Outlook: Viele Änderungen für private Microsoft-Konten sollen Sicherheit verbessern

News-Bote

Ich bring die Post
Outlook: Viele Änderungen für private Microsoft-Konten sollen Sicherheit verbessern

Outlook Titelbild


Microsoft will die Sicherheit von Outlook erhöhen und nimmt dabei in den kommenden Monaten einige Veränderungen über alle Varianten hinweg vor, die sich direkt auf die Nutzer von privaten Microsoft-Konten auswirken werden. Neben der Abschaltung von bestimmten Funktionen wollen die Redmonder dabei auch die Migration auf modernere Apps und Standards beschleunigen.

Folgende Änderungen kündigt Microsoft konkret an:

  • Für die Nutzung von Outlook in externen Mailclients wird ab dem 16. September 2024 der Wechsel auf einen modernen Authentifizierungsstandard (z.B. OAuth2) vollzogen, die einfache Anmeldung mit dem Passwort reicht dann nicht mehr. Die aktuellsten Versionen von Outlook für iOS, Android, macOS, Windows (sowohl das neue Outlook für Windows als auch der klassische Outlook-Client in Microsoft 365) sowie Outlook 2021 (Build 11601.10000) oder höher sind hierfür bereits ausgerüstet. Für Mozilla Thunderbird und Apple Mail hat Microsoft Anleitungen veröffentlicht.
  • Die Lite-Version von Outlook Online, die für ältere Browser gedacht war, wird am 19. August 2024 eingestellt. Die Unterstützung für die normale Version wird weiterhin für Microsoft Edge (ab Version 79.0), Google Chrome (ab Version 79.0), Mozilla Firefox (ab Version 78.0), Safari (ab Version 16.0) und Opera (ab Version 76.0) garantiert.
  • Die Möglichkeit, E-Mails von Gmail über Outlook Online abzurufen und zu verwalten, wird ab dem 30. Juni 2024 eingestellt. Nutzer sollten auf die normalen Desktop-Apps von Outlook oder einen dritten Mailclient zurückgreifen.
  • Microsoft fordert die Nutzer nachdrücklich auf, den Wechsel von Mail & Kalender auf das neue Outlook für Windows innerhalb von Windows 10 und Windows 11 demnächst zu vollziehen, sofern das noch nicht geschehen ist. Hierfür sollen in den nächsten Monaten auch schneller neue Funktionen nachgereicht werden, einige wie ein verbesserter Umgang mit Junk-Mails sind bereits in Arbeit.
  • Als Folge der Abwicklung von Cortana werden für Nutzer von Outlook für iOS und Android letzte Funktionen Ende Juni 2024 abgekündigt. Das betrifft die Funktionen Voice Search und Play My Emails, als Ersatz verweisen die Redmonder auf die nativen OS-Funktionen.

zum Artikel...
 
Oben