Vista Problem nach Vista Installation

Doesel

kennt sich schon aus
Hallo zusammen,
ich habe ein Problem nach dem Versuch, Windows Vista Ultimate zu installieren.
Folgende Konstellation:
PC mit 160GB SATA und 80GB IDE Platten. Auf der SATA Platte läuft mein XP, auf der IDE Platte war ein Linux installiert (10GB) und 2x30 GB Partitionen für Windows.
Hab nach einem Neustart von der DVD gebootet und im Menü versucht, die Linux Partitionen zu formatieren. Doch schon bei der ersten Partition (Boot Partition von Linux wars) hatte ich ewige Zeiten die Sanduhr, aber nix ging mehr. Also hab ich den PC per Reset neugestartet.
Nun komm ich nicht mehr an die IDE Platte ran: sobald die Platte eingesteckt ist fährt der PC nicht mehr hoch, selbst mit XP.. das Bootlogo geht einfach nicht weg. Nur mit der IDE Platte erkennt er kein System (wie auch), und wenn ich versuche mit der DVD zu booten siehts so aus, als wenn Vista starten würde, aber auch da passiert nix. Ich komme nicht mehr in das Vista Menü, wenn ich von der DVD booten will. Wenn ich mit der XP CD booten will passiert auch nix, es erscheint kurz dass die Hardwarekonfiguration überprüft wird, aber das wars dann auch schon. Habe mir dann noch eine Ubuntu Live CD geschnappt und damit versucht, auf meine IDE Platte zuzugreifen, aber da erscheint irgendwie nur wirres Zeug..
Bin etwas verzweifelt, wäre gut wenn mir diesbezüglich jemand ein paar Tips zukommen lassen könnte ;)
Am schönsten wäre es natürlich wenn ich ins Vista Bootmenü kommen würde und die Partitionierungen neu vornehmen könnte! ;)

Gruß
Doesel
 

Doesel

kennt sich schon aus
ne, Festplattenfehler schliesse ich eigentlich aus, und dieses Tool ist bei der Live CD von Ubuntu dabei und hat auch nichts gebracht

es scheint so als wenn der mit der Installation von Vista begonnen hat, diese wurde aber abgebrochen. Ich will die einfach nur wieder neu starten...
 

little tyrolean

Elder Statesman
Wenn gar nichts mehr über irgend eine Boot-CD geht,
vermute ich einfach einmal, daß die Jumper falsch gesetzt sind oder dein CD-ROM sich verabschiedet hat.

Es gibt ausgesprochen ungute Zufälle... :mad
 

Aldan

nicht mehr wegzudenken
@Doesel

Hab nach einem Neustart von der DVD gebootet und im Menü versucht, die Linux Partitionen zu formatieren.
Das war ein schlimmer Fehler, Du hättest zuerst diese Partition löschen müßen und dann eine neue erstellen müßen. Linux Partitionen mit Windows Programmen zu löschen führt oft zu solchen Fehler.

Doch schon bei der ersten Partition (Boot Partition von Linux wars) hatte ich ewige Zeiten die Sanduhr, aber nix ging mehr. Also hab ich den PC per Reset neugestartet.
Nun komm ich nicht mehr an die IDE Platte ran: sobald die Platte eingesteckt ist fährt der PC nicht mehr hoch, selbst mit XP.. das Bootlogo geht einfach nicht weg.
Wie soll er auch hochfahren??? Du hast mit Deinem Formatversuch den MBR und Partitionstabelle vermurkst.

Es gibt jetzt nur noch eins besorge Dir das prog. " s0kill " (s,null,kill) (mit google) eine win 98 Startdisk um den Rechner zu starten, dann die Disk mit s0kill und das Programm starten und den Anweißungen folgen.
Nun sollte die Platte wieder funzen. Wenn nicht kannst Du sie mir Schenken :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Doesel

kennt sich schon aus
dank dir, werd ich sofort ausprobieren ;)
dass die Platte nicht booten konnte war mir bewusst, wollte es nur nochmal dazu schreiben um eventuellen Fragen vorzubeugen :D
 

Doesel

kennt sich schon aus
ok, habs nun wieder ein paar Mal probiert, aber leider keinen Erfolg. Sobald 98 von der CD starten soll, bleibt der Bildschirm schwarz und nix passiert mehr. Weiss nicht mehr was ich noch genau machen soll, krieg den PC einfach nicht mit der "defekten" Platte hochgefahren..
 

