Rechner bleibt noch vor BIOS-Meldung hängen

Truman

Herzlich willkommen!
Hallo zusammen,

ich hoffe, man kann mir hier ein paar Tipps bezüglich folgenden Problemes geben:

Ich habe bei meinem Rechner Mainboard/Prozessor/Grafikkarte getauscht.
Vorher war ein PIV3,2GHz HT auf einem Gigabyte-Board mit AGP-Grafikkarte verbaut, jetzt ein Asus P5W DH Deluxe Mainboard mit Core Duo-Prozessor und PCI-Express-Grafikarte.
Ich habe mich dabei an die Anleitung https://www.supernature-forum.de/tu...xp-mainboard-tausch-ohne-neuinstallation.html gehalten und alles soweit auch ganz gut.
Nachdem ich dann im Gerätemanager die Einstellung für Standard-PC in ACPI geändert hatte wurde der Treiber hierfür installiert.
Danach erfolgte ein Reboot und dann ging das Problem los. Der Rechner startet (Prozessorkühler läuft, Gehäuselüfter läuft, Status-LED auf dem Board ist grün) und bleibt gleich hängen (es erscheint keine Biosmeldung, kein Piepsen oder sonst etwas, die Grafikkarte erhält auch kein Signal und man hört auch nicht, daß die Festplatte anläuft).
Mein Versuch, durch entfernen der Pufferbatterie und CMOS-Clear etwas zu retten brachte auch nichts.
Hat jemand eine Idee, wie man den Rechner wieder zum Laufen bringen könnte.

Gruß und danke im Voraus für die Tipps !!!!
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Hallo Truman, herzlich willkommen :)
Ich halte es für unwahrscheinlich, dass da ein Zusammenhang mit den vorher unter Windows durchgeführten Einstellungen besteht.
Selbst wenn ein Problem mit ACPI vorliegt, sollte das BIOS noch vorher CPU, RAM und Laufwerke erkennen.
Hast Du den PC mal für eine Minute komplett vom Stromnetz getrennt?
 

Truman

Herzlich willkommen!
Hi,

sorry für das Missverständnis. Definitiv gibt es in meinen Augen keinen Zusammenhang mit den Installationen unter Windows.
Ich habe zwar schon einiges probiert, werde jetzt aber gleich nochmal den Computer komplett vom Netz nehmen und mich dann wieder melden.
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Aus eigener Erfahrung: Ich saß auch mal vor einem neu zusammengebauten Rechner, der plötzlich nicht mehr lief. Völlig ratlos überprüfte ich nochmal alle Kabelverbindungen und den Sitz der Steckkarten. Bei der Grafikkarte gab es dabei ein kaum hörbares Knacksen, fühlbar bewegt hat sie sich dabei nicht. Aber die Kiste lief...
 

Truman

Herzlich willkommen!
Okay,

also ich habe jetzt den Netzstecker für ca. 1/2 Stunde abgezogen. Hat leider nichts gebracht. Die Grafikkarte hatte ich schon im zweiten PCIe-Slot und dann wieder zurück in den primären Slot gesteckt (jedes Mal hörbares einrasten, Fixierung am Sockel eingerastet). Hat leider auch nichts gebracht.
Werde jetzt nochmals alles abziehen und das System nur mit RAM und Grafikkarte starten. Mal sehen, was dann passiert.
Bzgl. der Grafikkarte würde mich noch interessieren, ob der Rechner an dieser Stelle einfach hängen bleiben kann. Kann mich irgendwie erinnern, daß zumindest der Systemlautsprecher dann irgendwelche "Fehlercodes" pipsen müsste.
 

Truman

Herzlich willkommen!
Hallo, ich nochmal. Ich habe jetzt die Grafikarte herausgenommen und eine alte PCI-Grafikkarte eingebaut. Dabei habe ich das gleiche Problem, daß der Rechner weder einen Pips von sich gibt, noch die Grafikkarte angesprochen wird. Der Rechner hängt einfach.
Ich gehe mal davon aus, dass wohl das Motherboard irgendwie eine Macke hat oder was meint ihr ?
 

