PC "friert" ein

Biberle

gehört zum Inventar
So, bin auch mal wieder hier.

Nachdem ich die IDE-Stecker getauscht hatte, wurde zwar die Festplatte im Bios erkannt, aber das Board erkannte es wohl nicht und machte dauernd einen Neustart. Als ich dann mit der Kanotix-CD booten wollte, ist der PC beim booten wieder eingefroren.
Also bin ich los und hab mir ne neue Platte gekauft und mit neuem Kabel eingebaut. Und wieder das gleiche Problem. Bios erkennt alles, aber dauernd Neustart. Mit der Kanotix CD gebootet und versucht zu installieren. Linux erkennt die Platte und installiert. Neustart über Festplatte versucht, aber es klappt nicht. Mit der Windows-CD gebootet, odch die Installation wird abgebrochen, da Windows keine Festplatten findet.
Also wieder losgezogen und ein neues Board geholt, alles eingebaut, aber das Problem besteht immer noch! Warum werden die Platten im Bios gefunden, aber wenn beim booten drauf zugegriffen wird, wird ein Neustart gemacht. Ich könnt einfach nur noch ko....
Aber wenigstens bleibt er beim booten nicht mehr stehen. :)

Edit: Hab Windows drauf bekommen, da mach ich wohl bei der Linux Installation irgend etwas verkehrt. :(
 
Zuletzt bearbeitet:

klasch

chronische Wohlfühlitis
Hast du nun eine S-ATA Platte? Dann mußt du einen Kernel kompilieren oder auswählen der auch SCSI kann.
 

Biberle

gehört zum Inventar
Nee, hab keine S-Ata Platte.
Die alte Platte hab ich grad mal als slave mit drangehangen und das Bios erkennt im "ersten" Durchlauf die Platte, wird aber ganz langsam beim booten und dann kommt die Meldung "hard disk error".

Ich geh jetzt mal davon aus, das ich ne kaputte Platte und ein kaputtes Board hatte, weil beim Einbau der neuen Platte mit dem alten Board der PC ja immer noch stehen geblieben ist.
Nun ja, dann "krieche" ich jetzt halt mit nem ASRock-Board und ner Seagate-Plattte durch die Gegend rum. ;) :)
 

klasch

chronische Wohlfühlitis
Da lag ich mit Blitzschlag eventuell garnicht so schlecht, da ist meist Board und manchmal auch Platte (Controler dieser) defekt. Wenn du von dem Plattentyp die Platine auftreiben könntest geht sie eventuell wieder. Wenn aber keine wichtigen Daten drauf sind lohnt sich der Aufwand nicht.
 

Biberle

gehört zum Inventar
Auf der Platte sind keine wichtige Daten, die konnte ich vorher noch auf DVD brennen.:)

Hausratversicherung?:angel ;)

Und auch nochmal danke an alle die mir geholfen haben!
 
Oben