[Politik] Die Piratenpartei

The Mad Hatter

assimiliert
Die Piratenpartei

Netter Artikel auf GMX


Grundsätzlich wäre eine solche Partei, meiner Meinung nach, zumindest als Gegengewicht wünschenswert. Denn bisher scheinen nur die Konzerne eine Lobby in Berlin zu haben.

Zudem würde ich der Partei sogar Chancen einräumen zumindest kleinere Wahlerfolge zu verbuchen. Neue Parteien haben es in Deutschland zwar traditionell sehr schwer, aber noch nie war die Wählerbindung an die etablierten Parteien so schwach. Und in der allgemeinen Politikverdrossenheit halte ich es nicht für ausgeschlossen, daß viele der jüngeren Wähler hier ihr Kreuzchen machen. Frei nach dem Motto "Is' ja eh egal wen ich wähle, also kann ich den großen Parteien ruhig mal ne Schuss vor den Bug setzen."

Eure Meinung?
 

chmul

Moderator
Teammitglied
Nur mit einem einzigen Schwerpunkt kann man keine Politik machen. Man kann zwar eventuell einen kurzzeitigen Achtungserfolg erreichen (den ich allerdings ebenfalls für unwahrscheinlich halte), wirklich etwas bewegen kann man so nicht.
 

A.Tetzlaff

schläft auf dem Boardsofa
Hier ist doch schon eine Alternative Willkommen bei der APPD

Wirklich bewegen tut man damit nichts aber man kann diesen selbstverliebten Bonzen der etablierten Parteien eins auswischen.:D
Meiner Meinung nach besser als nicht wählen.

:) A.Tetzlaff



.
 

The Mad Hatter

assimiliert
chmul schrieb:
Nur mit einem einzigen Schwerpunkt kann man keine Politik machen. Man kann zwar eventuell einen kurzzeitigen Achtungserfolg erreichen (den ich allerdings ebenfalls für unwahrscheinlich halte), wirklich etwas bewegen kann man so nicht.

Jein - langfristig müsste die Partei sich auch in anderen Bereichen ein Programm erarbeiten, was (zu) schwer sein dürfte. Allerdings könnten sie (bei entsprechenden Prozenten) die etablierten Parteien eventuell zum Nachdenken bringen. War ja bei den Grünen anfangs auch nicht anders. Zuerst nicht ernstgenommen - plötzlich aber hatte jede große Partei ein Umweltschutzprogramm auf dem Tablett. Bei den Grünen ging es zwar darum, in allen Lebensbereichen Veränderungen zu bewirken, aber Anfangs haben sie auch nur mit Umweltschutz, Atomausstieg und Abrüstung geworben.
 
Oben