[Politik] Wahlen in Berlin/MecPom - was ist Sache?

x45

chronische Wohlfühlitis
Supernature schrieb:
Außerdem ist es nie damit getan, am Sonntagnachmittag den A.... zu heben und sein Kreuzchen zu machen - weder alle vier Jahre noch alle vier Wochen.
Das hört sich imho schon ein wenig nach Resignation an.

Supernature schrieb:
Nur wenn jeder in seiner eigenen kleinen Welt versucht, etwas zu verändern, dann wird sich auch etwas Großes in Bewegung setzen lassen.

Aber könnte man nicht durch eien Volksentscheid versuchen nicht nur in seiner eigenen kleinen Welt sondern auch in der da draussen was zu verändern?
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Ich wollte auf was anderes hinaus. Wenn man Volksentscheide nur dafür einführt, dass die Leute öfter zur Urne trotten, dann ist nichts gewonnen - das Volk muss dann auch willens sein, die getroffene Entscheidung aktiv zu tragen - und zwar nach bester Demokratenpflicht auch von denen, die es gerne anders gehabt hätten.
 

---rOOts---

Senior Member
Ich würde es schon begrüßen hin und wieder zu wichtigen Themen gefragt zu werden,
und nicht immer alles hinnehmen zu müssen!
Wenn die Mehrheit der deutschen JA zur Eu gesagt hätten, hätte ich es akzeptieren müssen.
Aber da glaubt doch wirklich keiner im Ernst drann, oder?
 
Oben