Passwort Programm geknackt?

Kabelmichi

chronische Wohlfühlitis
Seit 12 Jahren besitze ich ein Passwortprogramm. Mein Passwort dafür heißt (zb): B234zg
Das Anklick-File: passwort.exe

Jetzt hatte ich vor einigen Tagen mal geangweilt mit meinem Speedcommander in einzelnen Ordner rumgeschaut.
Auch in dem Passwortprogramm. Und siehe da: Das Anklick-file hieß jetzt plötzlich: B345zg.exe :eek:
Natürlich habe ich es wieder als Passwort.exe umbenannt und ein neues Passwort gegeben.

Kann so etwas ein hacker machen? Ich kann 100% garantieren, dass ich so etwa nicht mache.
 

Palladin007

assimiliert
Naja, bei dem Wort Hacker stellen sich mir zwei Fragen:

1. Warum sollte jemand dich hacken?
2. Warum sollte ein Hacker so etwas unsinniges machen?


Im Prinzip, wenn jemand über eine Lücke höhere Rechte auf deinen PC erhält, kann er auch Dateien umbenennen, aber warum, wird mir nicht klar.
Auch für einen Virus wäre das ziemlich sinnlos.

Was das soll, kann ich dir allerdings nicht sagen.


ot:

PS:
Ich wollte mal selber so eine Software schreiben, allerdings hab ich noch nicht angefangen.
Könnte ich aber mal tun, so furchtbar viel ist das wahrscheinlich nicht.

Aber ich habe eine Idee, wie es denke mal ganz gut und vor allem sicher arbeiten würde, da die Passwörter dann gleich doppelt geschützt werden, einmal wird der gesamte Datensatz verschlüsselt, mit dem Account-Namen als Passwort, jedes einzelne Passwort muss dann allerdings noch einmal extra entschlüsselt werden und zwar mit dem Passwort des Accounts.

Wenn ich es hin kriege, eine Hardware-ID aus zu lesen (keine Ahnung, wie das geht), werde ich die dann als zusätzlichen Schlüssel einbauen, sodass diese Daten ausschließlich auf dem einen PC entschlüsselt werden können. Eine Exportier-Funktion würde dann das übertragen auf einen anderen PC ermöglichen.


Das sind aber nur Ideen und ob ich das so hin kriege, kann ich nicht versprechen.
Wenn doch, kann ich es hier ja mal posten
 

oxfort

Geht bald.
Nun, unsere Firmen-Homepage wurde auch gehackt, bzw. der Server, wo diese Hoch geladen ist.
Die Homepage musste neu erstellt werden mit neuer Software, Es wurden ca 3800 Mails verschickt.

Einiges muss ich noch erfragen, Kosten bisher ca. 500 €.

Gehackt wurde also ganz woanders, nicht gezielt seine Homepage.;)

Aber da können andere mehr zu sagen.;)
 

oxfort

Geht bald.
Da ich in einer Firma ja nicht allein angestellt bin, ist es unsere Firma und nicht meine. Also mit Kabelmichi hat es nicht zu tun, zumal es seine eigene Homepage ist.;)

Wenn ich also schreibe "unsere" Firma, zeigt es nur eine Art Verbundenheit mit dieser Firma, nach 23 Jahren Zugehörigkeit.;)
 

HeikeFy

assimiliert
Kabelmichi spricht aber von einer *.exe auf seinem lokalen PC, nicht von einer Seite im Web.
 

Schpaik

jeder nach seiner Façon
Teammitglied
1. Warum sollte jemand dich hacken?
2. Warum sollte ein Hacker so etwas unsinniges machen?

Erstens, weil er/sie es kann und Zweitens um auf fremden Rechnern entweder eine Spur zu hinterlassen oder einfach um rumzuprobieren.

Nicht jeder Hacker ist gleich ein schlimmer, schlimmer Verbrecher. Es gibt immer noch eine ganze Reihe von Leuten, die das eher aus Jux und Tollerei betreiben und so gar keine bösen Absichten haben. Es ist dann mehr so eine Art Spiel, nach dem Motto: Wie komme ich da rein?
 
Oben