Outlook erhält vierte Antwortoption für Besprechungsanfragen: Folgen

News-Bote

Ich bring die Post
Outlook erhält vierte Antwortoption für Besprechungsanfragen: Folgen

Outlook Titelbild


Wenn man zu einer Besprechung eingeladen wird, stehen in Outlook drei Antwortoptionen zur Wahl: Annehmen, mit Vorbehalt annehmen oder Ablehnen. Im kommenden Jahr kommt noch eine vierte Option hinzu: “Folgen”.

In der M365 Roadmap ist der Zweck dieser neuen Option erklärt:

Folgen ist eine neue Meeting-Antwort-Option (RSVP), die über die traditionellen Optionen “Annehmen”, “Mit Vorbehalt” und “Ablehnen” hinausgeht und sich an Personen mit hoher Meeting-Auslastung und sich überschneidenden Terminen richtet. Folgen ist die ideale RSVP-Option für Meetings, an denen Sie nicht teilnehmen können, aber dennoch eingebunden und informiert bleiben möchten. Andere Teilnehmer können sehen, ob Sie einer Besprechung folgen.

Oder in Kurzform: Ich komme nicht, aber sagt mir Bescheid, was Ihr besprochen habt. Rein technisch dürfte es bedeuten, dass man dieses Meeting im Kalender behält und auch Informationen über freigegebene Dateien erhält. Sofern es sich um ein Teams-Meeting handelt, wird man sicherlich auch den Besprechungschat und alle anderen Aktivitäten einsehen können.

Grundsätzlich behandelt eine solche Funktion die Symptome und nicht die Ursache. Wer derart unter Wasser ist, sollte wohl lieber ein paar grundsätzliche Änderungen an seiner Arbeitslast anstreben, aber dieses Problem kann Microsoft logischerweise nicht lösen.

Die Option “Folgen” wird in die Web-Version und das neue Outlook für Windows integriert, im “klassischen” Outlook-Client bleibt also alles beim Alten. Die Einführung ist für März 2024 geplant.

zum Artikel...
 
Oben