Problem nach Deinstallation von Dateisystemtreiber: Partition "wegkriegen"?

gechse

fühlt sich hier wohl
Ja ja, ich weiß,
Uraltes Thema.

Aber ich habe ein Problem.

Hatte mir mal expore2fs installiert Konnte damit lesend auf mein ext2/ext3 Partitionen zugreifen. Leider hänge ich an einem Netzwerk. Und diese Netzwerklauferke sind fest bestimmten Laufwerksbuchstaben zugeordnet. (Netzwerkzugriff "NetWarServices" wird nur bei Bedarf gestartet.)
Leider hat XP fest den Laufwerksbuchstaben "F" an die ext2-Partition vergeben. F ist aber für Novell belegt.

Habe also explore2fs deinstalliert. Also die Daten der ext2-Partition werden nicht mehr angezeigt. (Linux funktioniert aber weiterhin problemlos) Schön und gut. Aber leider zeigt mir XP jetzt eine unformatierte Patition "F" an. Also weiterhin Störung beim Novelllaufwerk.

Wie bringe ich XP dazu zu "vergessen" daß da noch eine Partition ist?

Danke schon einmal
 

Bio-logisch

Moderator
Teammitglied
AW: Problem nach Deinstallation von Dateisystemtreiber: Partition "wegkriegen"?

Meinst Du explore2fs oder den http://www.fs-driver.org/ ?
Explore2fs hat keinen Einfluss auf die Laufwerksbuchstaben, dort hast Du nur so eine Art Dateibrowser, mit dem Du auf die ext2/3 Partition lesend zugreifen kannst.

Unabhängig davon:
Die Laufwerksbuchstaben kannst Du bei Windows-XP frei vergeben:
Rechtsklick auf den Arbeitsplatz, verwalten, Datenspeicher, Datenträgerverwaltung.
Dann Rechtsklick auf die Partition, Laufwerksbuchstaben und Pfade ändern.

Kann sein, dass Du dafür den Dateisystemtreiber erst wieder installieren musst.

MfG, Bio
 

gechse

fühlt sich hier wohl
Explore2fs

Explore2fs

meinte ich. (Tipfehler)

Nur sollte jetzt einfach XP vergessen, daß da mal eine Partition war. (Inzwischen arbeiten demnächst gelegentlich andere an meinem Rechner und die geht es absolut nichts an, daß ich da im Hintergrund noch eine Linux-Partiton habe. Die sollen sich nur wundern, daß bei mir manches läuft, was bei denen nicht funktioniert (grins). Außerdem Finger weg von meinen Daten auf Linux.)

Zur Hilfe!
 

Bio-logisch

Moderator
Teammitglied
AW: Problem nach Deinstallation von Dateisystemtreiber: Partition "wegkriegen"?

Explore2fs verändert nichts an den Laufwerksbuchstaben!
Und die Hilfe habe ich bereits genannt ;)
 

gechse

fühlt sich hier wohl
explore2fs

@Bio-logisch:

evtl. hast Du mich falsch verstanden.

Die Linux-Partition soll in XP nicht mehr erscheinen. XP soll sie also vergessen. Das Problem dabei ist nämlich, wenn einer der anderen auf die Linux-Partition klickt kommt
Der Datenträger in Laufwerk F ist nicht formatiert.
Soll er formatiert werden

ja nein
Und wenn jetzt jemand auf --> ja <-- drückt, sind meine sämtliche Linux-Daten flöten.

Laufwerksbuchstaben ändern funktioniert.
Mir geht es um "aus dem Auge aus dem Sinn (der anderen)"

Oder habe ich Dich falsch verstanden?
 

Bio-logisch

Moderator
Teammitglied
AW: Problem nach Deinstallation von Dateisystemtreiber: Partition "wegkriegen"?

Ich verstehe Dein Problem nicht:
Du gehst in die Datenträgerverwaltung, machts einen Rechtsklick auf die betreffende Partition und gehst auf "Laufwerksbuchstaben und -Pfade ändern".

