Rastatter Tunnel - diesen Namen solltet Ihr Euch merken!

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Ihr kennt die Elbphilharmonie, ihr kennt BER, ihr kennt Stuttgart 21.
In die lange Tradition der Großprojekte, die ein Vielfaches kosten und scheinbar niemals fertig werden, wird sich vielleicht schon bald ein neuer Name einreihen: Der Rastatter Tunnel.

Dabei handelt es sich um eine unterirdische Schnellbahntrasse der deutschen Bahn. Auf 4,3 Kilometern Länge soll der Tunnel in bis zu 20 Metern Tiefe unter der Stadt hindurch führen - mit bis zu 250 km/h werden die ICEs dann unter uns hindurch flitzen. Geplant wird das Ding - das ist kein Witz - seit 30 Jahren. Damals hat die Bahn den oberirdischen Ausbau der Rheintaltrasse verworfen und eine Unterfahrung ins Spiel gebracht. Die Entscheidung, dass ein Tunnel gebaut werden soll, fiel dann vor 15 Jahren.
Und im Juli diesen Jahres soll es mit dem symbolischen ersten Rammstoß dann tatsächlich los gehen.
Sogar einen Wikipedia-Eintrag haben wir schon.

Damit wir für später schon mal die Fakten zum Ablachen festgehalten haben: Geplante Fertigstellung im Jahr 2022, geplante Kosten 700 Millionen Euro.

Wie üblich geben sich alle Beteiligten zuversichtlich, was den Fertigstellungstermin angeht. Nur bei den Kosten räumt man schon mal ein, dass es inflationsbedingt ein klitzekleines bisschen teurer kommen könnte, die Kalkulation stammt nämlich aus dem Jahr 2011.

Als ich den neuesten Stand heute in der Lokalzeitung gelesen habe, lief mir ein kalter Schauer über den Rücken. 2022 bin ich 52 Jahre alt, und angesichts der Verzögerung, die ganz sicher eintreten wird, habe ich mich zum ersten Mal in meinem Leben gefragt: Ob ich das überhaupt noch erlebe?
 

Schpaik

jeder nach seiner Façon
Teammitglied
ot:
Du hast nen lustigen Rechtschreibfehler in deinem Text. :D ...... oh oh, ich und meine große Klappe


Na, da will ich dir doch mal Mut machen.

Bürgerverein Rahlstedt e.V.


Am 5. April 1892 war die „große Versammlung“, die den Bau des Bahnhofs beschloss. [...] Neben dem Bahnhof mit Güterabfertigung war der Bau einer Unterführung (für Fahrzeuge) zu gesagt (etwa da, wo heute der Tunnel ist). Dieser Bau wurde nie durchgeführt.

Ganz richtig ist der Text an der Stelle nun nicht. Vor etwa drei Jahren wurde diese Unterführung tatsächlich gebaut im Zuge der Erweiterung des Busbahnhofes. Von einem Tunnel würde ich an dieser Stelle nicht sprechen.

Alles in allem hat also von der Planung bis zur Umsetzung dieser Unterführung (für Fahrzeuge) rund 118 Jahre gedauert.

Da ist doch euer Rastätter Projekt noch in den Kinderschuhen. :ätsch

:)
 
Zuletzt bearbeitet:

Schpaik

jeder nach seiner Façon
Teammitglied
Hm, klingt in meinen Ohren irgendwie seltsam. Kommt wahrscheinlich daher, dass in vielen anderen Fällen das a bei der Mehrzahl zum ä wird.
(der Fall, die Fälle; die Stadt, die Städte; usw.)

Ne Erklärung, warum das so ist, hast du wahrscheinlich auch nicht so schnell zur Hand, oder?

Zum Rechtschreibfehler: Ich Depp, :bekloppt da war ich schon wieder einmal zwei Gedanken weiter. Ne, du hast schon Recht, ist keiner. (Kannst zu suchen aufhören)

Ich geh jetzt zur Strafe zwei Minuten auf die Stille Treppe. Ist dann (auch für die Rastatter) alles wieder gut?
 

Zweierpotenz

schläft auf dem Boardsofa
Erstens: Hat Rastatt nicht schon einen Tunnel? Wozu brauchen die noch einen weiteren?
Zweitens: Wäre es nicht vielleicht billiger, die Bahn einen kleinen Pissbogen um Rastatt fahren zu lassen - oder die paar Häuser einfach ein paar Meter zu verschieben (auf irgendeine Rheinwiese oder so), damit man Platz für die Bahntrasse hat? :D
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Unter unserem Haus führt der Tunnel nicht durch, darum bin ich jeder Alternative gegenüber aufgeschlossen :D.
 

Lollypop

assimiliert
Erstens: Hat Rastatt nicht schon einen Tunnel? Wozu brauchen die noch einen weiteren?
Zweitens: Wäre es nicht vielleicht billiger, die Bahn einen kleinen Pissbogen um Rastatt fahren zu lassen - oder die paar Häuser einfach ein paar Meter zu verschieben (auf irgendeine Rheinwiese oder so), damit man Platz für die Bahntrasse hat? :D

Für diesen impertinenten Text sollte ich Dir die gesammte Potenz nehmen :devil
 

bastelmeister

Kurzstreckenflieger
Ich muss mich doch arg wundern! Keine Demonstranten in Sicht? Tunnelgegner? Hallo? Wo sind denn die Berufsdemonstranten, eine neue Spielwiese tut sich auf! :devil

@Supi: heißt das, du hättest gern eine Alternative unter deinem Haus durch???
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Ja klar, ich mach dann in meinem Keller ein DriveIn auf :ROFLMAO:
Wundert mich in der Tat auch, dass es da bis jetzt noch keine Proteste gab, zumindest wegen der Kosten. Denn die zwei bis drei Milliarden Euro, die der Tunnel am Ende kosten wird, müssen ja erst mal bezahlt werden - von uns, natürlich. Einen Eingriff in die Natur gibt es meines Wissens nicht, die Ein- und Ausfahrten liegen ein Stück außerhalb. Ich werde aber mal schauen, ob da nicht doch irgendwo ein Kastanienbäumchen im Weg steht :D.
 

Schpaik

jeder nach seiner Façon
Teammitglied
Denn die zwei bis drei Milliarden Euro, die der Tunnel am Ende kosten wird, müssen ja erst mal bezahlt werden - von uns, natürlich.

Also das "wir" bezahlen für den Mist ist schon klar, aber das es erst einmal bezahlt werden muss, stimmt ja so nicht. Das wird einfach aus dem großen Topf der vielen dummen Leute genommen, in den wir zwangsweise eh alle einzahlen müssen.
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Obwohl ich Jünger bin als Lolly, sind meine Fähigkeiten zur Ignoranz schon weiter entwickelt :ätsch.
Das liegt wahrscheinlich daran, dass er zu früh von hier weggezogen ist. Aber er musste ja unbedingt...

@Threepwood: Alter Wortklauber :D.
 
Oben