Schimmel im Bad?

Kabelmichi

chronische Wohlfühlitis
Als wir einzogen war in dieser Wohnung KEIN Bad. Es war eigendlich nur ein Arbeitsraum / Stockwerk zum Arbeiten. Bad war in der oberen Wohnung.
Wir ließen dann einesinbauen (einige Meter von der Küche). das Bad hat kein Fenster, nur einen Türrahmen, der in die Küche führt. Ein kleiner Lüfter dort ist alles.

Nun ist schon seit ewigkeiten die Decke mit so einer Schicht bedeckt. Sie ist zwar leicht mit einem nassen Schwamm zu entfernen, kommt aber immer wieder.

Ist das Schimmel? Wie kann man den dauerhaft entfernen? Was für Folgen für die Baddecke hat dieser?
 

Anhänge

  • SANY1051.JPG
    SANY1051.JPG
    95,9 KB · Aufrufe: 1.458
  • SANY1052.JPG
    SANY1052.JPG
    124,2 KB · Aufrufe: 16.175

ElSer

nicht mehr wegzudenken
Hallo,

Vorab:
Die Decke ist mit Rauhfaser tapeziert?
Wie ist sie gestrichen (Silikonfarbe, normale Farbe) ?

>>Ist das Schimmel?
Kann sein, kann ich über die Fotos nicht beurteilen. Auf dem rechten Bild sieht es nach Farbe aus ?!?
Beurteilen kann man das nur vor Ort, such mal nach einem Bausachverständigen in eurer Nähe.

>>Wie kann man den dauerhaft entfernen?
Entfernen:
Tapete runter, hoffen, daß der Putz/Träger nicht befallen ist, neu tapezieren und streichen
Dauerhaft entfernen
Für ausreichende (Zwangs-)Lüftung des Bades sorgen!!!

>>Was für Folgen für die Baddecke hat dieser?
Sorge dich lieber um die Folgen für Euch...
 

Khelben2000

chronische Wohlfühlitis
Auf Bild 2 sieht's in der Tat eher schlecht gestrichen als schimmelig aus ... könnte natürlich auch sein, dass der Schwamm schon so oft zum Einsatz kam, dass die ursprüngliche, unter dem jetzigen Anstrich befindliche Farbe wieder zu Tage tritt. Und es soll ja durchaus auch gelben Schimmel geben.

Bild 1 lässt mich die Frage nach einem möglichen Schimmelbefall - vor allem nach einem Blick auf die Kacheln - auf jeden Fall bejahen.
 

Kabelmichi

chronische Wohlfühlitis
Also das gelbe auf Bild 2 ist nicht das "unter der Tapete" sondern das "über der Tapete" ! Sprich: Es ist so etwas wie ein fettiger Überzug, der - wischt man ihn mit einem nassen Schwamm weg - nicht mehr da ist. ( Alles weiße an der Decke war ürsprünglich mit gelbem bedeckt)
Das schwarze auf Bild 1 ist übrigends genauso leicht zu entfernen.

Ich kann mir momentan keine große Renovierung leisten. Deshalb die Frage erstmal hier.
 

Threepwood

UnBunt.
Auwehzwick - das kann nicht euer ernst sein!!

Erstmal: aus dem Raum eine ordentliche Nasszelle machen! D.h. alles runter mit Atemschutz und Wegwerfanzug, dann evtl mit Tiefgrund (Schimmelbarriere) vorbehandeln, danach erstmal mit offener Tür und aufgedrehter Heizung den Raum trocknen.
Erst jetzt geht es mit Nasszellenfarbe ans Werk. In einem Fensterlosen Raum ohne ordentliche Abluft (kleiner Lüfter? ähm ja.. ) keine saugenden Materialien anbringen, vor allem normale Tapete oder Wandfarbe.

Der Raum war vorher keine Nasszelle, also fehlt es sicherlich schon bei den Basics. Und nein, da kann man nicht aufs Geld schauen, wenn das ein Bad sein soll, so minimal wie möglich, muss es dennoch erstmal eine ordentliche Nasszelle werden, nachdem der Schimmel weg ist!
D.h. abdichten, grundieren, und wie mehrfach erwähnt mit Materialien für Nasszellen, die von sich aus schon Feuchtigkeitsbarrieren sind und meist sogar Schimmelblocker.

Alles andere ist verantwortungslos gegenüber der eigenen Gesundheit (und ggfs. Gästen!), vor allem wenn der Schimmel in der Substanz ordentlich weiterwächst, bevor er die sichtbaren (wegwischbaren) Teile überhaupt zeigt.. Nicht mehr benutzen - am besten ab sofort. Auch wenns doof ist!

