[Prozessor] Worauf muss ich achten wenn ich mir einen PC zusammenstellen lasse?

PartyGnom

bekommt Übersicht
Worauf muss ich achten wenn ich mir einen PC zusammenstellen lasse?

Ich will mir einen PC zusammenstellen lassen.
Das Problem : Ich hab keine Ahnung davon... :mad

Wenn ich meinen PC zusammenstell brauch ich nen Prozessor.
Entschieden hab ich mich für einen Dual Core Prozessor (2x 2,4GHz 2MB 64-Bit E6600 Conroe SO 775)für 334.90 Euro.
  • Was bedeutet das 2MB und 64-Bit E6600 Conroe SO775 hinter dem 2x 2,4Ghz?
  • Brauch ich ein bestimmtes Motherboard um diesen Prozessor zu betreiben?
  • Was fuer einen Kuehler und Netzteil sollte ich nehmen?
  • Wuerden 2GB Arbeitsspeicher reichen oder sollte ich lieber 4GB nehmen?
  • Was macht der Arbeitsspeicher eigentlich?
  • Muss ich bei der Auswahl meines Arbeitsspeichers auch auf mein Motherboard achten oder hat das damit gar nix zu tun?
  • Worauf sollte ich bei der Auswahl meiner Grafik bzw. Soundkarte achten?

Ich wuerde mich ueber jede Hilfe/ Antwort freuen ich kenne mich noch nicht so gut aus will aberin absehbarer Zeit ueber Computer bescheid wissen.

Danke schon im Vorraus.

Mit freundlichen Grüßen Andy/PartyGnom
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

little tyrolean

Elder Statesman
Erst mal herzlich willkommen hier :)
Mit Tips zur Hardware ist das so eine Sache:
Was willst du mit dem PC hauptsächlich machen? Danach richtet sich, was du einbauen (lassen) willst.

Mein Tip:
Am besten gehst du zu einem (kleineren) Händler in deiner Gegend und läßt dich von dem beraten.
Mag sein, daß das etwas teurer ist, aber ein PC, der ohne Ärger läuft, ist das wert...
 

Techy

Kulturbanause!
Teammitglied
PartyGnom schrieb:
[...]
  • Was bedeutet das 2MB und 64-Bit E6600 Conroe SO775 hinter dem 2x 2,4Ghz?
das 2MB bezieht sich auf die Größe des L2 Caches der CPU. das 64-Bit auf die Architektur. E6600 Conroe sind interne Bezeichnungen um die CPU eindeutig zu identifizieren und mit Sockel 775 ist die Aufnahme auf das Mainboard gemeint. (der Sockel).

PartyGnom schrieb:
  • Brauch ich ein bestimmtes Motherboard um diesen Prozessor zu betreiben?
ja, für diese CPU benötigst du ein Mainboard welches für deine CPU ausgelegt ist. Also eins mit Core2Duo Unterstützung und mit Sockel 775.

  • Was fuer einen Kuehler und Netzteil sollte ich nehmen?
der Kühler sollte deiner CPU entsprechen. Die Kühlerhersteller geben an, für welche CPU und welcher Sockel ihr Kühler ausgelegt ist. Meist gibt es auch weitere Informationen, wenn man Anwenderberichte zu den Kühlern sucht. (Nicht jeder Kühler leistet das, was der Hersteller behauptet)
ein Markennetzteil mit ~380Watt reicht aus. Allerdings musst du hier darauf achten, das es einen 24 Poligen ATX Stecker hat.

  • Wuerden 2GB Arbeitsspeicher reichen oder sollte ich lieber 4GB nehmen?
Entgegen der Regel, nichts ist durch mehr zu ersetzen als noch mehr ...
Bleib bei 2GB.
Wie schon LittleTy sagte, was hast du überhaupt mit dem PC genau vor !?

