PC fährt nicht runter

Dayworker

treuer Stammgast
Hi Leuts da bin ich wieder :D

So ich habe jetzt mal eine neue Frage und zwar:

Wenn ich längere zeit an meinem Rechner Arbeite und ich dnn Abends aus
Machen möchte ist noch alles schön und gut.
dann kommen immer die üblichen schriften:
-Benutzer Einstellungen werden gespeichert
-Winndows wird herunter gefahren

UND dann kommt ja so ein kleines "klick" wo sich der Rechner dann ausschaltet,nach dem "klick" :D sollte der PC eigendlich ausgehen,aber das macht er dann nicht der bleibt dann bei "Windows wird heruntergefahren"
stehen.
Obwohl es kommt auch mal vor das er ohne Probs.ausgeht aber fragt mich nicht warum!
 

klasch

chronische Wohlfühlitis
INF Treiber des Boardherstellers Installiert?
Standart Windows Treiber sind meist hoffnungslos veraltet.

Ist genug Platz auf dem Laufwerk wo sich Windows befindet?
Kann sein das er das defragmentieren der Systemdateien nicht mehr auf die Reihe krigt.
Hast du mal gewartet was passiert, wenn du nicht nachhilfst.
 

freddy_privat

dem Board verfallen
weist du welcher Prozess das Beenden verhindert?
Evtl. steht was in der Ereignisanzeige.
Hast du irgendwelche exotischen PCMCIA Karten in Benutzung?
Mach doch mal eine Systendiagnose mit Tools wie CWSysinfo, SisoftSandra, etc. und poste das Ergebnis

 

Eintracht

Bundesliga-Tabellenführer
Ich habe dieses Problem auch des öfteren. Bei mir kann ich es genau festmachen, und zwar ist es das Programm Ad-Watch (Teil von Ad-Aware). Wenn ich diesen Prozess mit dem Taskmanager beende, fährt der PC sauber runter. Wie gesagt, nicht immer, aber relativ oft.

Schau mal, ob Du evtl. dieses Programm auch im Einsatz hast.
 

freddy_privat

dem Board verfallen
versuch das mal im Abgesicherten Modus, dann weist du ob es an irgend einer Software oder Treiber liegt.


nächste Möglichkeit:

geh unter Start-Ausführen-Msconfig ein. Die letzte Registrierkarte heißt Systemstart. Dort sind alle Programme die sich bei Start laden enthalten. Du machst einfach mal 1 Häkchen z.b ganz oben raus und versuchst ob es geht. Das machst du mit allen Programmen bis du den Übertäter gefunden hast.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Cesar

Froschpornopaparazzi
Versuch mal des:

Dann auf Ausführen klicken, und msconfig eingeben.
Dann bei Allgemein auf Diagnose- Systemstart anklicken, und PC neu starten.
Dann alle Einstellungen in der msconfig rückgängig machen, und wieder neu starten.


Bei mir hat es mal geholfe.
ich hatte das Problem leider auch sehr oft :cry:
 

freddy_privat

dem Board verfallen
Gehe mal alles durch:

1.Windows Herunterfahren beschleunigen bzw. Verlangsamen
Im Verzeichnisbaum:
HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Control\ den Schlüssel
"WaitToKillServiceTimeout" auf 2000 , oder falls Herunterfahren noch langsamer wird
den Wert auf "0" setzen.

Standardwert beträgt 20000 (Millisekunden Angabe)

2.Im Kommandomodus “chkntfs /d” eintippen.
Mit Hilfe dieser Eingabe werden die Standardeinstellungen der
Festplattenüberprüfung geladen.



3. Auslagerungsdatei beim Neustart löschen, dabei muss der Wert,nach Neustart
zurückgesetzt werden.
"HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Control\Session Manager" den Wert des Schlüssels
"ClearPageFileAtShutdown" auf 1 setzten.
4.
Den Shutdownschalter aktivieren
Start/Ausführen/regedit und Enter.
HKEY_LOCAL_MACHINE\ SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Winlogon,
doppelt auf den Wert “PowerdownAfterShutdown” klicken.

Dort den Wert “1” eintragen und mit OK bestätigen.
 
Oben