Röntgenbefund: Australier hat seit über 35 Jahren Münzen im Magen

AlterKnacker

Moderator
Teammitglied
Bei einem 71-jähriger Australier wurde bei einer Magendurchleuchtung festgestellt, dass sich darin Münzen befänden, die noch vor der Umstellung in 1966 auf das Dezimalsystem stammten.
Wegen eines Autounfalls musste er zum Röntgen in die Klinik. Dort stellte der Röntgenarzt überraschend fest, dass der 71-Jährige 2 Münzen mit der alten Prägung im Magen stecken hat. Der Mann wusste nicht mehr, wie die Münzen in seinen Magen gelangten.
'Ich bin der Kerl, der immer -sogar als Nackter- Geld dabei hat', so gab der ehemalige Pferdetrainer sein Los zum Besten. Der Arzt wird ihn deswegen jetzt nicht mehr operieren. Die Andenken bleiben. Normalerweise sind Magensäfte chemische Vernichter.

Hehe, Strauße fressen ja auch kleine Steine, damit die Verdauung besser klappt :ROFLMAO:


AK
 

rsjuergen

assimiliert
Da werden wohl bloß die Hologramme übrigbleiben! Das ist auch wieder mal der Beweis, dass es früher doch bessere Qualitäten gab!
 
P

PayDay

Gast
*lol* - naja, das Geldsparen ist schon toll ... was für deine Zukunft tun - in der Jugend Geld futtern und dann im Alter wieder rausnehmen lassen. Gibt zwar keine Zinsen aber dafür ist es sicher aufgehoben :)
 
Oben