Predator23

Herzlich willkommen!
Hi,

meine Schwester hatte ein ähnliches Problem, bei ihr war es aber Win XP Home. Ich habe ihre Festplatte an meinen PC eingesteckt und sie dadurch nochmal neu formatiert, und dann ging es.

Gruß Jan
 

Aldan

nicht mehr wegzudenken
@Doesel

. Sobald 98 von der CD starten soll, bleibt der Bildschirm schwarz und nix passiert mehr
Klar weil noch immer auf die FP vom Bios zugegriffen wird.

Also ne Win 98 CD habe ich noch nie probiert, immer nur ne Startdisk mit win 98 weil ich ja die Disk mit s0kill im Floppy starten muß und da hat es bisher noch immer funktioniert, allerdings mußt Du im Bios das Floppy als Startlaufwerk angeben so das auf die HD nicht mehr zugeriffen wird, und alle andere LW deaktivieren.
Es kommen oft Leute mit Ihren vermurksten Rechner/Platten zu mir bis jetzt hat es noch immer geholfen.
 

Doesel

kennt sich schon aus
Hallo,
nachdem ich die Platte bei einem Freund eingebaut hatte, konnten wir sie dort wieder formatieren. Zwar waren alle Daten weg aber immerhin ist die Platte wieder funktionsfähig!
Tja, nur scheint Vista generell etwas gegen mich zu haben ;)
Die frisch formatierte Platte wieder eingebaut, und erneut versucht Vista zu installieren. Diesmal ging auch alles beim Partitionieren glatt, kopieren/entpacken der Dateien etc. Doch nach dem 1. Neustart passiert gar nix mehr, es erscheint noch kurz das Bootmenu (da auf der anderen Platte noch XP installiert ist), doch danach passiert gar nix mehr.
Bin echt verzweifelt und drauf und dran, Vista in die Tonne zu kloppen! Wüsste auch nicht was ich falsch gemacht haben könnte...

Irgendjemand eine Idee? :)

Gruß
Doesel
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Das sieht nun danach aus, als habe Vista den Bootloader auf die Platte geschrieben, von der nicht gebootet wird.
Bring uns doch noch mal auf den aktuellen Stand der Platten- und Partitionsdaten und wo welches System liegt.
 

Doesel

kennt sich schon aus
Hallo,

ok dann mal wieder ein kleines Update:
bei der letzten Installation sah es so aus: am SATA Controller hing die 160er HDD mit installiertem Windows XP.
Primary IDE ist eine 80er IBM (Master), Secondary IDE Master mein LG DVD Brenner.

Nun hatte ich die Faxen dicke und dachte mir, dass es vielleicht am XP auf der anderen Platte liegt. Also SATA Platte raus, nur IDE Platte + Brenner drin. Installiert, Neustart... nix passiert. Sobald Vista nach der Installation das erste mal neustarten will passiert nichts!
Entweder ist die Platte kaputt (was ich mir irgendwie nicht vorstellen kann), irgendeine Hardware bereitet Probleme oder meine Vista DVD ist defekt?!

Ich kann auch nach dem Kopieren der Daten wieder von DVD booten und mir dann dort das Reperaturmenü anschauen, und hab auch schon diesen Startup Manager aufgerufen um das überprüfen zu lassen, aber Fehler werden keine gefunden. Sehr sehr komisch...
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Wenn die Vista-DVD kaputt wäre, würdest Du das schon vorher merken, weil alle Daten von der DVD auf die Platte kopiert werden, bevor es mit der Installation überhaupt los geht.
Möglich wäre, dass der MBR der Platte zerschossen ist und das Vista-Setup ihn nicht korrekt beschreiben kann. Wenn aber keine Fehler gefunden werden, ist das in der Tat seltsam.
 
Oben