PC innen reinigen

gechse

fühlt sich hier wohl
Hallo,

gestern habe ich hier https://www.supernature-forum.de/hardware-forum/59558-monitor-nur-beim-2-booten.html eine Frage wegen dem NEUEN PC eines Freundes gehabt.

Seinen ALTEN PC hat er mir dankenswerterweise überlassen. Ist geringfügig defekt, aber mit ein paar Euro, Schaubendreher, Zange und Fingerspitzengefühl wird er bald wieder laufen.

Leider ist mein Freund ein extrem starker Raucher, Ein so starker Raucher, daß sein Arzt ihm verboten hat, ohne medizinische Begleitung mit dem Rauchen aufzuhören.

Ihr könnt Euch vorstellen, wie sein Rechner nach ca. 3 Jahren Räucherkammer aussieht, bzw duftet. Alle Teile innen wie außen sind "gelb" und verströmen einen entsprechenden Geruch. Außen ist das für mich mit einem Kunstfoffreiniger kein großes Problem. Nur wie bringe ich innen die Nikotin(geruchs)spuren soweit wie möglich weg?

Als Wasch- und Spülmschine scheiden ja von vorneherein aus. :)
Febreeze?

Kann mir jemand helfen?


Das Aussehen geht ja noch, aber der Duft ...
 

sErPeNz

Senior Member
Lüften Lüften Lüften, anders denke ich nicht, dass du die Gerüche wegbekommst.

Achte beim Reinigen aber auch darauf, dass du die Lüfter gescheit säuberst, sonst bekommst du mit der Zeit u.U. Hitzeprobleme.

Ansonsten macht sich sowas bestimmt nicht schlecht im Tower :D
 
B

Brummelchen

Gast
Der Rauchergilb bleibt haften - Wegwerfen ist die einzige Lösung, um den ekligen
Gestank loszuwerden. Selbiges gilt auch für eine Wohung, der Gestank bleibt in
der Wand drin, man riecht, wenn es eine Raucherwohung war, egal, wieviel man
lüftet. Und der Gilb brennt sich in den Kunststoff ein und an Metall bleibt er klebrig
haften. Bah, mich schüttelt's, wenn ich an den Rechner denken muss.
Ansonsten bliebe nur eine professionelle Reinigung über, da werden elektronsiche
Geräte mit einem Spezialreiniger behandelt, der Kunsstoff und auch Platinen samt
Chips nicht angreift. Kostet natürlich entsprechend.
 
Zuletzt bearbeitet:

Grainger

Praktizierender Atheist
Brummelchen schrieb:
Selbiges gilt auch für eine Wohung, der Gestank bleibt in der Wand drin, man riecht, wenn es eine Raucherwohung war, egal, wieviel man lüftet.
Ich glaube das hängt auch davon ab wie stark man geraucht hat, ich habe vor über zwei Jahren damit aufgehört (war allerdings nie ein besonders starker Raucher) und in den Tapeten war der Mief schon drin, aber nachdem ich neu tapeziert habe ist davon nichts mehr zu riechen.

Allerdings ist meine gesamte Wohnung gefliest und die Teppiche habe ich entweder ebenfalls erneuert oder zur Teppichreinigung gegeben, ich glaube gerade in Textilien wie Vorhängen, Teppichböden, Bezüge von Polstermöbeln, usw. zieht der Tabakrauch besonders tief ein.

Aber zurück zum Thema: Kunststoffgehäuse lassen sich imho mit Cockpitspray meistens recht gut reinigen, aber wenn sie richtig stark vegilbt sind hilft das auch nicht mehr viel.

Da wäre wohl ein billiges Noname-Gehäuse für 50 Euro die bessere Alternative, von den Platinen ist das wahrscheinlich mit sinnvollem Kostenaufwand gar nicht mehr runter zu kriegen.
 

gechse

fühlt sich hier wohl
Da wäre wohl ein billiges Noname-Gehäuse für 50 Euro die bessere Alternative, von den Platinen ist das wahrscheinlich mit sinnvollem Kostenaufwand gar nicht mehr runter zu kriegen.

Das hatte ich irgendwie befürchtet.
 
Oben