OneNote für Windows: Vertikales Registerkarten-Layout jetzt für alle Nutzer

News-Bote

Ich bring die Post
OneNote für Windows: Vertikales Registerkarten-Layout jetzt für alle Nutzer

OneNote Titelbild


Die Registerkarten für die einzelnen Abschnitte eines Notizbuchs lassen sich in OneNote jetzt auch vertikal anordnen. Die entsprechende Funktion ist nun für alle Nutzer verfügbar.

Die Neuerung kommt vor allen Dingen den Nutzern entgegen, die früher oder später von der mit Windows 10 eingeführten Universal App auf die klassische OneNote-Version umsteigen müssen, denn die Universal App wird nicht mehr weiterentwickelt und im Oktober 2025 eingestellt.

Ich gehöre zu den Nutzern, die sich mit der Windows 10 App angefreundet hatten, bin inzwischen aber zum klassischen OneNote zurückgekehrt. Die vertikale Navigation hatte ich am meisten vermisst, seit Januar 2023 war sie in der Insider-Version von OneNote verfügbar und ich habe sofort umgestellt, weil ich das wesentlich übersichtlicher finde. Aber die Geschmäcker sind verschieden und so hat man nun die Wahl zwischen beiden Optionen.

OneNote-Chef Vishnu Nath hat via Twitter angekündigt, dass die alternative Navigation nun allen OneNote-Nutzern zur Verfügung steht.

Excited to say this is now available to all our #OneNote customers on Windows! The choice is yours! https://t.co/DElQfYhr5e

— Vishnu.one (@VishnuNath) March 2, 2023


Zu finden ist der Umschalter in der Menüleiste unter “Ansicht”: Hier taucht die neue Schaltfläche “Registerkartenlayout” auf und über diese kann man zwischen den beiden Ansichten hin und her schalten.

Vertikales Layout in OneNote

OneNote mit vertikalen Tabs

zum Artikel...
 
Oben