Truman

Herzlich willkommen!
Hallo zusammen,

nun habe ich das Mainboard getauscht (neues MB: Intel D975XBX) und ich komme wieder ins Bios. Ich kann mich auch im abgesicherten Modus anmelden, um mich dort, gemäß Anleitung hier aus dem Forum, an die Entfernung von Treiberleichen bzw. die Installation von neuen Treibern zu machen.
Das Problem liegt jetzt daran, daß ich nach Hochfahren im Standardmodus (nicht abgesichert), keine Tastatur bzw. Maus mehr habe. Kurz nachdem der Mauszeiger zu sehen ist, kann ich diesen noch bewegen. Sobald aber das Loginfenster kommt, wird weder auf Tastendruck noch auf Mausbewegung reagiert. Gibt es bezüglich dieses Problems eine Lösungsmöglichkeit ?
Weiterhin braucht der Rechner auch ca. 30 Minuten, bis er bis zum Login-Bildschirm hochfährt.

Danke im Voraus für die Hilfe,

Truman
 

Franz

assimiliert
Hmm,
ein Mainboardwechsel ohne Neuinstallation des BS funktioniert ja häufig.
Allerdings kann ich mir einen flüssigen Wechsel von AGP auf PCIe incl. Prozessorwechsel von P4 auf Dual Core nicht wirklich vorstellen.

Auf der Asus Homepage gibt es entsprechende BIOS Updates für neue Prozessoren (für dein MB gibts eins v. 11.07.06).

Die 1/2 Std. Bootzeit verknüpfe ich ebenfalls mit nicht erkannter Hardware und fehlender Treiber.
Mit dem Wechselspiel Boardrein - Boardraus wirst du auch einiges im Betriebssystem durcheinander gebracht haben.
 

Jurek

schläft auf dem Boardsofa
Neuinstallation von Windows behebt alle deine Probleme! Bei diesem Umbau sehe ich keine andere Lösung.
 

koloth

Chef-Hypochonder
Die beste Möglichkeit bei so einem radikalen Tausch ist sicherlich die Neuinstallation.
Selbst, wenn der Umzug ohne Neuinstallation gelingt, Boot- und Ladezeiten bei Spielen sind bei einer Neuinstallation doch einiges besser.

Die grösste Hürde ist das Umstellen der versch. IDE-Treiber.

Der Heise-Verlag bietet dafür ein spezielles Umzugs-Tool an unter ftp://ftp.heise.de/pub/ct/listings/0218-206.zip
Man muss dabei die Datei MergeIDE.bat ausführen.


Noch eine Möglichkeit, das alte XP weiter zu nutzen:

Alten Rechner normal starten, XP-CD einlegen, setup.exe ausführen, XP installieren auswählen, Installationsart "Update".
Immer "weiter", bis man neu starten soll. Hier jetzt aber keinesfalls neu starten sondern ausschalten (CD drinlassen).
Mainboard tauschen, Bios konfigurieren.
Im Bootmenü "Windows XP...(Setup)" auwählen.
Jetzt werden (hoffentlich :angel) alle benötigten Treiber installiert, nochmal Neustart und das XP ist mit den alten Einstellungen (so MS will ;) ) umgezogen.
 

Truman

Herzlich willkommen!
Hallo zusammen,

erstmal vielen Dank für die Tipps. Treiberseitig scheint alles installiert (es gibt keine unbekannten Geräte oder etwas ähnliches). Was mich wundert ist, daß die Tastatur und die Maus problemlos im abgesicherten Modus funktionieren.
Von einer Neuinstallation wollte ich eigentlich absehen, da ich den Rechner in der Firma verwende und sehr viel Spezialsoftware installiert habe.

Was wird denn für ein Treiber für Tastatur und Maus im abgesicherten Modus verwendet ? Kann man diesen nicht als Standardtreiber installieren ?

Ansonsten werde ich nochmal den Vorschlag von koloth nachvollziehen.

Gruss,

Truman
 

Franz

assimiliert
Ein Versuch wäre, im abgesicherten Modus im Gerätemanager die jeweiligen Treiber zu aktualisieren. Die Installations - CD sollte dann griffbereit sein.
 
Oben