  • Was macht der Arbeitsspeicher eigentlich?
der Arbeitsspeicher ist ein Speicher, in dem dein PC seine Daten ablegen und verarbeiten kann. Durch seinen speziellen Aufbau ist der Arbeitsspeicher um ein Vielfaches schneller als z.B die Festplatte. Ohne diesen Arbeitsspeicher könntest du mit deinem PC nicht in angemessener Geschwindigkeit arbeiten. Jedes Programm, was auf deinem PC läuft (das Betriebssystem eingeschlossen) belegen einen gewissen Anteil am Arbeitsspeicher.

  • Muss ich bei der Auswahl meines Arbeitsspeichers auch auf mein Motherboard achten oder hat das damit gar nix zu tun?
Wie für die CPU muss das Motherboard die Unterstützung für deine Art an Arbeitsspeicher bereithalten. Also musst du darauf achten, das der Arbeitsspeicher zum Mainboard passt. (und zur CPU!)

  • Worauf sollte ich bei der Auswahl meiner Grafik bzw. Soundkarte achten?
Können wir dir erst sagen, wenn du uns mitteilst, was du vor hast mit deinem PC.

Ich wuerde mich ueber jede Hilfe/ Antwort freuen ich kenne mich noch nicht so gut aus will aberin absehbarer Zeit ueber Computer bescheid wissen.

Danke schon im Vorraus.

Mit freundlichen Grüßen Andy/PartyGnom
Kein Problem, Antworten bekommst du :)
Aber auch ich rate dir, halte dich an den Ratschlag von LittleTy und lass dich vor Ort beraten.

Wir können dich hier nun mit Fachbegriffen totschmeißen.
Die Frage: "Wie funktioniert ein PC" bzw. "Wie funktionieren die PC-Komponenten" Habe ich eher erwartet. Das hilft dir, die Zusammenhänge besser zu verstehen.
 

PartyGnom

bekommt Übersicht
2 MB lache 64-bit

Was waeren wenn ich nur 1 MB lache und 32-bit haette wuerde das was aendern?? Was macht das genau. Das mit dem Fachhaendler ist ein Problem ich wohne ziemlich weit ausserhalb und zum nächsten PC laden brauch ich ne 3/4 Stunde und ich komm erst um 21:00 von der Arbeit heim. Samstag hat der nur bis um 13:00 auf, ich versuch da aber jetzt am wochenende mal vorbei zu schauen. Zuden Fachbegriffen:

Die versteh ich auch nicht so ganz aber ich danke dir 10000 mal fuer deine Antwort hat schon echt viel gebracht.(y)

Noch eine Frage zum motherboard hab ich das richtig verstanden dass man den Prozessor und weitere Teile (Festplatte Arbeitsspeicher Grafikkarte u.s.w.) and das Motherboard anschliesst? Wenn ja, dann muss ich dann bei jedem der teile genau darauf achten ob das jeweilige teil sich anschliessen laesst?

Mein PC verwende ich fuer arbeit z.b. (Excel, PP, word, internet latex...)
oftals laufen halt viele viele Programme gleichzeitig (5-10) oder noch mehr.
Ausserdem spiele ich auch manchmal an meinen PC. Spiele die eben 2GHz brauchen. Und ich hab gehoert man sollte aber auf jeden fall einen DualCOre rozessor waehlen wenn man waerere Anwendungen gleichzeitig am laufen hat.

Eigentlich braeuchte ich nicht jetzt gleich einen neuen PC aner mein alter da laeuft eubrhaupt nix mehr. Alle stockt der PC sagt mir immer "Programm not responding" wenn ich ein Fester schliessen will. Viren hab ich auch keine drauf. Ich vermute dass es daran liegt dass ich nur 256MB Ram hab.(wofuer steht eigentlich das RAM?)
Mein alter PC braucht auch ewig wenn ich mein Arbeitsplatz oeffne. Da kommt immer dieses "Suche Laempchen" und schwengt 10 mal hin und her befor der Arbeitsplatz anzeigt. Koente es auch daran liegen (ich fotografiere sehr gerne) dass mein PC langsam ist weil ich 3GB bilder auf meiner C-Platte hab wo mein Betriebssystem auch drauf ist. Ich hab auf meiner C-Platte nicht mehr viel Speicher aber selbst wenn ich alles loeschen wuerde dann haette ich auch nicht mehr viel Speicher auf der C Platte.

