RIP NUC: Intel baut keine Mini-PCs mehr

News-Bote

Ich bring die Post
RIP NUC: Intel baut keine Mini-PCs mehr

Intel NUC


Intel stampft seine NUC-Sparte ein und wird künftig keine eigenen Mini-PCs mehr anbieten. Besitzer eines NUC müssen sich allerdings keine Sorgen machen, der Produktsupport wird weiterhin gewährleistet sein.

Computerbase zitiert hierzu folgendes Statement von Intel:

Wir haben beschlossen, die Direktinvestitionen in das Next Unit of Compute (NUC) Business einzustellen und unsere Strategie so zu ändern, dass unsere Ökosystempartner die Innovation und das Wachstum von NUC fortsetzen können. Diese Entscheidung hat keine Auswirkungen auf die übrigen Geschäftsbereiche Client Computing Group (CCG) oder Network and Edge Computing (NEX) von Intel. Darüber hinaus arbeiten wir mit unseren Partnern und Kunden zusammen, um einen reibungslosen Übergang und die Erfüllung aller unserer aktuellen Verpflichtungen zu gewährleisten – einschließlich des laufenden Supports für die derzeit auf dem Markt befindlichen NUC-Produkte.

Man hofft also, dass die Partner die Lücke füllen, was sie ja heute schon tun. Es gibt inzwischen viele gute Mini-PCs von unterschiedlichen Herstellern, sodass der Ausstieg von Intel nicht allzu schwer ins Gewicht fallen sollte. Im Zuge seiner Neuausrichtung oder besser gesagt der Rückbesinnung auf sein Kerngeschäft hat Intel bereits einige “Nebenprojekte” gestrichen.

zum Artikel...
 
Oben