche Sicherung, z.B. per Bandlaufwerk nicht herum.

Bei dem Bild sieht man schön die 80 Pins. :)
Ist also der Stecker zum wechseln im laufenden Betrieb.
Wundert mich aber das die HD einen Stromanschluss hat?
Für diese HDs gibt es auch extra Wechselrahmen mit den passenden Anschlüssen.
Der Rahmen selber ist dann mit einem 68poligen Anschluss versehen.

Ich gucke mal bei meinen HDs auf die Rückseite.


Hoermann
 

ixess

kennt sich schon aus
Danke schon mal für die Antwort zu Raid 5...

Aber ich komm nur auf 68 Pins.. (Habs extra gezählt...Sowohl an meiner Platte als auch bei der auf dem Bild... :) )
 

askme

fühlt sich hier wohl
Guten Morgen,

Du brauchst folgenden Controller: Adaptec AAA-133 2 Kanal U2W Raid 5!
Wenn Du willst kann ich Dir das Teil liefern und wenns nicht funktioniert gibs einfach zurück!

Viele Grüße

Rüdiger
 

ixess

kennt sich schon aus
Danke,
aber mal ne dumme Frage: Der Controller ist doch schon etwas älter oder? Und auch nicht wirklich ein Ultra 320er.. ??
 

askme

fühlt sich hier wohl
Das stimmt, das ist ein LVD U2W Controller, Dein Server ist ja auch schon etwas älter!

Da wir verstärkt Server machen, müssen wir auch ältere Controller bevorraten.

Ciao
 

ixess

kennt sich schon aus
Ahja... ja stimmt, der Server ist etwas älter. Es soll aber nicht auf Ultra 320 verzichtet werden... (Wenns nach mir ginge würd ich auch ein 160er Controller nehmen...) Aber man will ja das neueste um evtl. später ohne viel/großen Aufwand weiter ausbauen kann...man weiß ja nie was noch alles kommt...
Seh ich das richtig, dass ich dafür dann Adapter verwenden muss, da es eigentlich keinen Controller gibt an dem ich die Platten direkt anschließen kann??
Und diese "neuen" Controller mit dieser "seltsamen" PCI Schnittstelle passen nicht in eine "normale" herkömmliche PCI Schnittstelle (Ganz normal PCI 2.1)?
 

askme

fühlt sich hier wohl
Das siehst du richtig, jedoch sind adapter immer ein kritischer punkt was server anbelangt, wir raten davon ab.
 

ixess

kennt sich schon aus
Also ich hab jetzt rausgefunden, dass ich meine LVD Platten an diese "High-Density" Anschlüsse anschließen kann.
Ich werde mir nach nem Ultra 320er Controller schauen, da der Server hauptsächlich als Fileserver laufen soll und dann auch (später) große Datenmengen Verwalten und transportieren soll...
Ich werd mich dann wieder melden und euch sagen, ob alles reibungslos geklappt hat...

so long
 
Oben