Was ich auch nicht machen will ist mein ganzes Windows loeschen.
 

PartyGnom

bekommt Übersicht
thx fuer deine Antowrt japp wollte nur wissen was RAM heisst. Kann jmd mir vllt noch meine anderen Fragen beantworten??
 

Gorkon

Senior Member
64 Bit bei Prozessoren sind ein Feature, das für sehr moderne (64Bit-)Betriebssysteme gebraucht wird. Es steht für einen Satz neuer Prozessorbefehle und die Möglichkeit, besonders viel Arbeitsspecher zu benutzen. Diese werden von einem sogenannten 64Bit-Betriebssystem benötigt. Es ist für Otto Normaluser (noch) überflüssig ist, da z.B. ein "normales" Windows XP auf 32 Bit läuft. Bei einem neuen Prozessor kriegt man aber 64Bit-Unterstützung quasi gratis dazu, also mitnehmen.

Cache ist besonders schneller Speicher im Prozessor. Durch diesen eigenen Speicher wird der Prozi noch um einiges fixer. Viel bringt viel, 2MB Cache sind besser als einer.

Das Mainboard ist eine große Platine im Rechner. Jupp, da stöpselst du alle anderen Sachen rein (Prozessor, Speicher, Grafikkarte usw.). Und jepp, du mußt genau drauf achten, was paßt und was nicht, denn das Mainboard muß
a) einen passenden Steckplatz haben
b) die entsprechende Komponente "kennen" (ganz neue Teile auf alten Mainboards gehen manchmal nicht)
Steckplätze, auf die man achten muß:
Prozessor (z.B: Sockel 775)
Speicher (z.B. DDR2)
Grafikkarte (z.B. PCI-E)
So ziemlich alle anderen Steckkarten benutzen PCI-Anschlüsse, die gibt es auf jedem halbwegs aktuellen Mainboard. Und das Netzteil sollte nachher genug Saft für alle Komponenten liefern, das ist aber eigentlich erst dann relevant, wenn du eine besonders stromhungrige Grafikkarte einbaust.

Zum Thema DualCore: Parallel laufende Anwendungs-Programme brauchen primär RAM. Mit 2GB bist du erstmal gut bedient. Excel, Word & Co. brauchen nämlich so gut wie keine Prozessorleistung, wenn sie im Hintergrund hängen und du etwas anderes tust. Dafür ist ein DualCore im Prinzip überflüssig. Anders wäre das mit einer rechenintensiven Anwendung - wenn du ein Video nach DivX umrechnen und gleichzeitig arbeiten willst, würdest du ohne DualCore keinen Spaß haben, da diese Umrechnung einen einzelnen Prozessor komplett beansprucht. Mit einem DC hättest du dann immer noch einen frei.

Spiele unterstützen im Moment nur in wenigen Fällen DualCores (z.B. Oblivion, Prey), aber immer mehr kommende Titel werdend das tun. Wenn du neue Titel zocken willst, ist ein DualCore sicher nicht verkehrt. (Und eine brüllige Grafikkarte auch nicht. ;)) Da du einen komplett neuen Rechner zusammenstellst, nimm aber auf jeden Fall einen DC. Sie sind günstig genug, und mehr Leistung schadet nie. Die Intels bringen zur Zeit mehr Leistung als die AMD's, der E6600 paßt also.

