WLAN Programm LAN WLAN

firstarsch

nicht mehr wegzudenken
Hallo
hab mal ne Frage, gibt es ein Programm womit man einstellen kann das das WLAN nur für das Inet ist und das LAN nur für Datenaustausch zwischen meinen beiden Rechnern?

mfg
 
hi,
ja.
das war die kürzestes Anwort, die ich geben kann.

Die viel länger ausfallende würde die Stichworte Routen definieren, Proxy, Paketfilterung auschweifend in das Spiel bringen vermutlich ;)

Ein paar mehr Infos wären schon sehr wichtig.
 
Das Stichwort ist "routing". Es gibt den Kommandozeilenbefehl "route" innerhalb Windows. Wirf Google an und such danach. Ist nicht ganz einfach, man lernt per Webseiten aber enorm dazu und irgendwann hat man(n)s kappiert.
Ein externes Programm, das das macht, kenne ich nicht.

Link: Routingtabelle
 
hi,

also die "Programme" sind teilweise Bestandteil des Betriebssystems, wie route.exe etc

Schwierigkeit ist: die Routen funktionieren unterm Strich in Webanwendungen und Windows nur zu ca 85%.
Also muss man noch was an weiteren Aufwand drauflegen, um auch den Rest einzufangen (vorzugsweise den Teil, der sich nicht an Webbrowser einstellungen hält und weiterem, Flash, Windows Update und weiteres)

Stichwort hier ist ein Paketfilter, der ausgehende Kommunikation der jeweiligen Netzwerkkarte ensprechend blockt und auch in eine vorgegebene Richtung weiterleitet ergänzend. In Kombination bspw. auch mit Browser und Programm Header Regeln
Schwierigkeit hier: du musst alle Protokolle und Ports berücksichtigen. Viele Lösungen beherrschen das nicht zuverlässig.
Ich würde mir genug Zeit zum testen und überprüfen hierbei lassen.
Und nein, sowas wie Zonealarm kann das nicht zuverlässig. Jedenfalls nicht in den Versionen in 2009, wo ich das exemplarisch jmd demonstrieren konnte (DNS Anfragen u.a. - wurden laut ZA geblockt aber waren messbar am Router)

Abgerundet werden kann das Ganze durch einen (je nach Geschmack auch transparenten) Proxy, der für eine der beiden Karten oder auch via Benutzeranmeldung Ausnahmen ggf. definiert.

Klingt alles ein wenig kompliziert. Es geht aber ;)

Hier in der Linux Sektion gibt es eine Link zu IPcop; ergänzend mit BOT, advanced Proxy/URL Filter kann man das und noch viel tiefer gehendes damit recht einfach umsetzen, wenn man ein externes Gerät zusätzlich anschliessen mag.
Vyatta ist ein anderes System bspw. Es gibt sehr viele derartiger Lösungen.

viele Grüsse
74min
 
Ausgehend von einer reinen Windows Client Umgebung und der Nutzung der Windows Datei und Druckerfreigabe, hier mein Vorschlag:

Wlan Verbindung:
IP Adressen mit Gateway und DNS eintragen (ggf. DHCP einfach eingestellt lassen, falls schon eingestellt)
Bindung an die Windows Datei und Druckerfreigabe entfernen

LAN verbindung
separater IP Adressbereich, Gateway u. DNS nicht ausfüllen
Bindung an die Windows Datei und Druckerfreigabe nicht entfernen.

Das sollte klappen...
 
Ausgehend von einer reinen Windows Client Umgebung und der Nutzung der Windows Datei und Druckerfreigabe, hier mein Vorschlag:

Wlan Verbindung:
IP Adressen mit Gateway und DNS eintragen (ggf. DHCP einfach eingestellt lassen, falls schon eingestellt)
Bindung an die Windows Datei und Druckerfreigabe entfernen

LAN verbindung
separater IP Adressbereich, Gateway u. DNS nicht ausfüllen
Bindung an die Windows Datei und Druckerfreigabe nicht entfernen.

Das sollte klappen...


Ist doch das Gleiche wie mehere Netzwerkkarten für verschiedene Netze auf einem Rechner.
 
Richtig. Interessant wird es, wenn man die beiden "Netzwerke" so "zusammenkoppeln" will, dass die miteinander kommunizieren können - wobei wir wieder bei "route add" wären.
 
Abgesehen von schlecht konfigurierbaren (IPCop) Firewall/Router Lösungen, Konsumenten- Fritzboxen, Speedports und Konsorten:

1.) Um das Routing kommst du nicht herum.

2.) In jedem Fall brauchst du eine(n) Dienst/Funktion/Router zwischen LAN, WLAN und I-Net Anschluss.
 
Oben