Plagiatsvorwürfe: Apple gegen Samsung

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Apple zieht gegen Samsung vor Gericht.
Der Vorwurf: Samsung soll bei seinen Smartphones und Tablets der Galaxy-Reihe zahlreiche Apple-Patente verletzt, die Produkte quasi kopiert haben.
"Es ist kein Zufall, dass Samsungs aktuelle Produkte dem iPhone und iPad sehr ähnlich sehen, angefangen von der Form der Hardware über die Benutzeroberfläche und sogar bis hin zur Verpackung. Dieses offenkundige Kopieren ist falsch, und wir müssen Apples geistiges Eigentum schützen, wenn Unternehmen unsere Ideen stehlen", wird ein Apple-Sprecher zitiert.
Samsung wehr sich gegen die Vorwürfe und erwägt seinerseits rechtliche Schritte, um diese zu entkräften.

Wie dies im Fall des Smartphones "Galaxy S" gelingen soll, ist mit ein Rätsel - siehe folgende Bilder:

apple-samsung-examples-380x387.png

apple-v.-samsung-2-380x392.png

Da kann man niemanden für dumm verkaufen, das ist ein iPhone-Klon.
Das war auch mein Gedanke, als ich das Galaxy S zum ersten Mal in den Fingern hatte. Und ich konnte das gar nicht verstehen, denn abgesehen von dem etwas zu billig geratenen Gehäuse ist das Galaxy S wirklich ein tolles Smartphone, das gar nicht so tun muss, als sei es ein anderes.
Dennoch bin ich mir sicher, hier wird der Versuch der Gegenwehr in die Hose gehen.

Beim Vergleich iPad gegen Galaxy Tab sehe ich das schon differenzierter.
Ja, das Galaxy Tab ist auch flach, eckig und hat einen Touchscreen mit Icons drauf - eine andere Form macht bei einem Tablet ja auch wenig Sinn.
 

QuHno

Außer Betrieb
Irgendwer hatte sich in den USA auch mal Ladebalken jeglicher Art patentieren lassen... :rolleyes:

Sorry, dass ein Gerät mit einem Bildschirm aussieht wie ein anderes liegt in der Natur der Bildschirme. Dass die Sprechmuschel am einen Ende und das Hörteil am anderen liegt, ebenso und dass man Ecken abrundet gehört sich so, sonst geht nämlich die Hosen oder Jackentsche kaputt - Kameras können auch nur an wenigen Stellen sinnvoll untergebracht werden.

Dass man die Icons ((C) by Xerox) in einem Raster anordnet, ist irgendwie auch vollkommen natürlich ...

... und in meinen Augen sehen die sich nicht ähnlicher, als sie sich auf Grund paralleler Entwicklung ähnlich sehen dürften.
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Apple scheint eher ein Problem mit der Konkurenz zu haben
und hat vermutlich die Hosen gestrichen voll.
Und wuerde es bei einem Mitstreiter klappen, warum nicht
gleich die gesamte Konkurenz entsorgen?
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Wie schon gesagt, in gewissen Dingen müssen sich die Geräte ganz einfach ähneln.
Lautsprecher oben, Mikrofon unten, eine Gehäuseform, die nicht aneckt - alles logisch.
Auch dass man seine eigenen Icons nicht dreieckig macht, nur damit sie denen der Konkurrenz nicht ähnlich sehen, ist nachvollziehbar.

Wer mich kennt, der weiß, dass ich kein Apple-Fan bin, aber in diesem Fall ist das einfach zu eindeutig. Der Knopf mit der Vertiefung in der Mitte, die fast identische Gehäuseform, die abgesetzte untere Icon-Leiste - man könnte es auf den ersten Blick fast verwechseln.

Mein aktuelles Handy ist das HTC Incredible S - wer käme auf die Idee, das für ein iPhone-Plagiat zu halten?

htc_incredible_s.jpg

Worüber man eventuell rein jurisitsch diskutieren könnte wäre die Frage, ob irgendwelche Merkmale bei den Geräten überhaupt schutzfähig sind.
Dennoch wirkt es einfach nur peinlich, wenn so offensichtlich nachgeahmt wird. Ich käme als Designer jedenfalls nie auf die Idee, etwas zu imitieren, weil ich immer der Überzeugung wäre, dass ich es besser kann.
 

QuHno

Außer Betrieb
... Designer: Pöh!

Ingenieure wissen genau, dass es nur eine optimale Form für ein Rad gibt und die ist kreisrund. Alles andere ist nebensächlich wenn das nicht gegeben ist.

Was ich damit sagen will: Wenn etwas optimal funktioniert, soll man es so machen.

Der ganze Kram mit dem Designschutz ist IMHO Kinderkacke, sollen die doch groß ihr Logo auf eine freie Stelle pappen und schon weiß jeder, der keine Schwanzverlängerung nötig hat, dass der Besitzer des mit dem Logo versehenen Geräts zu viel ausgegeben hat.

Wenn sich eine Firma ausschließlich über das Design definiert, ist sie evtl. in der Innenausstattung von Räumen oder auf dem Prêt-à-Porter gut aufgehoben, aber im Technologie Bereich ist das völlige Banane.