Ein Rat: Wenn du selbst basteln willst, würde ich zumindest jemanden dazuholen, der sich damit auskennt. Man kann einiges falsch machen beim Zusammenbau, und wenn es beim Einschalten dann raucht und stinkt, hast du mal eben 1000€ oder mehr abgefackelt - das muß nicht sein.


Was den lahmen Arbeitsplatz angeht beim aktuellen Rechner angeht, das dürfte primär an zu wenig Speicher liegen. Windows XP z.B. frißt alleine schon 256MB. Wenn der RAM alle ist, schreibt Win stattdessen die Daten auf die Festplatte. So. Wenn es dann versucht, die Bilderliste von der Platte zu lesen, aber gleichzeitig an einer anderen Stelle auf die Platte schreibt, weil der RAM alle ist, wird die ganze Sache furchtbar langsam. Entsprechend reagieren Programme wahrscheinlich nicht, weil sie etwas aus dem RAM holen wollen, was aber irgendwo auf der Platte liegt, die Platte aber wiederum gerade anderweitig beschäftigt ist. Fazit: Zu wenig RAM stinkt.

An zu vielen Fotos sollte es nicht liegen, wenn du deine Sammlung einigermaßen sortiert hast (jeweils einen Ordner pro Thema). Zu viele Dateien in einem einzigen Ordner können Probleme machen, da zickt afaik irgendwann das Dateisystem herum, aber nix genaues weiß ich da nicht.
 

PartyGnom

bekommt Übersicht
Danke

Wow danke das hat mir geholfen. Thx 1000 mal wuerdest du mir empfehlen einene neuen rechner zu kaufen oder mein Arbeitsspeicher aufzustocken??

Und ich moechte den PC nur zusammenstellen lassen. Nicht selber bauen (das ist dann der naechste Schritt, irgendwann will ich das auch tun koennen =) )

aber erst mal lasse ich mir einen zusammenstellen ich waehle nur die Komponenten im internet und der Fachmann macht das dann. (Koenntet ihr mir da irgend ne Seite im internet empfehlen? Ne Beratungsseite waer vllt auch nicht schlecht wo man einfach en paar allgemeine Informationen zu Computern bekommt. Bitte nix mit zu viel Fachwörtern.)

Ich will nur sichergehen das was ich da zusammenstellen lasse sinn macht und der rechner dann nachher auch funktioniert.
Und noch ein prioblem zu meinem alten rechner, frueher lief derja ganz ok auch mit 265MB RAM hetzt nicht mehr (viren sinds auch nicht)
 
Zuletzt bearbeitet:

oxfort

Geht bald.
Herzlich willkommen,:)

bitte unbedingt den Tip von little ty. beachten, gehe zu einem kleineren Händler der Dich gut beraten wird. Nichts gegen die großen Ketten, aber hier sollte man kaufen, wenn man sich schon etwas auskennt oder einen Bekannten in der Nähe hat, der einem kurzfristig helfen kann.

Wenn ich an meinen ersten 486er, 1GB HDD, 120 mghz denke, war ich froh einen Händler in der Nähe zu haben. Der hat mir nachträglich eine Soundkarte eingebaut (kostenlos), was ich heute natürlich selber machen würde.

Gruß
Oxfort
 

nanx

treuer Stammgast
Ein pc ist ein seltsames Ding, die Geschwindigkeit richtet sich meist nach dem langsamsten Glied. Wenn ich einen PC kaufe, achte ich immer darauf eine schnelle Festplatte zu kaufen, viel RAM und ein sehr gutes Motherboard. Grafikkarte, etc sind zum Gamen wichtig.

Ich kaufe auch meist nicht gleich das neuste, weil der Preisverlust da am grössten wäre. Jedenfalls versuche ich mich da zusammenzureissen. In deinem Fall würde ich aber auf jeden Fall einen 64 Bit Prozessor kaufen. Denn es gibt nichts blöderes.. als wenn die Software schneller laufen könnte.. als die Hardware
 
Oben