Richtige Infos zB hier: Badsanierung - selbst Bad sanieren und renovieren bei bauen.de
 

Zweierpotenz

schläft auf dem Boardsofa
Für mich sieht das auch nach Schimmel aus. Insbesondere der schwarze Schimmel siedelt sich gerne in Bädern an.
Schwamm macht das Mauerwerk kaputt, Schimmel deine Gesundheit. Der Mist muss also unbedingt bekämpft werden!

Es ist nicht leicht, Schimmel wirklich wieder zu entfernen. Die Decke ist noch der einfache Teil. Denn wenn er erst im Raum ist, versteckt er sich an allen Stellen, wo er Feuchtigkeit findet. Das kann zum Beispiel zwischen Waschbecken und Wand sein, unter dem Spülrand der Kloschüssel oder in der Stange für den Duschvorhang. Alle Stellen zu finden und zu beseitigen ist ein ziemlicher Aufwand, aber zu bewältigen.
Bei der Decke ist das noch relativ einfach. Alte Tapete runter, ein Anti-Pilz Mittel streichen (Das ist wichtig! Es hat keinen Zweck, eine neue Tapete zu kleben, wenn darunter Pilzsporen im Mauerwerk zurück bleiben.), neu tapezieren und streichen.

Ebenso wichtig ist, dafür zu sorgen, dass der Schimmel nicht zurück kommt. Das ist schwer und leicht zugleich. Eine gute Durchlüftung, sodass der Raum zügig austrocknen kann, ist alles, was man braucht. Da hilft ein kräftiger Lüfter, der sich nicht nach drei Minuten abschaltet, nachdem man das Licht ausgeschaltet hat und die Tür nicht geschlossen halten.
 

visionar

gesperrt
Oh Gott, meine Eltern haben damit ne Ewigkeit gekämpft.... Bis heute hat ihnen nicht geholfen, die selbe Situation wie bei euch...
 

Kabelmichi

chronische Wohlfühlitis
Also danke erstmals:
Ich habe - trotz Zweierspotenz Hinweiß - das ganze per warmem Wasser Schwamm abgewischt und ein Schimmelspray für Tapeten bestellt.
Mal sehen ob das etwas hilft.
 

Zweierpotenz

schläft auf dem Boardsofa
Der sichtbare Teil des Schimmels auf der Tapete ist nur die Blüte. Die Tapete und das Mauerwerk bleibt befallen. Mit warmem Wasser hast dem Schimmel eine gute Wachstumsgrundlage geschaffen, der mag das.

Es stinkt gnadenlos nach Chlor, man kann es nur völlig nackt verteilen, weil jeder kleinste Tropfen die Klamotten entfärbt - aber wenn man es mal ein Stündchen einwirken lässt, macht es Schimmel kaputt: Klorix. Ist günstig und in jedem Supermarkt erhältlich. :) Damit kann man dem Schimmel wirklich ordentlich eins auf die Mütze geben.

Übrigens: Selbst wenn du das Bad wirklich wieder schimmelfrei putzt - du solltest nicht vergessen, dass er im Abzugsrohr hinter deinem tollen Ventilator darauf wartet, dass du den Raum wieder verlässt. :aetscheff
 

Kabelmichi

chronische Wohlfühlitis
Ja gut: Aber ich kann jetztnicht das Haus komplett abreisen und wieder aufbauen, denn da wo das Bad jetzt ist, kommt es auch wieder hin. Ohne Fenster. Nur der 20cam2 große Lüfter.
Wir leben seit 25 Jahren hier, und in den 25 Jahren habe ich nicht einmal den Filter im Lüfter gewechselt!!! Letzte Woche hatte ich es dann.
Ich hoffe, dass meine amateurhafte Reinigung noch weitere 10 jahre hält
 

oxfort

Geht bald.
ot:
Ich wollte mich eigentlich zurückhalten, es kann auch sein, dass ich einige böse Blicke in Kauf nehmen muss. Ist mir aber im Moment egal.;)


Wir haben 23 Jahre in einer Wohnung gelebt, in der es keinerlei Schimmelbefall gab.
Vor einem Jahr sind wir umgezogen, mussten im Winter renovieren und dann einziehen.
Da hat sich nach einigen Wochen ein kleiner Schimmelbelag in einer Zimmerecke gebildet. Dieser wurde sofort mit einem Mittel bekämpft!
Das Heiz und Lüftungsverhalten wurde sofort geändert. Seit dem keinerlei Befall mehr.

Auf Deinen Fotos sieht es leider aus, als wenn Du seit Monaten nicht mehr gründlich gereinigt hast. (siehe Duschstange):rolleyes:

Die Decke sieht eher aus, als wenn Feuchtigkeit von oben kommt, könnte aber wie schon vorher gesagt auch ein erhebliches Lüftungsproblem sein.;)

Auf Fliesen kann sich nur Schimmel bilden, wenn man ein Reinigungsproblem hat.;)
 
Oben