Notebook nicht wie bestellt - was jetzt?

Soligor

kennt sich schon aus
Hallo!

Ich habe heute mein Notebook bekommen.
Gleich beim Auspacken habe ich Mängel festgestellt:

Es hat nur 3 anstatt der angegebenen 4 USB 2.0-Ports,
-das Display ist nicht matt sondern glänzend,
-die Tastatur ist im oberen Linken Bereich anscheinend lose, ich kann den gesamten oberen linken Bereich herunterdrücken, rechts ist das nicht so
- die Premium-Tasche hat keinen Tragegurt, wie angegeben

Ich habe extra noch die 320er SATA Platte bestellt, die ist anscheinend eingebaut. Auch die richtige Grafik ist drin. Beim Arbeitsspeicher weiß ich es nicht.

Es handelt sich um dieses Angebot:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=390065952910&_trkparms=tab=Watching

hardwaremania24 - hinterher lese ich natürlich von dem Shop, viele Kunden sind unzufriedend, wie ich auch.

Jetzt kurz vor Feierabend sehe ich keine Chance mehr, dass da noch jemand ans Telefon geht (bis 17 Uhr). Also erst nächsten Montag.

Achja, die Auflösung stimmt auch nicht ganz. Angegeben sind 15,4" mit 1280x800 Pixeln, ich hab aber 1366x768 ?!


Bitte helft mir!
Ich brauche Tipps, wie ich weiter verfahren kann.

Danke!!

Gruß
 

Soligor

kennt sich schon aus
Ja, klar - nur daran müssen die sich dann auch halten... was, wenn nicht? Dann ist das Laptop weg und mein Geld auch..
 

Blacky89

assimiliert
Ja, klar - nur daran müssen die sich dann auch halten... was, wenn nicht? Dann ist das Laptop weg und mein Geld auch..

Es ist doch noch gar nichts passiert, ausser das Du ein "anderes" Gerät wie als bestellt bekommen hast.
Setze den Verkäufer davon in Kenntniss und schau mal was passiert, so ist nun mal der normale Gang.



Wieso geht immer alles sofort von Betrug und Abzocke aus, wenn mal etwas nicht so 100%ig läuft.
Wenn man so etwas verhindern will kauft man halt nicht bei Ebay. sondern sucht den Elektronikhändler seines Vertrauens auf.
 

Soligor

kennt sich schon aus
Ist schon richtig, nur das gute und günstige Angebot hat halt doch gelockt.

Im Grunde wurde mit dem HP Compaq 615 ein völlig anderes Modell verschickt, bestellt war ja das HP 6735s. Das werde ich meiner Mail noch hinzufügen und dann erstmal abwarten, bis die antworten. Oder ich ruf da direkt an.


Ich zweifel an der ganzen Sache, weil ich jetzt hinterher halt Schlechtes gelesen hab. Kann natürlich auch sein, dass das immer irgendwelche Einzelfälle waren, wo sich die Leute besonders aufgeregt haben - das mag ja sein.

Eins muss ich denen aber lassen: Die Kommunikation per Mail war bislang einwandfrei. Du hast Deine Antwort meist noch am selben Tag bekommen - da kenne ich andere Firmen, nach denen Du nach 2-3 Tagen erst eine Antwort bekommst, wenn überhaupt.


Gruß
 

MaXg

assimiliert
Ich zweifel an der ganzen Sache, weil ich jetzt hinterher halt Schlechtes gelesen hab.

Der Verkäufer hat 99,2 % Positive Bewertungen bei über 18.000 Auktionen.
Die Negativen Bewertungen sind anscheinend von Leuten abgegeben worden, die offensichtlich das Angebot nicht richtig gelesen haben.

Ruf einfach mal an. ;)
 

Soligor

kennt sich schon aus
Nach Aussage eines Mitarbeiters über ICQ (die Nummer steht in einem Forum, über Google) wird das Modell 6735s von HP seit etwa einer Woche nicht mehr ausgeliefert. Das Compaq 615 stellt das Nachfolgermodell dar - angeblich soll es sogar besser sein (hat aber nur 3 anstatt 4 USB-Buchsen).

Er hat mir seine Identität bestätigt - ich gab ihm meine Mailadresse, daraufhin suchte er sich meine Anschrift aus der Datenbank raus.

Die Nachfrage bei HP läuft natürlich.

Da ich kaum ein anderes Notebook gefunden hatte, was mir gefiel, werde ich vermutlich doch bei diesem bleiben... die Tasche tausche ich jedoch um.

Gruß
 

MaXg

assimiliert
WOW!

Wenn ich mich sehen will, gehe ich ins Bad.
Hätte unter keinen Umständen ein Hochglanzdisplay akzeptieren können.

Wenn es dennoch passt: Glückwunsch zum neuen NB! :)
 

Soligor

kennt sich schon aus
Hallo!

Das mit dem Display ist vielleicht gar nicht so verkehrt, da ich gestern erst gemerkt habe, dass ein mattes bei Sonnenlicht auch nicht zu erkennen ist.


Neues Problem:

Ich hatte die Premium Notebook Tasche bestellt (11€ Aufpreis), geliefert wurde aber höchstwahrscheinlich die Standard-Version (kein Schultergurt).

Jetzt behauptet HM24 (zugegeben: per ICQ), dass bei jeder Lieferung ein Reklamationsschein beiligen würde.

Normalerweise ist das so! Ja!

Ich bin mir zu 99% sicher, keinen erhalten zu haben. Die Rechnung wurde zusammengetackert, aber wieder getrennt, das sieht man an den Löchern im Papier. Aus welchem Grund sollte ich die Rechnung vom Reklamationsschein trennen? Eben, es gibt keinen. Ich bewahre alle Papiere zusammen auf.

Hab auch schon alles in Frage kommende abgesucht, nichts!

Ich meine, es sind immerhin 11 Euro, mit Versand sogar noch mehr.


Was kann und was sollte ich tun?
Das Rückruf-Formular funktioniert nicht mehr (Server Fehler) und telefonisch ist keiner erreichbar (selbst wenn Mittagspause ist, sollte doch zumindest ein Call Center besetzt sein).
 

timtaya

schläft auf dem Boardsofa
Nimm dir ein Blatt Papier, schreib oben deine Adresse hinein und

formuliere die Reklamation, am besten unter Angabe deiner Kundennummer

bzw. der Bestellnummer, selber. Das sollte für dich zu schaffen und für den Verkäufer

zu lesen sein.
 
Oben