SAP Corona App schon installiert?

Mohima

Bekennender Nacktspießer!
Ich war wie selbstverständlich davon ausgegangen, dass in einem solchen Fall die Krankenkasse dafür aufkommt. Tut sie aber offenbar nicht.
Bei mir würde die KK dafür aufkommen und ich würde den Test lieber bezahlen müssen (dann wäre mein Gesundheitszustand um Welten besser). ;)
App ist bei meiner Frau und mir drauf, bisher keine Kontakte zu Infizierten gehabt, liegt wohl am Ausgehverhalten und dem Einhalten der Regeln in Sachen Abstand und Co.
Im Dezember steht eine Flugreise an, mal sehen wie man selbst dann reagiert wenn im Flugzeug die Meldung des Kontaktes mit einem Infizierten erscheint. :eek:
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
So ein Test ist ein fester Betrag von Paarundsechzig Euro.
Es gibt allerdings auch Menschen, für die das sehr viel Geld ist.
Da hoffe ich mal, dass es im echten Verdachtsfall auch von einer Krankenkasse übernommen wird.
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
App-Nutzer, die eine Warnung erhalten haben, haben nicht automatisch einen Anspruch auf einen Corona-Test. Ob ein Test angebracht ist, besprechen Sie am besten mit Ihrem Hausarzt.
Ok, das ist gut zu wissen. Mit der entsprechenden Geschichte, z.B. ich war in einem geschlossenen Raum mit 50 anderen Leuten, dürfte es dann kein Problem geben. Wie so oft muss man nur wissen, wie die Leute angelogen werden wollen.
 

Schpaik

jeder nach seiner Façon
Teammitglied
Die App setzt voraus, das ich ständig 'mobile Daten' anhabe. - Dies habe ich so gut wie nie.
 

Mohima

Bekennender Nacktspießer!
Na, dann hast Du doch zwei Möglichkeiten:
1. mobile Daten anschalten
2. App deinstallieren

Also mein Datentarif wurde bisher durch die App nicht erkennbar (Über-) belastet, daher sind mobile Daten an.
Wenn ich es richtig sehe wird bei fehlendem Internetzugang nur der Risikostatus nicht aktualisiert, die
Erkennung läuft doch m. E. über Bluetooth/Standort, wird dann halt erst aktualisiert wenn wieder im
Netz (WLAN/mob. Daten). Wenn ich hier falsch liege gern Info dazu.
 
Zuletzt bearbeitet:

lango

Langobarde
Also mein Datentarif wurde bisher durch die App nicht erkennbar (Über-) belastet, daher sind mobile Daten an.
"Die mobilen Daten, die die Corona-Warn-App überträgt, um Diagnoseschlüssel ('Positivkennungen') hochzuladen oder im Fall einer Risiko-Begegnung vom Backend-Server benachrichtigt zu werden, kosten Dich keinen Cent und werden nicht von Deinem vertraglichen Datenvolumen o. ä. abgezogen. Dazu haben sich die deutschen Netzbetreiber verpflichtet."
Quelle: https://www.coronawarn.app/de/faq/#mobile_data_costs
 

Carhith

Schlichtgesicht
Ich glaube die Problematik ist eher, daß man die mobilen Daten nicht nuir für eine App aktivieren kann und damit dann gleich auch alle anderen Dienste online sind....
 

Blacky89

assimiliert
Habt ihr die App noch laufen?


Ich frage, da die App bei mir, mit erreichen der 14Tage Grenze nicht mehr funktioniert.
Außer einer Fehlermeldung kommt da nichts mehr.
 

Duftie

assimiliert
Tatsächlich bin ich über 13 von 14 Tagen nie hinausgekommen. Und der 24h Aktualisierungs-Intervall liegt bei mir auch eher bei 25h. Ein automatisches Update könnte Leben retten ... ;)
 

DeJaVu

treuer Stammgast
An der Fehlermeldung wird gearbeitet und das man nicht über 14 Tage hinauskommt, sollte nach den Erklärungen der letzten Monate doch schlüssig sein!?
 

Blacky89

assimiliert
An der Fehlermeldung wird gearbeitet und das man nicht über 14 Tage hinauskommt, sollte nach den Erklärungen der letzten Monate doch schlüssig sein!?

schon klar, aber beim Start der App gibt es sofort eine Fehlermeldung, es wird quasi nichts mehr angezeigt.
Updaten hat auch nichts gebracht.
 

DeJaVu

treuer Stammgast
Bei mir kam die Meldung mit Google API 39508 auch Anfang der Woche, und diese Tage hatte ich IMO ein Update, seit dem Ruhe. Der Fehler beruht aber nicht in der App, die funktioniert weiter, sondern der Fehler steckt im OS, also Android, hier. Mehr kann ich dir leider nicht sagen.
 
Oben