PC-Absätze: Es blüht wieder ein zartes Pflänzchen

News-Bote

Ich bring die Post
PC-Absätze: Es blüht wieder ein zartes Pflänzchen

Desktop PC Titelbild


Der PC-Markt hat in den vergangenen Jahren eine echte Achterbahnfahrt hingelegt. Lange Jahre ging es stetig bergab, ehe die Nachfrage mit Ausbruch der Corona-Pandemie explodierte. Es folgte ein “Absturz”, doch jetzt gibt es wieder positive Vorzeichen.

Ich habe den Absturz in Anführungszeichen gesetzt, weil es bis 2019 in Stein gemeißelt schien, dass sich der PC-Markt im verwalteten Niedergang befindet. Smartphones und Tablets haben den PC bei vielen Konsumenten ersetzt, angeschaffte PCs wurden außerdem immer länger genutzt. Niemand hätte geglaubt, dass sich dieser Trend noch einmal umkehren lässt.

Dann kam wie bereits erwähnt Corona und katapultierte die Absätze nach oben. Im Jahr 2021 wurden weltweit rund 350 Millionen PCs verkauft, so viele wie seit zehn Jahren nicht mehr. Anschließend flaute die Nachfrage wieder ab und man begann sich zu fragen, ob es vielleicht doch nur ein einmaliger Effekt war.

Nein, sagen die Marktforscher von IDC und ihre aktuellen Erhebungen geben ihnen recht. Im ersten Quartal das Jahres 2024 zogen die Absätze erstmals seit zwei Jahren wieder an. Prozentual macht Apple dabei den größten Sprung, was allerdings auch daran liegt, dass man im Vorjahr aufgrund knapper Komponenten gar nicht so viele Macs ausliefern konnte, wie man hätte verkaufen können.

An der Rangliste hat sich nichts geändert, Lenovo führt den Markt vor HP an, dahinter folgen Dell und Apple. Acer und Asus teilen sich den fünften Platz, wobei der Trend eher für Acer spricht.

Top 5 PC-Hersteller in Q1 2024 (Angaben in Millionen Geräten)
Company1Q24 Shipments1Q24 Market Share1Q23 Shipments1Q23 Market Share1Q24/1Q23 Growth
1. Lenovo13.723.0%12.721.6%7.8%
2. HP Inc12.020.1%12.020.4%0.2%
3. Dell Technologies9.315.5%9.516.1%-2.2%
4. Apple4.88.1%4.27.1%14.6%
5. Acer Group*3.76.2%3.45.7%9.2%
5. ASUS*3.66.1%3.86.4%-4.5%
Others12.621.1%13.322.6%-5.0%
Total59.8100.0%58.9100.0%1.5%
Quelle: IDC Quarterly Personal Computing Device Tracker, April 8, 2024

Insgesamt wurden laut IDC im ersten Quartal weltweit 59,8 Millionen PCs verkauft, das macht ein zartes Plus von 1,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert.

Für den weiteren Verlauf des Jahres wird damit gerechnet, dass die Kurve weiter nach oben zeigt, dafür sollen unter anderem die “KI-PCs” sorgen, also die neuen Geräte mit integrierter NPU, die verschiedene KI-Funktionen lokal ausführen können.

zum Artikel...
 
Oben