Rotwein hält die Gefäße offen

--RAVEN--

dem Board verfallen
Wir haben es ja immer gewusst: :D Wenn nur nicht immer die Einschränkung "in Maßen" wäre :ROFLMAO:

Rotwein hält die Gefäße offen

Wo viel Rotwein getrunken wird, erkranken weniger Menschen an Herzleiden. Forscher haben nun einen biochemischen Mechanismus entdeckt, der das so genannte Französische Paradoxon erklären könnte.

In Maßen getrunken, schützen alkoholische Getränke das Herz. Seit langem gibt es auch Hinweise darauf, dass Rotwein eine besonders günstige Wirkung entfaltet: So ist in Frankreich, wo überdurchschnittliche Mengen des dunklen Traubengetränks konsumiert werden, die Rate der koronaren Herzkrankheiten viel geringer als in anderen Ländern, die in den übrigen Ernährungsgewohnheiten vergleichbar sind.

Worin der zusätzliche Effekt des Rotweins besteht, ist jedoch nicht völlig geklärt. Nun haben britische Forscher einen zellulären Mechanismus entdeckt, der das so genannte Französische Paradoxon erklären könnte. Ihre Erkenntnisse veröffentlichen die Wissenschaftler um Roger Corder von der Londoner Queen Mary University in der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins "Nature".

Corder und seine Kollegen hatten die biochemische Wirkung der so genannten Polyphenole untersucht, die schon lange als gesunde Stoffe im Rotwein gelten. Wie die Forscher nachwiesen, hemmen Extrakte mit diesen Substanzen, die aus den Häuten der roten Beeren stammen, in Zellkulturen die Herstellung des so genannten Endothelin-1. Dieses Peptid wirkt stark Gefäß verengend; seine Überproduktion gilt als einer der wichtigsten Faktoren für Gefäßkrankheiten und Arteriosklerose.

Das Team präparierte für seine Experimente alkoholfreie Extrakte aus Rotwein, Weißwein und Rosé-Wein. Die Forscher fanden, dass die Auszüge aus Rotwein die Produktion von Endothelin-1 stark einschränkten, und zwar abhängig von der jeweiligen Polyphenol- Konzentration. Auch der ungegärte Saft roter Trauben hatte einen ähnlichen, aber schwächeren Effekt.

Keine Wirkung zeigten dagegen Extrakte aus Weißwein oder Rosé, obwohl der Rosé von den gleichen Cabernet-Sauvignon-Trauben stammte. Dies deutet den Forschern zufolge darauf hin, dass der aktive Wirkstoff tatsächlich aus den Schale oder anderen Bestandteilen der Weinbeere stammt, die bei der Produktion von Rosé nicht verwendet werden.

Wie Corder und seine Kollegen berichten, unterdrückten selbst bemerkenswert kleine Mengen von Rotwein-Extrakt die Synthese des schädlichen Endothelin-1. Neben den statistischen Daten aus Frankreich lege auch dieses Ergebnis nahe, dass ein gemäßigter Genuss von Rotwein vor Erkrankungen der Herzkranzgefäße schützen kann.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/0,1518,173548,00.html
 

Theoderix

treuer Stammgast
Und wieder 0,7 Liter pure Gesundheit getankt. Wenn das so weiter geht, strotze ich bald so vor Gesundheit. ;)
Ähh oder war das eher maßlos???

Gruss Theoderix
 
D

darkangel24

Gast
Es ist doch immer das gleiche, das was gesund ist schmeckt nicht :kotz Darka
 

AlterKnacker

Moderator
Teammitglied
Ich mag auch keinen Rotwein - aber ich behaupte mal, dass der sinnvolle Einsatz von Bier
den gleichen Effekt bewirkt (bin pumperl-g'sund ;))


Original geschrieben von --RAVEN--
So ist in Frankreich, wo überdurchschnittliche Mengen des dunklen Traubengetränks konsumiert werden, die Rate der koronaren Herzkrankheiten viel geringer als in anderen Ländern, die in den übrigen Ernährungsgewohnheiten vergleichbar sind.

Wer schon öfter mal die Bewohner Frankreichs, besonders im Süden, und die Geschwindigkeit, mit denen sie ihre Verrichtungen vornehmen, beobachtet hat, weiss, warum die nicht herzktank werden :ROFLMAO:
(Auf dem Board Anwesende selbstverständlich ausgeschlossen ;))

AK
 

kiki

gehört zum Inventar
Rotwein.. Bah! Der macht vielleicht die Gefäße offen, dafür aber meinen Kopf zu..
Da trink ich lieber Sekt, der macht fit und schmeckt!! :)
 

rsjuergen

assimiliert
Zum Wildbraten ja, aber wer ist jeden Tag Wildbraten? Wir sind ja aus den wilden Zeiten raus, da gab's zwar jeden Tag Wildbraten, aber keinen Rotwein, sondern Met!:ROFLMAO: :ROFLMAO:
 

Lollypop

assimiliert
@ Gambler666530, ich ziehe einen Kaiserstühler Spätburgunder (Oberrotweiler, Merdinger, Durbacher), oder eine Winzer-Eigenabfüllung Schwarzriesling, den meisten Franzosen vor. Die Leben nur noch von der Vergangenheit. Oder gönne Dir mal einen GUTEN Californier. Die haben kräftig gelernt und schlagen mit ihren Merlot's die Franzmänner um Längen, wenn die Brühe nicht gerade von einem Massenerzeuger kommt. Zu Wild und dunklen Braten gibts nix Besseres als Roten. Und steht eine knusprige, fette Gans auf dem Tisch, :D dann muß es ein leckerer Port sein. Hat man das Problem, keinen Braten auf dem Tisch zu haben, trinkt man die roten Süppchen eben aus Verzweiflung so lange Solo, bis der passende Braten kommt...:ROFLMAO:
.
 

Gambler666530

Senior Member
Die Australischen Weine sind aber auch nicht zu verachten.

Und das die Gefäße offen bleiben, das liegt wahrscheinlich am Frostschutzmittel :D
 
T

]t[|}L/\|)E

Gast
ein bissel rotwein nebenbei is mal nicht schlecht.
is nich jedermanns sache aber es schmecken ja nicht alle gleich
einfach mal testen da is auch bistimmt der ein oder andere für den kleinen (darkangel)
:angel
 
Oben