Dann kommt da ein Dialog, in dem der Buchstabe "F:" stehen müsste.
Den markierst Du, klickst auf "Entfernen" und bestätigst die nachfolgende Meldung.
Das war es!
 

gechse

fühlt sich hier wohl
ext LW Entfernen funktioniert nicht

Irgendwie raffe ich es nicht:

das vergessen lassen funktioniert nicht:
siehe Screenshot



XP bietet nur an Laufwerk löschen.
(Fehler bei meiner o.a. Aussage; hatte irrtümlich falsches Lauferk Buchstaben geändert peinlich peinsam)
 

Anhänge

  • lw_loeschen.jpg
    lw_loeschen.jpg
    205,3 KB · Aufrufe: 316

Bio-logisch

Moderator
Teammitglied
AW: Problem nach Deinstallation von Dateisystemtreiber: Partition "wegkriegen"?

Ist doch alles richtig. Windows hat den unbekannten Partitionen keinen Laufwerksbuchstaben zugeordnet, also sollten sie im Arbeitsplatz nicht auftauchen.
 

gechse

fühlt sich hier wohl
nicht vergessen

Leider nicht;
Siehe Screenshot:

LW F ist weiterhin da, beim Anklicken kommt das Formatierungsangebot.
 

Anhänge

  • Arbeitsplatz.jpg
    Arbeitsplatz.jpg
    141,5 KB · Aufrufe: 284

tlx

treuer Stammgast
AW: Problem nach Deinstallation von Dateisystemtreiber: Partition "wegkriegen"?

... und wenns nicht gerade die selbe platte ist, nicht unbedingt im selben rechner, dann weiß der belesene Linuxianer, dass samba die erste wahl ist. :smokin
 

gechse

fühlt sich hier wohl
ich kau mal weiter

Das Problem ist nämlich noch nicht gelöst

also in der Registy steht unter
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\ControlSet001\SessionManager\DOS Devices
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\ControlSet001\SessionManager\DOS Devices
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\SessionManager\DOS Devices

F: REG_SZ \Device\Harddisk0\Partition4

und

HKEY_LCOAL_MACHINE\SYSTEM\MountedDevices
\DosDevices\F: REG_BINARY 01 6c e0 01 00 bc de e0 02 00 00 00
 

ZuluDC

assimiliert
AW: Problem nach Deinstallation von Dateisystemtreiber: Partition "wegkriegen"?

Also ich hab da auch keine rechte Lösung...

Und einfach den Vorhang ziehen und mittels TweakUI das Laufwerk verstecken geht auch ned...?
 

gechse

fühlt sich hier wohl
AW: Problem nach Deinstallation von Dateisystemtreiber: Partition "wegkriegen"?

Danke für den Tip,

aber
Um die Laufwerke A, B, C oder D zu verstecken, geben Sie jeweils als Wert 1, 2, 4 oder 8 an.
Um mehrere Laufwerke gleichzeitig zu verstecken, addieren Sie die Werte.
Um A und D zu verstecken, lautet die Zahl 1 + 8 = 9,
und es handelt sich leider um Laufwerk F

Außedem soll XP das Laufwerk komplett vergessen.
Keinerlei Zugriff auf ext-Partition von XP aus.

Trotzdem Danke
 

Bio-logisch

Moderator
Teammitglied
AW: Problem nach Deinstallation von Dateisystemtreiber: Partition "wegkriegen"?

Ich habe das ganze von hier abgespalten:
https://www.supernature-forum.de/showthread.php?t=26397

Scheint mir eher ein Windows - Problem zu sein...
Was mir dazu noch einfällt:
Bei Partitionmagic und so gibt es die Möglichkeit, eine Partition zu "verstecken". Auf Linuxsysteme hat das so weit ich weiß keinen Effekt, eventuell ist das einen Lösung?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben