[Router] Welche Router Sicherheitseinstellungen genügen?

vatana

kennt sich schon aus
Welche Router Sicherheitseinstellungen genügen?

Hi an alle,

ich habe einen Router (Topcom BR 604) von meinem neuen ISP bekommen und siehe da, soviele Einstellungsmöglichkeiten das es einem schlecht wird :)

Ich hatte bis jetzt keine Erfahrungen mit Router, und im Netz habe ich keine einfache Erklärung dafür gefunden.

Reicht es fürs erste den werkseigenen Admin Password zu ändern und den Remote Control Auszuschalten (Fernwartung)?



Soll der MAC-Filter auf "enable" stehen? Wenn ja, was muss unten in der "MAC Table" eingetragen sein? (oder kann man es lehr stehen lassen?)



Und vor allem, wo und wie kann ich die sicherheit des Routers richtich testen?

Danke ;)
 

Franz

assimiliert
Hallo vatana und herzlich Willkommen :) ,

die Einstellungen im oberen Bild kannst du komplett übernehmen.
Außer, du willst über das Internet gegen andere Computer spielen, dann sollte der "Gaming mode" aktiviert sein.

Im 2. Bild wird dir angeboten, ob du, falls vorhanden, in einem Netzwerk,
nur einem einzigen Computer den Zugang zum Internet gewährst.
Dieser wird hier durch seine MAC - Adresse identifiziert.
Die MAC kannst du über ein Systeminfomationstool (z.B.: everest) oder direkt auf der Netzwerkkarte auslesen.
Wenn alle Computer ins Internet sollen, muß dieser Eintrag auf "Disable" stehen.

Hmm,
die Sicherheit eines Routers testen.
Hier gibt es zahlreiche Seiten, vor allem für Firewalls, die Online Tests durchführen. Diese können auch deine Router Sicherheit überprüfen.

Beispiele (über Google):

http://www.sygatetech.com
http://www.lfd.niedersachsen.de/service/service_selbstt.html
https://grc.com/x/ne.dll?bh0bkyd2
broadband » Port scan
 
Zuletzt bearbeitet:

vatana

kennt sich schon aus
Also, ich gehe mit einem PC ins Netz, und spiele auch keine Spiele.
Dann muss ich wie bei 2. beschrieben vorgehen? MAC-Filter auf "enable" und unten "name" und "MAC Adress" eingeben?

MAC Adresse finde ich zwar, aber den "Namen" nicht. Welcher Name soll es den sein?

Bei denn ganzen Online Firewall Tests die Du genannt hast, habe ich die Tests auch ohne Router, also nur mit Windows Firewall bestanden!?
Braucht man dan eine Hardware Firewall überhaupt?

Danke nochmals für deine Hilfe arcanoa ;)
 

Franz

assimiliert
Nein,
den MAC - Filter läßt du bitte auf "Disabled".
Der wird nur aktiviert, wenn in einem Netzwerk mit mehreren PCs nur einer ins Internet darf.
Bei einem PC ist die Option überflüssig. Der Name wäre der Name der Netzwerkkarte gewesen.
Aber wie gesagt, du brauchst den Filter nicht zwingend.

Ob man eine Hardware Firewall/Router braucht oder nicht, hängt vom Käufer und der Anzahl der PCs ab.
Da viele Internet - Tarife inzwischen mit kostenlosen Routern und Zubehör vom Provider untertstützt werden,
stellt sich eher die Frage, ob noch eine Firewall auf Softwarebasis notwendig ist.
Aber das sind schon wieder Fragen, die immer ihr Für und Wider haben.
Aber einen Router zu unterwandern ist sicherlich schwieriger als eine Desktop - FW zu umgehen.
 
Oben