Nur mal so am Rand erwähnt:
Es wundert mich, dass die Automobilhersteller anscheinend nicht so wild drauf sind:
Ich habe heute 3 Autos gesehen, die sich glichen wie ein Ei dem anderen - eins kam aus Japan, eins aus Frankreich und eins aus Deutschland und sie waren von Unternehmen die keine Kooperationsverträge für diesen Typ haben ...
 

Vordack

assimiliert
Ich find die Bilder des Samsung Galaxy immer so lustig. Da werden genau so wie beim IPhone immer diese ganzen Icons angezeigt.

1. Der Standard-Startbildschirm sieht gar nicht so aus, dafür muss man erst ein Menu öffnen.
2. Den Startbildschirm kann man total umgestalten so dass er dem IPhone garnicht mehr ähnelt. Wenn man will sieht er so aus wie der HTC Homescreen, wenn man schlauer ist macht man noch mehr mit ihm^^

@Topic
Meiner Ansicht nach ein von vorne rein verlorener Kampf den der Apfel da führt. Sie wissen es auch tuns aber trotzdem da sie die Kohle haben und die Konkurrenz einschüchtern wollen.
 

Jonn

Realist
Bei den schwachsinnigen Begründungen von Apple-das wissen die auch ganz genau.Sehe da eine bestimmte Taktik von Apple: Immer schön im Gespräch bleiben
 

Feroxx

Senior Member
Mein aktuelles Handy ist das HTC Incredible S - wer käme auf die Idee, das für ein iPhone-Plagiat zu halten?

Anhang anzeigen 57823

Mach bei beiden den Bildschirm aus, leg sie nebeneinander, und versuch bei dunkelheit schnell das iPhone ze erwischen - die sehen doch praktisch gleich aus. Ist ja auch klar, die machen ja auch das gleiche. Ich find die Sache in etwa so sinnvoll, als würde eine Flachbildschirmhersteller einen anderen verklagen, weil der kopiert hat, das eine Seite des Bildschirm leuchten kann.

Ich find Trivialpatente für Software quatsch, und das hier ist in etwa genauso sinnvoll.
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
DAS HTC hat eine andere Oberfläche und alleine an der Rückseite könnte ich es auch gefühlt von jedem anderen Handy unterscheiden.
Das iPhone würde ich wahrscheinlich daran erkennen, dass sich spontan die Haut von den Fingerkuppen ablöst :ROFLMAO: :devil
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
In der Standardeinstellung sind sie sich sehr ähnlich - natürlich kann man das Galaxy im Gegensatz zum iPhone sehr stark individualisieren, aber das ist ja nicht die Frage.
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
So habe ich es nicht gemeint, da gebe ich Dir uneingeschränkt Recht - das ist eines der Haupt-Kaufargumente für ein Android-Smartphone.
Ich meinte mit Bezug auf das Thema: Für die Klärung der Frage, ob Samsung mit seiner Oberfläche bei Apple abgekupfert hat, spielt es keine Rolle, dass man diese durch eine andere ersetzen kann.
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Der Grund des Abkupfervorwurfs dürfte aufgrund der aktuellen Meldungen schnell in den
Hintergrund geraten, zumal sich die Konkurrenten hier sicher erst recht deutlich davon distanzieren.
(Ähnlichkeiten mit anderen Funktionen sind rein zufällig! :ROFLMAO:)

Meine Tochter hat mir letztens noch eine Funktion ihres IPhone gezeigt, wo sie auf einer Landkarte
sehen kann, wo sie bisher überall Fotos geschossen hat. :stupid

Ich habe nur gefragt, ob sie überzeugt davon ist, ob die Fotos jetzt nur auf ihrem IPhone sind
oder auch wo anders...? :rolleyes:

Was auch immer Apple da bezweckt, aber der Hype um das IPhone könnte damit schnell versiegen.
 

Vordack

assimiliert
So habe ich es nicht gemeint, da gebe ich Dir uneingeschränkt Recht - das ist eines der Haupt-Kaufargumente für ein Android-Smartphone.
Ich meinte mit Bezug auf das Thema: Für die Klärung der Frage, ob Samsung mit seiner Oberfläche bei Apple abgekupfert hat, spielt es keine Rolle, dass man diese durch eine andere ersetzen kann.

Okay, stimmt. Dennoch hat Android unterscheidliche Oberflächen vorinstalliert, je nachdem bei welchem Anbieter man es kauft. Samsung hat die Touch-Wiz Oberfläche und so haben andere Hersteller auch andere Oberflächen.

Okay, alle sehen ein wenig nach Iphone aus, aber was Apple hier abzieht ist echt nur ne Show. Konkurrenz etwas einschüchtern und Werbung machen.
 

QuHno

Außer Betrieb
Meine Tochter hat mir letztens noch eine Funktion ihres IPhone gezeigt, wo sie auf einer Landkarte
sehen kann, wo sie bisher überall Fotos geschossen hat. :stupid
Könnte auch harmlos sein und nur die Geolocation Daten, die schon seit Urzeiten im JPG Format als Metadaten gespeichert werden können (im IPTC, EXIF und im XMP Teil möglich), werden ausgewertet. Solche Software gibt es schon lange und wurde früher vorzugsweise von Berufsphotographen / Reportern verwendet ...
 
Oben