Samsung Galaxy Tab 10.1N - neuer Anlauf

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Nachdem Apple ein Verkaufsverbot für das Samsung Galaxy Tab 10.1 erwirkte, hat Samsung das Tablet überarbeitet und bringt es ab sofort (wieder) in den Handel.
Ein etwas dickerer Rahmen mit seitlich angebrachten Lautsprecher-Öffnungen soll dafür sorgen, dass sich das Galaxy Pad optisch besser von Apples iPad abhebt.
Das Galaxy Pad 10.1N ist außerdem 2 Millimeter dünner und 19 Gramm leichter als das Vorgängermodell - trotzdem war Platz für einen etwas stärkeren Akku.
Der Käufer hat die Wahl zwischen Variante mit und ohne Mobilfunk-Modul und 16, 32 oder 64 Gigabyte Speicher.
Die empfohlenen Verkaufspreise beginnen bei 539 Euro (16 GB ohne UMTS) und enden bei 799 Euro (64 GB mit UMTS) - erhältlich ist das Galaxy Tab 10.1N in den Farben "soft black" und "pure white"

Man darf gespannt sein, ob Apple auch an der modifzierten Version etwas auszusetzen hat. Immerhin ist es immer noch flach, fast rechteckig und hat einen Touchscreen - und letzteren nicht etwa seitlich, sondern vorne, wie das iPad auch. Obwohl, kommt ganz darauf an, wie man das Gerät hält...
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Du willst jetzt aber nicht im Ernst andeuten, dass Apple die typischen Speichergrößen sowie die Farben schwarz und weiß erfunden hat? :D

Das wäre ja als würde man behaupten, Apple hätte das erste Handy mit einer halbwegs brauchbaren Sprachbedienung :).

Aber mal im Ernst, wenn man die beiden Geräte mal nebeneinander betrachtet - abgesehen davon, dass es der selbe Gerätetyp ist, kann ich keine nennenswerten Gemeinsamkeiten feststellen. Sogar der Radius der runden Ecken weicht ab :D.

galaxy_tab_10.1n.jpg ipad2.png
 
Oben